Mit diesem Geschenk von Bushido hat Anna-Maria Ferchichi wohl nicht gerechnet

Abu Dhabi - Bereits am 13. November hat Anna-Maria Ferchichi ihren 41. Geburtstag gefeiert - ihr wohl schönstes Geschenk von Ehemann Bushido (44) hat sie jetzt aber wohl nachträglich bekommen.

Nach dem neuerlichen Antrag strahlt Anna-Maria Ferchichi (41) über das ganze Gesicht. An ihrem Ringfinger prangt jetzt ein mehrkarätiger Diamant.
Nach dem neuerlichen Antrag strahlt Anna-Maria Ferchichi (41) über das ganze Gesicht. An ihrem Ringfinger prangt jetzt ein mehrkarätiger Diamant.  © Screenshot/Instagram/bush1do (Bildmontage)

Der Rapper machte ihr nämlich zum zweiten Mal einen Heiratsantrag, den die 41-Jährige natürlich liebend gern annahm. Besiegelt wurde das ganze mit einem riesigen Klunker von "Tiffany & Co.", den die achtfache Mama im Anschluss stolz bei Instagram präsentierte.

Im Vorfeld wusste sie natürlich nichts von dem neuerlichen Antrag. Nur Bushido und die Kinder waren eingeweiht und die haben alle dichtgehalten, wie Anna-Maria erklärte. "Los geht's, wohin werde ich entführt?", fragte sie ihren Mann, der nur entgegnete, dass es sich um eine Überraschung handle.

Und dafür hat der Rapper sich mächtig ins Zeug gelegt, denn der Weg führte das Promi-Paar ins rund 140 Kilometer entfernte Nachbar-Emirat Abu-Dhabi.

Bushido: 50.000 Euro Fixkosten im Monat: Bushido gibt Einblicke in sein Luxus-Leben in Dubai!
Bushido 50.000 Euro Fixkosten im Monat: Bushido gibt Einblicke in sein Luxus-Leben in Dubai!

Hier hatte der 44-Jährige im Park Hyatt Hotel alles für ein romantisches Essen am Strand herrichten lassen, inklusive Lichter-Herz und langem rotem Teppich, der mit Rosenblättern betreut war.

Bushido hat sich für seinen zweiten Heiratsantrag mächtig ins Zeug gelegt

Bushido (44) filmt das Hotelzimmer in Abu-Dhabi, das vom Personal mit Fotos und Sprüchen hergerichtet wurde.
Bushido (44) filmt das Hotelzimmer in Abu-Dhabi, das vom Personal mit Fotos und Sprüchen hergerichtet wurde.  © Screenshot/Instagram/bush1do (Bildmontage)

Als sie das Setting erblickte, schien Ferchichi eine Vorahnung zu haben: "Wüsste ich nicht, dass ich verheiratet wär, würde ich denken, ich würde jetzt einen Antrag bekommen", mutmaßte sie aufgeregt.

Später stellte sie jedoch klar, dass das einfach nur so dahergeredet gewesen sei. "Im Leben habe ich damit nicht gerechnet. Ich fasse es nicht", ließ sie in ihrer Insta-Story glücklich wissen.

Und was ist der Grund, für die Erneuerung dieses Bundes? Der ist eigentlich ganz einfach, wie Bushido erklärte: "Weil wir gesagt haben, nach zehn Jahren werden wir noch mal heiraten."

Bushido: Bushido-Prozess gegen Arafat Abou-Chaker: Kein Ende in Sicht
Bushido Bushido-Prozess gegen Arafat Abou-Chaker: Kein Ende in Sicht

Ihr Zehnjähriges sei aber in Berlin ins Wasser gefallen, "weil die Babys Corona hatten und wir völlig am Ende waren", erinnerte sich Anna-Maria. Sie hätte daher erst zum 15. oder 20. Hochzeitstag mit einem zweiten Antrag gerechnet.

"Es berührt mich noch mehr als beim 1. Mal vor 10,5 Jahren! Du kennst mich fast 12 Jahre, kennst all meine Fehler und Macken... und dennoch möchtest du mich ein 2. Mal heiraten", kommentierte Bushido gerührt ein Foto des Rings in seiner Instagram-Story.

Einen kleinen Wermutstropfen gab es dann allerdings doch noch, denn gleich bei ihrer Rückkehr nach Dubai musste das Paar den Ring umtauschen gehen, "da meine Wurschtfinger zu dick sind", wie Anna-Maria Ferchichi bemerkte.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/bush1do (Bildmontage)

Mehr zum Thema Bushido: