Carmen Geiss schockt mit Foto nach Augen-OP, Fan witzelt: "Zum Glück kein Zettel am Zeh!"

Köln - Carmen (57) und Robert Geiss (59) haben ihre Augen-Operation hinter sich. Im Netz teilte die Millionärsgattin nun einige Eindrücke des Eingriffs. Ein zynischer Fan-Kommentar sorgt für Lacher!

Carmen Geiss (57) unterzog sich in Worms seiner Operation an ihren beiden Augen.
Carmen Geiss (57) unterzog sich in Worms seiner Operation an ihren beiden Augen.  © Instagram/carmengeiss_1965 (Screenshots, Bildmontage)

Per Privatjet ging es für das Unternehmer-Paar Anfang der Woche ausnahmsweise mal nicht nach Monaco, Saint-Tropez oder Dubai, sondern nach… Worms! Dort haben sich die Kult-Auswanderer bei einem Spezialisten Linsen in die Augen implantieren lassen, um den vollen Durchblick zu erhalten.

Bei Instagram hielten Carmen und Robert ihre vielen Fans über den Verlauf der Behandlung stets auf dem Laufenden. Zwar ging der 57-Jährigen ihr Allerwertester vor dem Eingriff ordentlich auf Grundeis, doch am Ende lief sowohl bei ihr als auch bei ihrem Göttergatten alles glatt.

Stolz verkündete die Geschäftsfrau: "Die OP dauerte nur circa 15 Minuten pro Auge. Ich kann jetzt gucken wie ein Adler. Es lohnt sich!" Um ihren rund 894.000 Followern noch ein realistischeres Bild von dem Eingriff zeichnen zu können, teilte die Zweifach-Mama im Nachgang noch eine intime Bilderreihe mit zahlreichen Post-OP-Aufnahmen.

Carmen Geiss: Nach Coming-out: Carmen Geiss packt über Ralf Schumacher und seinen Lover aus!
Carmen Geiss Nach Coming-out: Carmen Geiss packt über Ralf Schumacher und seinen Lover aus!

Dabei stach vor allem ein Schnappschuss ins Auge, der die Patienten flach liegend auf einem Behandlungstisch zeigt. "Da liegen wir drei wie bestellt und nicht abgeholt", schrieb Carmen dazu in die Caption.

Carmen Geiss sorgt mit Augen-OP-Schnappschüssen für Gesprächsstoff

Fans denken beim Anblick der Millionäre sofort an Leichenhalle

Auch Ehemann Robert Geiss (59, m.) ließ sich Linsen implantieren, um in Zukunft wieder den vollen Durchblick bei seinen Geschäften zu haben.
Auch Ehemann Robert Geiss (59, m.) ließ sich Linsen implantieren, um in Zukunft wieder den vollen Durchblick bei seinen Geschäften zu haben.  © Instagram/carmengeiss_1965 (Screenshot)

Den Fans schoss bei dem skurrilen und bisweilen auch etwas schockierenden Anblick sofort eine ganz bestimmte Assoziation in den Kopf: "Das sieht aus wie in einer Leichenhalle!" In der Tat.

Ein Nutzer schlug in dieselbe Kerbe und witzelte: "Zum Glück kein Zettel am Zeh!" Damit traf er offenbar genau den Humor der Geiss-Community, denn der Kommentar wurde innerhalb kürzester Zeit mit etlichen "Gefällt mir"-Herzen versehen.

Natürlich durfte unter dem Beitrag aber auch diesmal nicht die obligatorische Kritik fehlen. "Warum muss man so ein Bild auf Instagram stellen und sich so fotografieren lassen?", fragte eine Userin in Richtung der Geissens. Eine Antwort von den Protagonisten erhielt sie darauf nicht.

Carmen Geiss: Carmen Geiss teilt neues Update: Zwei Aspekte auf Luxus-Baustelle sorgen für Entsetzen!
Carmen Geiss Carmen Geiss teilt neues Update: Zwei Aspekte auf Luxus-Baustelle sorgen für Entsetzen!

Ansonsten wünschten die Fans Carmen und Robert vor allem eine schnelle Genesung und hoffentlich auch einen guten Durchblick für die zukünftigen Geschäfte.

Zuletzt war bekannt geworden, dass einige der zahlreichen Firmen der Familie tief rote Zahlen schreiben.

Titelfoto: Instagram/carmengeiss_1965 (Screenshots, Bildmontage)

Mehr zum Thema Carmen Geiss: