Chabos wissen es natürlich: Das hat Haftbefehl jetzt mit Capital Bra und Shirin David gemeinsam

Offenbach - Chabos wissen, wer der Babo ist: Gilt diese Kult-Zeile eines ewigen Klassikers von Haftbefehl (35) nun auch schon bald für das Eistee-Business? Denn der Rapper hat sich seit kurzer Zeit aufgemacht, in die Fußstapfen von Musik-Größen wie Capital Bra (26) und Shirin David (26) zu treten oder – wie der Babo selbst wohl behaupten würde – sie weit hinter sich zu lassen.

Ist jetzt auch im Eistee-Business: Rapper Haftbefehl alias Aykut Anhan (35). (Archivfoto)
Ist jetzt auch im Eistee-Business: Rapper Haftbefehl alias Aykut Anhan (35). (Archivfoto)  © EPA/GIAN EHRENZELLER

Bereits am Freitag, den 24. September, durften sich die ersten Fans und Eistee-Junkies über den "Baba HafTea" in der Geschmacksrichtung Lemon OG freuen. In Kooperation mit einem Getränkehersteller keimte die Idee bereits vor einiger Zeit im Kopf von Aykut Anhan, wie "Hafti" mit bürgerlichem Namen heißt, auf.

Nun ist aus einem Einfall also ein fertiges Produkt geworden, das vor allem durch den Zusatz von Cannabis punkten möchte. In Zeiten des Runs auf CBD- und Cannabis-Produkte sicherlich kein schlechter Schachzug des "Ich rolle mit meim Besten"-Interpreten.

Ob er damit aber die namhafte Eistee-Konkurrenz namens Capital Bra oder Shirin David, mit der Haftbefehl kürzlich den Song "Conan x Xenia" auf den Markt warf, in den Schatten stellen kann, müssen nun seine treuen Fans und Softdrink-Connoisseure der Bundesrepublik entscheiden.

Veronica Ferres: Ihre schöne Tochter hatte in Cannes kaum was an
Promis & Stars Veronica Ferres: Ihre schöne Tochter hatte in Cannes kaum was an

Dass der Weg in die Lebensmittelbranche durchaus im Trend liegt und darüber hinaus überaus lukrativ werden kann, zeigt vor allem "Capis" Werdegang. Denn bevor er seinen "BraTee" in die Laden gebracht hatte, ließ er eine eigene Tiefkühlpizza – die Gangstarella – auf den Markt.

Beide Produkte dominieren den Markt über alle Maßen und ein Ende des Erfolgs abseits der Musikbranche ist nicht in Sicht.

Wird Haftbefehls "Baba HafTea" zum neuen Kassenschlager im Getränkeregal?

Die Entscheidung, sich selbst auf ganz neue Wege zu begeben, kam bei Haftbefehl eher ganz spontan. So verriet er Promiflash: "Ich habe tagtäglich neue Geschäftsideen. Ich fand die Idee geil, und dann ging die Reise auch schon los" – so einfach kann's gehen!

Ob der gebürtige Offenbacher die Musik derartigen Geschäftsideen seine Musik hintanstellen wird, ist aber eher unwahrscheinlich. Erst kürzlich stellte er mit seinem "Schwarzen Album" unter Beweis, dass Haftbefehl noch immer für deutschen Gangster-Rap à la bonne heure steht.

Titelfoto: EPA/GIAN EHRENZELLER

Mehr zum Thema Promis & Stars: