So emotional macht sich Opfer Charlotte Weise gegen sexuellen Missbrauch stark!

Spanien - Influencerin Charlotte Weise (28) macht sich auf ihrem Instagram-Profil immer wieder für wichtige gesellschaftliche Themen stark! Die 28-Jährige setzt sich unter anderem für Selbstliebe, Body Positivity, Nachhaltigkeit und vegane Ernährung ein.

Influencerin Charlotte Weise (28) macht sich auf Instagram gegen den sexuellen Missbrauch von Frauen stark.
Influencerin Charlotte Weise (28) macht sich auf Instagram gegen den sexuellen Missbrauch von Frauen stark.  © Instagram/charlotte_weise

Mit ihrem neuen Post hat sich die Wahl-Spanierin nun einem weiteren extrem wichtigen Thema gewidmet: dem sexuellen Missbrauch von Frauen!

Die Blondine postete eine Fotomontage mit zwei Bildern von sich am Strand. Während sie auf dem rechten Foto mit einer Jacke bekleidet ist, trägt sie auf dem linken nur einen roten Slip, bedeckt ihre Brüste mit den Armen. Über beiden Bildern steht "Keine Zustimmung".

Dazu schreibt die 28-Jährige: "Egal ob mit langer Kleidung, kurzer Kleidung oder keiner Kleidung, es gibt niemandem das Recht, eine Frau in irgendeiner Form zu missbrauchen! Eine Frau ist niemals schuld! Egal was sie sagt, an hat oder sonst etwas! Wir können tragen, was wir möchten!"

Die Geissens: Carmen Geiss und ihre Töchter: Fan bringt's auf den Punkt
Die Geissens Carmen Geiss und ihre Töchter: Fan bringt's auf den Punkt

Mit dieser Aussage stellt sich Charlotte entschieden gegen die gerade im Netz immer wieder aufkommenden Anschuldigungen, dass Frauen mit freizügigen Fotos oder Outfits sexuelle Übergriffe provozieren würden!

Gleichzeitig macht sie auf das Projekt "Was hattest du an?" aufmerksam, das sich mit sexualisierter Gewalt und falscher Opferschuld auseinandersetzt.

Influencerin Charlotte Weise findet auf Instagram klare Worte

Charlotte Weise wurde mit 17 Jahren selbst sexuell belästigt

Die 28-Jährige wurde mit 17 Jahren selbst Opfer von sexueller Belästigung, als sie zwei Männer in einem Hotelzimmer bedrängten.
Die 28-Jährige wurde mit 17 Jahren selbst Opfer von sexueller Belästigung, als sie zwei Männer in einem Hotelzimmer bedrängten.  © Instagram/charlotte_weise

Für die Hamburgerin eine besonders wichtige Thematik, hat sie doch erst im November bekannt gegeben, dass sie mit 17 in einem Hotelzimmer von zwei Männern sexuell belästigt wurde.

Damit nicht genug, habe sie darüber hinaus schon dreimal mit ansehen müssen, wie sich Männer in der Öffentlichkeit einen runterholten.

"Das lasse ich mir nicht mehr gefallen! Ich habe neulich einen Mann am Strand angeschrien, er soll das sofort lassen, sonst rufe ich die Polizei und dass er gehen soll", schrieb sie damals und fügte hinzu: "Es ist wichtig, aus Fehlern zu lernen, da ich die zwei Male davor nichts getan habe."

Alessio wird Erstklässler: Etwas treibt Sarah Engels in den Wahnsinn
Sarah Engels Alessio wird Erstklässler: Etwas treibt Sarah Engels in den Wahnsinn

Nicht nur mit sexuellem Missbrauch muss sich die Influencerin auseinandersetzen, sondern auch mit zahlreichen Hass-Kommentaren!

Die gehen sogar so weit, dass Charlotte nach eigener Aussage mehrmals die Woche darüber nachdenkt, trotz der 154.000 Follower ihr Instagram-Profil zu löschen.

Ihr emotionaler neuer Post stieß nun auf viel Zustimmung, wurde etliche Male geteilt und sammelte schon fast 10.000 Likes. Charlotte ist mit ihrer Meinung also glücklicherweise nicht allein!

Titelfoto: Instagram/charlotte_weise

Mehr zum Thema Promis & Stars: