Bruce Darnell nicht mehr beim Supertalent? Dieter Bohlen redet Klartext

Hamburg/Köln - Wegen der aktuellen Corona-Pandemie herrscht nicht nur in der Politik viel Unsicherheit. Auch die Medienlandschaft muss sich neu organisieren, viele Veranstaltungen wurden abgesagt, TV-Shows finden weiterhin ohne Publikum statt. 

Die Juroren Dieter Bohlen (links) und Bruce Darnell unterhalten sich im Finale von "Das Supertalent".
Die Juroren Dieter Bohlen (links) und Bruce Darnell unterhalten sich im Finale von "Das Supertalent".  © Henning Kaiser/dpa

Kein Wunder, dass es da auch viele Spekulationen über die Zukunft der ein oder anderen Kultshow gibt. 

In den sozialen Medien wird dazu seit Wochen wild spekuliert, zuletzt gab es die Meldung, dass auch das RTL-Format "Das Supertalent" komplett umgekrempelt werden könnte. 

Jury-Oberhaupt Dieter Bohlen hat daher am Wochenende ein erstes Wörtchen mit seinen Followern gesprochen und erklärt, wie es wirklich um die Besetzung der Shows steht: "Die Fake-News explodieren und deshalb sag ich hier mal, wie der Stand der Dinge ist."

Er habe beispielsweise bereits Meldungen darüber gefunden, dass sowohl Pietro Lombardi als auch Oana Nechiti nicht mehr Teil der DSDS-Jury sein sollen. Aber auch, dass Bruce Darnell nicht mehr beim Supertalent dabei sein könnte, halten anscheinend viele Fans für möglich. 

Doch der Poptitan gibt Entwarnung: "Alles Quatsch, Leute. Das einzige, dass entschieden ist, ist, dass ich Bruce liebe und Bruce natürlich Hundert Prozent beim Supertalent dabei ist", beschwichtigt er.

Aber auch Pietro und Oana schätze er weiterhin sehr als Kollegen bei "Deutschland sucht den Superstar". 

Neue Jury für DSDS?

Zuletzt hatte es einen Paukenschlag gegeben, als RTL das diesjährige Jury-Mitglied Xavier Naidoo kurzerhand aus der Show warf, nachdem der Sänger  mit fragwürdigen Videos von sich Reden gemacht hatte. Stattdessen sprang Florian Silbereisen als Notbesetzung in den letzten Sendungen ein.

Ein kompletter Neustart für die kommende Staffel scheint also durchaus denkbar. Doch zu einer klaren Aussage zu der zukünftigen DSDS-Besetzung lässt sich Dieter Bohlen vorerst nicht hinreißen. Schließlich sei noch nichts entschieden.

"Wir wissen selber nicht so genau, wie es weitergeht", gesteht er. Das liege an der "Scheiße mit Corona."

"Aber sobald etwas wirklich entschieden ist - wisst ihr doch - hau ich das hier raus. Also seid alle entspannt: Alles wird gut!"

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Dieter Bohlen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0