Schockdiagnose für Fritz Meinecke: Darum muss der Abenteurer kürzertreten!

Magdeburg - Weltenbummler Fritz Meinecke (34) muss sich die nächsten Wochen erst mal etwas schonen und seine Abenteuerlust zügeln. Diese Diagnose lässt den YouTuber kürzertreten.

Sichtlich bedrückt: Fritz Meinecke (34) muss die nächsten Wochen auf extreme Sporteinheiten verzichten.
Sichtlich bedrückt: Fritz Meinecke (34) muss die nächsten Wochen auf extreme Sporteinheiten verzichten.  © Screenshot/Instagram/fritz.meinecke

Schon länger hatte der "7 vs. Wild"-Star mit Problemen am linken Knie zu kämpfen. Nach zahlreichen Arztbesuchen und einer MRT-Untersuchung steht die Diagnose nun fest: ein Knochen-Ödem.

"Ich hab da immer irgendwelche übelsten Horror-Szenarien im Kopf, dass mir die Beine amputiert werden und ich mein Leben lang nichts mehr machen kann", teilt der 34-Jährige seine Bedenken.

Wie Meinecke seinen Fans auf Instagram berichtete, wurde der sonst so fitte Magdeburger von einer Nacht auf die andere von Schmerzen im Bereich seines Innenmeniskus.

Andreas Gabalier: "Letzte Generation" unterbricht Konzert von Andreas Gabalier
Andreas Gabalier "Letzte Generation" unterbricht Konzert von Andreas Gabalier

Was sich zunächst schlimm anhört, ist jedoch harmloser als gedacht. Es soll sich lediglich um eine Art Wassereinlagerung handeln, welche durch zu starke Belastung auftreten kann.

Daher muss Meinecke sich die nächsten vier Wochen schonen und seine Aktivitäten etwas entspannter gestalten. "Es muss nichts operiert werden", beruhigt er sich und seine Zuschauer.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/fritz.meinecke

Mehr zum Thema Fritz Meinecke: