Ups! Fiese Pipi-Panne bei Schauspielerin Lilli Hollunder

Hamburg – Seit der Geburt ihres Sohnes hat Lilli Hollunder (34) mit verschiedenen Komplikationen zu kämpfen (TAG24 berichtete). Nun hat der After-Baby-Body der Schauspielerin das Fass im wahrsten Sinne des Wortes zum Überlaufen gebracht.

Die 34-Jährige erzählt ihren Followern von der Pipi-Panne.
Die 34-Jährige erzählt ihren Followern von der Pipi-Panne.  © Screenshot/Instagram, Lilli Hollunder

Auf Instagram versorgt die frisch gebackene Mutter ihre Follower mit regelmäßigen Baby-Updates. Die jüngste Geschichte der Spielerfrau hat es allerdings in sich.

"Es ist schon wieder was passiert", meldet sich Lilli sichtlich erschüttert via Insta-Story bei ihren Fans. "Mehr Realität auf Instagram, oder? Das wollten wir doch alle...", warnt sie ihre Follower. 

Dann tischt sie ihre neuste Leidensgeschichte auf: Zusammen mit ihrer Schwägerin war die Ehefrau von Ex-National-Keeper René Adler (35) ein Eis essen. 

Als sie wieder nach Hause kam, bemerkte sie bereits, dass sie dringend zur Toilette muss. Ihr riesiger Durst kam ihr jedoch zuvor, sodass Lilli zunächst die Küche aufsuchte, um ein Glas Wasser zu trinken. 

Dann nahm das Übel seinen Lauf: "Das Geräusch des Wasserhahns hat den Pipi-Drang verstärkt", erzählt die Schauspielerin und fügt kleinlaut hinzu: "Ich habe es nicht mehr geschafft." Weiter erklärt sie: "Es war keine große Katastrophe, sondern nur eine kleine, aber ich hoffe, das wird jetzt nicht regelmäßig passieren."

Die 34-Jährige richtet das Wort an ihre Follower:  "Es tut mir Leid, aber es ist nunmal die Wahrheit und etwas, das nach der Geburt auftreten kann." Derzeit tue sie alles, um ihren Beckenboden wieder in Schuss zu bringen. Dazu gehören auch die täglichen Übungen zur Rückbildung, an denen Lilli ihre Follower teilhaben lässt.

"Es hat mich gut zerrissen untenrum"

Die schwangere Lilli Hollunder und Ehemann René Adler bei einem Event in Hamburg.
Die schwangere Lilli Hollunder und Ehemann René Adler bei einem Event in Hamburg.  © Georg Wendt/dpa

Dass die Geburt ihres Sohnes nicht spurlos an ihr vorbeigegangen ist, hat Lilli bereits vor einigen Wochen offenbart (TAG24 berichtete).

"Es hat mich gut zerrissen untenrum. So ist das, die Wahrheit einer Geburt, was man vorher nicht so bedenkt", gestand sie auf ihrem Social-Media-Kanal. Sogar im Stehen habe die Brünette mit Schmerzen zu kämpfen gehabt.

Auch die Blase machte der Hamburgerin ordentlich zu schaffen:  "Die Blase war überdehnt, nach der Entbindung konnte ich nicht auf Toilette gehen, obwohl ich so dringend musste", beschrieb Lilli ihr Martyrium. 


"Wenn die Blase einmal überdehnt ist, weigert sie sich zu arbeiten, das ist wie ein Muskelfaserriss", erklärte die Spielerfrau - dieses Problem scheint sich offensichtlich jedoch erledigt zu haben...

Titelfoto: Screenshot/Instagram, Lilli Hollunder

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0