Eklat bei "Take Me Out XXL": Single-Lady wurde rausgeschmissen und nennt dies "entwürdigend"

Mainz/Köln - Am Dienstagabend strahlte RTL die erste Folge der Dating-Show "Take Me Out XXL" aus, moderiert von Jan Köppen (38). Unter den 30 Single-Ladys, die per Buzzer über die Single-Männer abstimmen durften, war auch die Reality-Darstellerin Josimelonie (27) aus Mainz, die schon früher in einer Staffel der Show "Take Me Out" mit ihren frechen Sprüchen zu erleben war.

Josimelonie (27) hatte ihren Rauswurf bei "Take Me Out XXL" mehrere Tage für sich behalten, kein Wort darüber verlor sie zunächst auf Instagram.
Josimelonie (27) hatte ihren Rauswurf bei "Take Me Out XXL" mehrere Tage für sich behalten, kein Wort darüber verlor sie zunächst auf Instagram.  © Screenshot/Instagram/josimelonie

Nach der Ausstrahlung ließ die 27-Jährige dann eine Bombe platzen.

In einem längeren Instagram-Video wandte sich Josimelonie an ihre Fans und erklärte: Bei den weiteren Folgen der Show wird sie nicht zu sehen sein, obwohl sie in der ersten Folge keinen Dating-Partner abbekam.

Sie sei bei "Take Me Out" rausgeschmissen worden, erklärte die Reality-Darstellerin.

Sarafina Wollny will sich "Luxus" gönnen, doch Baby-Zwillinge halten sie auf Trab
Sarafina Wollny Sarafina Wollny will sich "Luxus" gönnen, doch Baby-Zwillinge halten sie auf Trab

"Leider wurde ich der Produktion verwiesen, weil mir vorgeworfen wurde, ich hätte mich nicht an Corona-Maßnahmen gehalten", sagte die 27-Jährige wörtlich in dem Statement.

Josimelonie stellte hierzu klar: "Ich habe mich nie nicht an die Corona-Maßnahmen gehalten."

Ihr Verhalten sei konform zu allen geltenden Gesetzen und Regeln gewesen. Auch alle obligatorischen Corona-Tests rund um die Aufzeichnung der Show habe sie absolviert, und sie seien alle negativ gewesen.

Die 27-Jährige vermutet, dass ein "falsches Spiel" mit ihr gespielt wurde. Dies begründet sie mit einer äußerst merkwürdigen Situation, die sich unmittelbar vor ihrem Rausschmiss ergab.

Josimelonie sollte Covid-19-Verpflichtung zurückdatieren und unterschreiben

Nach der Ausstrahlung der ersten Folge der neuen Staffel von "Take Me Out" wandte sich die 27-Jährige dann mit einem längeren Instagram-Video an ihre Fans und machte ihren Rauswurf aus der Show öffentlich.
Nach der Ausstrahlung der ersten Folge der neuen Staffel von "Take Me Out" wandte sich die 27-Jährige dann mit einem längeren Instagram-Video an ihre Fans und machte ihren Rauswurf aus der Show öffentlich.  © Screenshot/Instagram/josimelonie

Wie Josimelonie schilderte, wurde ihr von einem Mitarbeiter der Produktionsfirma überraschend eine Covid-19-Verpflichtung vorgelegt. Zugleich sei sie gebeten worden, diese zurückzudatieren und zu unterschreiben.

Die Reality-Darstellerin ging zu diesem Zeitpunkt davon aus, dass es sich um eine reine Formalie handele. "Kann ja jedem mal passieren, so ein Formular zu vergessen", schilderte sie in ihrem Statement ihre Gedanken.

Doch dann kam es zu dem Rauswurf: "Und dann wurde mir mitgeteilt, nachdem dieses Formular, nachdem ich das ausgefüllt habe, dass ich der Show wegen Covid-19-Verletzungen verwiesen werde."

"Brisant"-Moderatorin Mareile Höppner muss Insta-Post löschen: "Hätte dich für klüger gehalten"
Promis & Stars "Brisant"-Moderatorin Mareile Höppner muss Insta-Post löschen: "Hätte dich für klüger gehalten"

Josimelonie fühlt sich nach eigener Aussage äußerst ungerecht behandelt – und sie erklärte auch, weshalb.

Längeres Instagram-Statement von Josimelonie zu "Take Me Out XXL"

Offenbar wurde ihr der Besuch einer Bar in Köln nach den Dreharbeiten vorgeworfen. Wie Josimelonie berichtete, war sie dort zusammen mit drei Freundinnen und mehreren weiteren Kandidatinnen der Show. Ihre drei Freundinnen hätten zudem zuvor im Publikum bei der Aufzeichnung zu "Take Me Out XXL" gesessen.

Was die 27-Jährige besonders befremdet, ist der Umstand, dass offenbar nur sie der Show verwiesen wurde, die anderen Kandidatinnen, die ebenfalls die Bar besucht hätten, jedoch nicht.

"Viele Kandidatinnen waren unterwegs, sind essen gegangen und haben sich mit Bekannten in Köln getroffen", heißt es wörtlich in dem Text zu dem Instagram-Video von Josimelonie.

"Ich möchte niemanden angreifen und liebe Take Me Out, aber dieser meiner Meinung nach ungerechtfertigten Rausschmiss war echt entwürdigend", endet der Text (Schreibweise entspricht dem Original).

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/josimelonie

Mehr zum Thema Josimelonie: