Katja Krasavice verbrennt ihre Vergangenheit: "Papa, Du hast mein Leben zerstört!"

Leipzig - Im zarten Alter von 23 Jahren zählt Katja Krasavice zu den populärsten Internet-Stars Deutschlands. Nahezu täglich versorgt das Erotik-Sternchen seine Fans mit heißen Fotos, anzüglichen Texten oder ausgefallenen Bettgeschichten. Jetzt wurde die Leipzigerin aber sehr nachdenklich, als sie in ihre Vergangenheit reiste. 

Katja Krasavice kehrte in ihr Heimatdorf zurück. Und verbrannte ein Buch als Zeichen, dass ihr Vater für sie gestorben ist.
Katja Krasavice kehrte in ihr Heimatdorf zurück. Und verbrannte ein Buch als Zeichen, dass ihr Vater für sie gestorben ist.  © Instagram/katjakrasavice

Am Donnerstag machte sich die Blondine auf den Weg nach Liebschütz, einem Ortsteil der nordsächsischen Gemeinde Liebschützberg. Gerade einmal 3000 Menschen wohnen in den 17 dazugehörigen Ortschaften. 

In dieser Einöde wuchs die gebürtige Tschechin Katrin Vogel auf, die als Katja Krasavice jetzt Millionen von Fans hat. Mittlerweile hat es sie ins 60 Kilometer entfernte Leipzig verschlagen. 

Sie kehrte aus einem ganz bestimmten Grund zurück. Sie wollte ihrem Vater ganz nah sein, der die Familie vor mehr als zehn Jahren den Schilderungen nach zu urteilen offenbar von heute auf morgen verlassen hatte.

"Und nun hock ich hier, in dem Dorf in dem ich meine Kindheit verbracht habe. In dem Dorf wo du immernoch lebst. Papa", beginnt die 23-Jährige ihren langen Text, mit dem sie ihren großen Schmerz zum Ausdruck bringt.

Sie sei "emotionslos" und "innerlich tot" seit dem Zeitpunkt, an dem sich ihre Kindheit änderte. Selbst wenn sie vor dem Ortseingangsschild weinen wöllte, sie kann nicht. "Ich bin leer seit dem Tag."

"Ich habe alles, was du getan hast, in dieses Buch gebracht"

Doch damit nicht genug. Symbolisch zündet sie ein Buch an dem Ort an, der ihr eigentlich als unbeschwerte Kindheit mit viel Freude, Geborgenheit und ohne Leid in Erinnerung bleiben sollte. 

"Damit du siehst dass ich Heute entgültig Abschied von dir nehme obwohl du lebst - verbrenne ich das Buch. Mögen meine Alpträume in der Nacht die ich seit über 10 Jahren habe in Rauch verschwinden."

Es ist nicht irgendein Buch. Es ist die "Bitch Bibel", Katja Krasavices am 3. Juni erscheinende Autobiografie. Ein Werk, das auf Platz 1 der Amazon-Charts geschossen ist. Ein über 200 Seiten dicker Schinken, in dem sie von einer dramatischen Jugend, Mobbing, Schlägen, Anfeindungen und falschen Freunden erzählt. Aber auch davon, wie sie sich an einem dünnen Ast aus diesem Sumpf ziehen konnte.

Ihr Vater sei schuld, dass sie keine Gefühle habe. Sie werde nie eine Antwort darauf bekommen, weshalb er seiner Tochter das angetan und ihr Leben und das der Mutter "für immer verändert und zerstört" habe. "Das ist das allerletzte Mal, dass ich so nah in deiner Nähe sein werde."

Die Millionen von Fans seien jetzt jene, die ihr Liebe und Halt geben. Genau das, was Eltern ihrem Kind geben sollten.

Im letzten Satz verzeiht sie ihrem Papa sogar. Aber nur aus einem Grund: "Damit du wenn du eines Tagen gehen musst befreit bist, denn ich habe trotzdem ein Herz."

Viele Fans, die die "Bitch Bibel" teilweise schon vorbestellt haben und sie zu einem Bestseller machten, warten jetzt gespannt auf den 3. Juni. Dann erfahren sie noch mehr aus Katrin Vogels Vergangenheit, die sie zu Katja Krasavice - einer der bekanntesten Kunstfiguren Deutschlands - werden ließ.

(Rechtschreibung aus den Zitaten im Original übernommen)

Titelfoto: Instagram/katjakrasavice

Mehr zum Thema Katja Krasavice:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0