Lauf-Star Gesa Krause mit ehrlichem Mama-Update: "Davon hatte ich absolut keine Ahnung"

Dillenburg - Ein Kind zu bekommen ist das schönste Geschenk auf Erden und ist zugleich eine echte Herausforderung. Das weiß auch Neu-Mama Gesa Felicitas Krause (30), die ihrem neugeborenen Töchterchen zuckersüße Zeilen auf Instagram widmete.

Gesa Felicitas Krause (30) brachte ihre Tochter Lola Emilia Ende April zur Welt.
Gesa Felicitas Krause (30) brachte ihre Tochter Lola Emilia Ende April zur Welt.  © Montage: Instagram/gesa_krause

In ihrem Beitrag vom Donnerstagabend war die junge Mutter bereits wieder frisch wie der Morgentau wirkend samt Kinderwagen zu sehen, in dem es sich ihre kleine Lola Emilia im derzeit andauernden Sonnenschein gemütlich gemacht hat.

Doch fast noch schöner als die beiden so harmonisch daherkommenden Schnappschüsse von Mama und Tochter waren die Zeilen, die der Lauf-Star seinem Nachwuchs widmete.

Denn darin gab die zweifache Hindernis-Europameisterin ein ehrliches und hochemotionales Mama-Update nach den ersten sieben Tagen mit Baby: "Dass sich mein ganzes Leben verändern würde, war mir klar. Doch wie es sich anfühlt, davon hatte ich absolut keine Ahnung", leitete sie ihren Text ein.

So genial reagiert Jürgen Milski auf "Arme Wurst" bei Instagram
Promis & Stars So genial reagiert Jürgen Milski auf "Arme Wurst" bei Instagram

In der Folge berichtete sie von Momenten des Lachens, denen umgehend Tränen der Rührung folgten. Auch dass gerade in den ersten Tagen nicht jeder Handgriff saß, ließ der Lauf-Star keinesfalls unerwähnt. Dabei scheint es ihr Lola Emilia - zumindest bislang - noch relativ leicht zu machen, wie Krause weiter berichtete.

"Die Nächte funktionieren mit ein bis zwei Unterbrechungen prima", an Schlaf mangele es ihr also zumindest nicht. Wohl auch deshalb war es der 30-jährigen Neu-Mama nach wenigen Tagen wieder möglich, mit dem Training zu starten, wie auch ihre Insta-Story belegte.

Einen großen Anteil daran hatte aber ihren Aussagen nach ihre gute Regeneration nach der Entbindung.

Kurz nach der Geburt ist Gesa Krause schon wieder fleißig am Sporteln

Auch das Stillen ihres kleinen Lieblings sei für die Hessin bislang keine große Sache gewesen, an die sie sich mit fortlaufender Zeit auch immer besser gewöhne. Dennoch sei hiermit ein großer Zeitaufwand verbunden, vor allem auch, "weil ich eine Milchmenge für zwei Kinder produziere", wie sie schließlich mit einem angespannt lachenden Smiley versehen aus dem Nähkästchen plauderte.

Ihr vorgezogenes klares Fazit trotz aller durchaus vorhandenen Strapazen blieb hingegen: "Was ich weiß, ist, dass ich es nie mehr anders haben will."

Titelfoto: Montage: Instagram/gesa_krause

Mehr zum Thema Promis & Stars: