Luke Mockridge teilt irre Jugend-Fotos: "Hätte dir früher nur aufs Maul gehauen!"

Köln - Nachdem die Vergewaltigungsvorwürfe gegen Luke Mockridge (32) immer lauter geworden waren, hatte der Komiker im vergangenen Jahr die Reißleine gezogen und sich gänzlich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

Comedian Luke Mockridge (32) wird im Frühjahr sein Comeback auf der großen Tour-Bühne feiern.
Comedian Luke Mockridge (32) wird im Frühjahr sein Comeback auf der großen Tour-Bühne feiern.  © Guido Kirchner/dpa

Sämtliche Shows wurden abgesagt. Sein Instagram-Profil ist wie leergefegt. Lediglich zwei Beiträge sind dort noch zu finden. Nun plant der Comedian sein Comeback. Für 2022 ist eine große Tour angesetzt, die nicht nur durch Deutschland, sondern auch nach Österreich und die Schweiz führt.

Die bevorstehende Rückkehr ins Rampenlicht scheint auch den Bonner aus seinem Winterschlaf gerissen zu haben, denn inzwischen unterhält der Comedian seine rund eine Million Follower auf der Social-Media-Plattform ab und zu mal wieder mit einer Story.

Jüngst hat die in Ungnade gefallene TV-Persönlichkeit dort zwei düstere Schnappschüsse von sich hochgeladen, die erst auf den zweiten Blick erkennen lassen, dass es sich auch wirklich um den Entertainer handelt.

Luke Mockridge streicht seine restliche Tour ersatzlos: "Mir geht es nicht gut"
Luke Mockridge Luke Mockridge streicht seine restliche Tour ersatzlos: "Mir geht es nicht gut"

Dazu schreibt er: "Never forget: meine Emo-Zeit 2007." Auf dem Foto sieht man Luke mit trauriger Miene und blondierten Haaren, dazu trägt er ein königsblaues Hemd mit V-Ausschnitt. Absolut cringe!

Comedian Luke Mockridge auf Instagram

Luke Mockridge auf den Spuren von "Tote Hosen"-Frontmann Campino

Auf Instagram teilte die 32-jährige TV-Persönlichkeit zwei Fotos von sich aus seiner düsteren Emo-Zeit.
Auf Instagram teilte die 32-jährige TV-Persönlichkeit zwei Fotos von sich aus seiner düsteren Emo-Zeit.  © Instagram/thereallukemockridge (Screenshots, Bildmontage)

Doch es wird noch besser: Der zweite Schnappschuss zeigt den Show-Moderator noch verwegener. Die Augen sind mit Eyeliner betont und eine aufgemalte Träne ziert seine Wange. Durch die verwuschelten Haare erinnert der 32-Jährige auf Anhieb an eine jüngere Version von "Die Toten Hosen"-Frontmann Campino.

Sein damaliges Auftreten kommentierte der DJ und Produzent Max Bering (30) per Direktnachricht: "Alter, ich hätte dir früher nur aufs Maul gehauen!" Der passende Screenshot dazu fand sich ebenfalls in Lukes Story wieder. Gewalt ist keine Lösung, Jungs!

In einem früheren Interview verriet Luke, dass er mit 16 ein absolutes Emo-Kind gewesen sei: "Ich habe traurige Songs auf dem Klavier geschrieben und mich von der ganzen Welt missverstanden gefühlt." Sein ganzer Wahnsinn und seine Gedanken seien erst durch die Auftritte auf der Bühne ein bisschen kanalisiert worden.

Nach Auszeit und Corona: Luke Mockridge zurück auf dem roten Teppich
Luke Mockridge Nach Auszeit und Corona: Luke Mockridge zurück auf dem roten Teppich

Der Fall "Luke Mockridge" versetzte im vergangenen Jahr ganz TV-Deutschland in Aufruhr: Der Komiker soll seine Ex-Freundin, Ines Anioli (35), sexuell und emotional missbraucht haben. Monatelang trendete der Hashtag #KonsequenzenfürLuke im Internet. Die Staatsanwaltschaft ermittelte nach einer Anzeige zwar gegen ihn, konnte jedoch keinen hinreichenden Tatverdacht feststellen.

Mockridge zog sich daraufhin aus der Öffentlichkeit zurück, wollte "sich im Stillen sammeln". Auch professionelle Hilfe habe er in Anspruch nehmen müssen. Wann der 32-Jährige ins TV zurückkehrt, ist bislang noch unklar. Zumindest auf der Tour-Bühne feiert er im Frühjahr sein Comeback.

Titelfoto: Instagram/thereallukemockridge (Screenshot), Guido Kirchner/dpa, Bildmontage

Mehr zum Thema Luke Mockridge: