Nach Eklat um Michael Wendler: RTL überträgt Hochzeit mit Laura Müller nicht!

Köln/Cape Coral - Diese Nachricht sorgte am gestrigen Donnerstagabend für riesiges Aufsehen. Michael Wendler (48) ist offenbar unter die Verschwörungstheoretiker gegangen und verkündete auf Instagram, dass er die RTL-Sendung "Deutschland sucht den Superstar" mit sofortiger Wirkung als Juror verlässt (TAG24 berichtete). Als Grund nannte der 48-Jährige das Vorgehen von Bundesregierung und Medien in der Corona-Krise.

Michael Wendler (48) verkündete auf Instagram seinen "DSDS"-Exit.
Michael Wendler (48) verkündete auf Instagram seinen "DSDS"-Exit.  © Screenshot/Instagram/wendler.michael

"Ich werfe der Bundesregierung bezüglich der angeblichen Corona-Pandemie und deren resultierenden Maßnahmen grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung und des Grundgesetzes vor", erklärte der Schlagersänger in seiner Story am Donnerstagabend.

Weiter beschuldigte der Wendler die Fernsehsender, darunter auch RTL, "gleichgeschaltet" und "politisch gesteuert" zu sein.

Die plötzliche Entscheidung bezüglich seines "DSDS"-Exits traf der "Egal"-Interpret ohne RTL, betonte er. "Die habe ich selber für mich hier und heute getroffen", heißt es. 

Zunächst meldete sich RTL zu Wort und schrieb in einer Stellungnahme: "Wir sind völlig überrascht von den Aussagen von Michael Wendler: Sowohl zum Ausstieg aus DSDS als auch von seinen Verschwörungstheorien. Davon distanzieren wir uns ausdrücklich."

Auch Kaufland reagierte noch am selben Abend auf Wendlers Schocknachricht. Zuvor rührte der 48-Jährige für den Lebensmitteleinzelhandel die Werbetrommel mit einem Video. In dem Clip singt der Wendler eine umgedichtete Version seines Liedes "Egal" - "Regal". 

Kaufland reagierte noch am selben Abend auf die Aussagen des Schlager-Stars. "Bei unserem Video mit Michael Wendler ging es um Spaß & Ironie. Die Grenze ist jedoch erreicht, wenn mit der Sicherheit & Gesundheit von Menschen gespielt wird", hieß es auf Twitter und Facebook der Supermarktkette. "Daher haben wir den ganzen Wendler-Content gelöscht & distanzieren uns von seinen Aussagen." 

Dazu postete Kaufland den Hashtag "#nichtegal".

So reagierten Kaufland und RTL auf die Wendler-Aussagen

Michael Wendler ist jetzt bei Telegram

Manager von Michael Wendler bricht in Tränen aus

Michael Wendler (48, r.) mit Manager Markus Krampe (49).
Michael Wendler (48, r.) mit Manager Markus Krampe (49).  © imago images/Revierfoto

In Oliver Pochers (42) Sendung "Pocher Spezial" trat am Donnerstagabend Wendlers Manager Markus Krampe (49) auf und äußerte sich.

"Auch für mich ist das ein Schock", erklärte Markus Krampe noch mit ruhiger Miene. Sein Klient und auch enger Freund hätte sich in letzter Zeit etwas verändert, sei in "falsche Bahnen geraten". Seit drei Wochen sei der Schlagersänger immer abstruser geworden. 

Doch mit so etwas habe selbst der 49-Jährige nicht gerechnet. 

Mehr als 15 Medienanwälte haben sich inzwischen gemeldet. Aktuell könne er sich keine Zusammenarbeit mit Lauras Ehemann vorstellen, möchte ihm aber gern helfen.

Abseits der Show wurde Krampe dann richtig emotional und brach dann in Tränen aus: "Für mich ist er ernsthaft krank." 

Wendler solle sich schnelle ärztliche Hilfe suchen. 

Wendlers Mutter schockiert über ihren Sohn: "Nicht normal"

Wendlers Mutter Christine Tiggemann in Oberhausen auf der After-Show-Party 2009.
Wendlers Mutter Christine Tiggemann in Oberhausen auf der After-Show-Party 2009.  © Imago Images/biky

Nicht nur der Manager von Michael Wendler hat sich zu der krassen Nachricht geäußert. Christine Tiggemann, Mutter des Schlagerstars, zeigte sich ebenfalls schockiert.

"Ich weiß ja als Mutter wie er tickt, aber das ist ja nicht normal, wie er sich gerade verhält. Wir haben ja schon viel erlebt, aber das ist echt der Höhepunkt", so Tiggemann laut RTL in einer Stellungnahme

Es ist bereits bekannt, dass der Wendler ein schlechtes Verhältnis zu seinem Vater Manfred Weßels hat. Im Juli erstattete der 72-Jährige sogar Anzeige gegen seinen eigenen Sohn (TAG24 berichtete). 

Nun scheint sich auch die Mutter des Schlager-Stars von ihrem Sohn abzuwenden.


Wie reagiert Laura Müller auf Michael Wendlers Aktion?

Laura Müller (20) schmückt zu Halloween.
Laura Müller (20) schmückt zu Halloween.  © Screenshot/Instagram/lauramuellerofficial

Noch kein Statement zu den Aussagen ihres Ehemannes gibt es von Laura Müller.

Bisher hat sich die 20-Jährige, die in den vergangenen Monaten als Influencerin reichlich Follower eingesammelt hat, nicht zu dem überraschenden Instagram-Post ihres Herzblatts geäußert.

In ihrer Instagram-Story zeigt Laura Müller, wie sie in aller Ruhe das Haus in Florida zu Halloween schmückt. 

Wendlers Manager Markus Krampe vermutet, dass nicht nur die Karriere des "Egal"-Sängers, sondern auch der Erfolg seiner Ehefrau Laura durch die Aktion den Bach runter gehen werden. 

Schließlich sind die beiden ein Paar und deshalb würde die Ex-"Let's Dance"-Teilnehmerin wohl zu ihrem Mann halten.

Update, 9.15 Uhr: So sind die Reaktionen auf Instagram

Zahlreiche User kommentierten Wendlers Post.
Zahlreiche User kommentierten Wendlers Post.  © Screenshot/Instagram/wendler.michael

Nicht nur Kooperationspartner wie Kaufland sowie Promis wie Komiker Oliver Pocher, Manager Markus Krampe und Mutter Christine Tiggemann haben bereits auf Wendlers Äußerungen reagiert.

Auf Instagram, Facebook und Co. brodeln nun auch die Reaktionen der Community. Und diese fallen ganz und gar nicht positiv aus. 

Die meisten sind zutiefst enttäuscht von dem 48-Jährigen.

"Wenn du so hinter dieser Theorie stehst dann würdest du nichts ablesen müssen sondern frei deine Meinung dazu äußern", schreibt eine Userin.

Einer, der bereits Corona hatte, meint: "Ich hatte selbst COVID-19 & dass war meine schlimmste Erfahrung die ich je gehabt habe. Ich bin 18 sportlich und ein gesunder Mensch, aber trotzdem hat es mich richtig hart erwischt gehabt.. ich dachte dass ich Sterbe.. warum denkt immer nur jeder an sich selbst [...]." (Rechtschreibung übernommen)

"Du kannst auch einfach normal dein Karriereende verkünden", so ein nächster Instagram-Nutzer.

Es gibt jedoch auch Befürworter:

"Die Wahrheit wird am Ende siegen ❤️! Hör nicht auf diese 🤡 ! Bleib stark und mach weiter so 😊", heißt es in einem Post.

"Alles richtig gemacht! Lass dir nicht den Mund verbieten. Wir sind keine Marionetten ☝️ Alles gute dir. Bleib am Ball", äußert ein Nächster.

Update, 13 Uhr: RTL sendet Hochzeit vom Wendler und seiner Laura nicht

Der Sender RTL wird die Traumhochzeit von Michael Wendler und seiner Laura nicht übertragen. Das berichtete RTL-Moderatorin Katja Burkhard bei "Punkt 12". 

"Die Live-Hochzeit findet definitiv nicht statt bei RTL", teilte ebenso RTL-Geschäftsführer Jörg Graf am Freitag mit und kündigte darüber hinaus an: "Wir werden alle uns zur Verfügung stehenden rechtlichen Mittel prüfen und ausschöpfen." 

Die Hochzeit sollte dieses Jahr DAS TV-Highlight des Jahres werden (TAG24 berichtete). Aufgrund der Corona-Pandemie kündigte das Paar an, das große Ereignis auf das nächste Jahr zu verschieben.

"Wir hätten sehr gerne noch dieses Jahr unsere kirchliche Hochzeit umgesetzt, doch wegen der aktuellen Corona-Regeln wird dies unmöglich. Laura und ich möchten mit Freunden und Familie groß und unbeschwert feiern und niemanden in Gefahr bringen. Daher haben wir uns mit RTL darauf geeinigt unsere große Traumhochzeit auf das kommende Jahr 2021 zu verschieben", erklärte Michael Wendler noch im September. 

Daraus wird nun nichts. 

Update, 13.30 Uhr: Laura wird laut Manager an Michael Wendlers Seite bleiben

Laut Wendlers Manager Markus Krampe wird Laura Müller mit hoher Wahrscheinlichkeit an der Seite des Sängers bleiben. 

"Ja. Ich habe das ja schon gesagt: Also, das ist keine Fake-Beziehung, ich bin ja sehr häufig dabei gewesen. Die lieben sich wirklich", erzählte Krampe am Freitag in einem Gespräch mit "Bild live".

"Aber ich hoffe für beide, dass sie das gut überstehen. Weil ich glaube nicht, dass beide überhaupt abschätzen können, was da jetzt auf sie zukommt", so Krampe weiter. Beide hätten ihm in der Nacht Nachrichten geschickt.

Update, 14.10 Uhr: RTL: Lassen uns DSDS nicht von "Verschwörungstheoretiker vermiesen"

Nach dem Corona-Eklat um Schlagersänger Michael Wendler hat sich RTL nochmals deutlich vom ehemaligen Jury-Mitglied seiner Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) distanziert. 

"Wir lassen uns eine erfolgreiche Show, die Millionen Menschen gerne sehen, sicher nicht von einem Verschwörungstheoretiker vermiesen oder generell vorschreiben, wie und was wir senden", erklärte RTL-Geschäftsführer Jörg Graf am Freitag. Derzeit befinde man sich mitten in der Produktion der Show und habe drei tolle Juroren. Wie es mit der Jury weitergehe, werde nun besprochen.

RTL erklärte, sich in den kommenden Wochen journalistisch vermehrt dem Phänomen Verschwörungstheorien widmen zu wollen. "Der aktuelle Fall zeigt erneut, dass die Unterhaltungsindustrie besonders anfällig zu sein scheint. 

Gerade weil wir mit unseren Angeboten sehr viele Menschen erreichen, tragen wir eine besondere Verantwortung und wollen mit Fakten zur Aufklärung beitragen", erklärte Graf.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/wendler.michael

Mehr zum Thema Michael Wendler:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0