Missbraucht als Kind: Jessica Simpson stellt Täterin zur Rede

Los Angeles (USA) - Jessica Simpson (40) offenbarte bereits Anfang des Jahres, dass sie als Kind über mehrere Jahre sexuell missbraucht worden war. Nun enthüllte die Sängerin weitere erschreckende Details der abscheulichen Taten.

In ihrer Autobiografie "Open Book" sprach Jessica Simpson (40) erstmals über ihre schlimme Vergangenheit.
In ihrer Autobiografie "Open Book" sprach Jessica Simpson (40) erstmals über ihre schlimme Vergangenheit.  © instagram.com/jessicasimpson/

In ihrer Autobiografie "Open Book", die im Februar erschien, sprach die dreifache Mutter erstmals über die schlimmen Erlebnisse ihrer Kindheit: Mehr als sechs Jahre war sie damals von der Tochter eines Freundes der Familie sexuell misshandelt worden.

Im Podcast "The Gift of Forgiveness" erklärte die Musikerin, welchen besonders mutigen Schritt sie vor acht Jahren wagte: Sie stellte die Frau zur Rede, die ihr die traumatischen Übergriffe angetan hat!

"Ich ging zu ihr hin und sagte: 'Ich weiß, dass du weißt, was passiert ist und ich weiß, dass auch du missbraucht wurdest'", erklärte Simpson.

Ihre Peinigerin erlitt zuvor das gleiche Schicksal und wurde von einem älteren Mann misshandelt.

Dieser Mann hätte Jessica selbst aber kein einziges Mal angerührt. "Ich sagte ihr: 'Ich weiß, du musst einiges bewältigen'", so der Popstar im Hinblick auf die schlimme Zeit weiter.

Jessica Simpson empfahl ihrer Peinigerin eine Therapie

Mithilfe einer Therapie kann die Sängerin nun wieder ein glückliches Leben führen.
Mithilfe einer Therapie kann die Sängerin nun wieder ein glückliches Leben führen.  © instagram.com/jessicasimpson/

Dann riet sie der Täterin, sich selbst Hilfe zu suchen, um ihre Vergangenheit endlich aufarbeiten zu können: "Ich wusste, ich kann nicht darüber hinwegkommen, ohne ihr das zu sagen."

Trotz all der negativen Erfahrungen kann die 40-Jährige ihrer Peinigerin heute verzeihen.

Doch der Weg dahin war ein langer und steiniger: Sie habe über viele Jahre mit den psychischen Folgen gekämpft, sei sogar in eine Alkohol- und Tablettensucht gestürzt.

Allein mithilfe professioneller Unterstützung habe sie es geschafft, aus diesem Loch wieder herauszukriechen und ein glückliches Leben zu führen. Das wünscht sie nun auch der Frau, die ihr soviel angetan hat.

Dieser hat sie auch eine Kopie ihrer Memoiren geschickt - in der Hoffnung, dass es auch ihr bei einer Heilung helfen würde.

Titelfoto: instagram.com/jessicasimpson/

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0