Oliver Pocher entschuldigt sich für Polizei-Ausraster: "Habe einen Fehler gemacht"

Köln - Der Ausraster von Comedian Oliver Pocher (43) gegen Polizisten bei einem Konzert von Pietro Lombardi (29) in Hartenholm sorgte für Aufsehen. Jetzt hat sich der 43-Jährige halbherzig entschuldigt.

Oliver Pocher (43) hatte Polizisten beleidigt. Jetzt entschuldigte er sich halbherzig.
Oliver Pocher (43) hatte Polizisten beleidigt. Jetzt entschuldigte er sich halbherzig.  © Moritz Frankenberg/dpa

"Ich habe einen Fehler gemacht, ich hätte vielleicht anders reagieren müssen", sagte er in der Show "Die Abrechnung des Jahres", die am Mittwoch, 22. Dezember, 20.15 Uhr, zu sehen ist. RTL veröffentlichte die Entschuldigung bereits vorab.

"Vielleicht hätte ich auch gar nicht zum Konzert von Pietro Lombardi gehen sollen", so der Kölner Promi weiter. "Aber diese Fehler weiß man erst später zu korrigieren und dann ist es oft zu spät."

Pocher wollte den Beamten einen Preis überreichen, aber die Polizei sei noch "leicht verärgert".

Schweiger-Tochter Luna gratuliert ihrem toten Ex-Freund Marvin zum 25. Geburtstag: "Ich liebe dich!"
Promis & Stars Schweiger-Tochter Luna gratuliert ihrem toten Ex-Freund Marvin zum 25. Geburtstag: "Ich liebe dich!"

Während der erste Teil der Entschuldigung glaubhaft wirkte, zerstörte der Scherzbold im zweiten Teil alles.

"Aber ich finde, wenn man so eine emotionale Laudatio frei in die Kamera mit Klaviermusik spielt, da kann man auch mal vergeben und sagen, ja, ist halt mittelmäßig gelaufen."

Gleichzeitig bedankte sich Pocher dann auch noch für 10 Millionen Views auf TikTok und 100.000 neue Follower, die einen "riesen Spaß" an der Nummer gehabt hätten.

Bei diesen Worten wurde auch seine Frau Amira Pocher (29) gezeigt. Sie verdrehte ganz offensichtlich die Augen und dachte sich ihren Teil. Der Pocher meinte es mal wieder nicht ernst.

Pocher entschuldigte sich für seine Reaktion in Hartenholm

Polizei führte Oliver Pocher ab

Bei dem Auftritt in Hartenholm hatte sich Pocher nicht an die Regeln der Veranstalter gehalten. Als die Polizei den Comedian abführte, rastete er aus.

"Jetzt willst du hier als Dorfpolizei 'nen Scharfen machen oder was?", schimpfte der Entertainer einem Polizisten entgegen. "Kümmer' dich doch um Leute, die wirklich was machen." Dann folgte die Beleidigung: "Das ist das Asozialste, was es gibt."

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/oliverpocher / Moritz Frankenberg/dpa

Mehr zum Thema Oliver Pocher: