Skandal-Aussage! Oliver Pocher schockt mit Knallhart-Attacke gegen Ex-Bundeskanzler

Wien - Comedian Oliver Pocher (45) kann es einfach nicht lassen! Nachdem er in den letzten Wochen bereits verschiedene Personen verbal hart angegangen ist, hat er nun nachgelegt. Sein neustes Opfer ist derweil kein Unbekannter...

Comedian Oliver Pocher (45) ist berühmt-berüchtigt für seine Verbal-Attacken. Vor dem Wiener Opernball hat er ein neues Opfer gefunden.
Comedian Oliver Pocher (45) ist berühmt-berüchtigt für seine Verbal-Attacken. Vor dem Wiener Opernball hat er ein neues Opfer gefunden.  © Monika Skolimowska/dpa

Biyon Kattilathu (39), Christian Düren (33), Ex-Frau Amira (31) - Oliver Pocher zeigt schon in den ersten Wochen des Jahres seine gewohnte Angriffslust.

Im Vorfeld des Wiener Opernballs am heutigen Donnerstagabend, für den der Comedian sich sogar fit spritzen lassen musste, hat er nun ein neues Opfer seiner berüchtigten Verbal-Rundumschläge gefunden.

Doch was ist passiert? Beim "Austern und Champagner"-Empfang im Wiener Hotel Le Méridien wurde der 45-Jährige von einem Journalisten gefragt, ob man sich auf einen Skandal freuen könne, wenn Pocher gemeinsam mit Ex-Frau Sandy Meyer-Wölden (40) das Wiener Tanzparkett betrete.

Heftige Reaktion: Das denkt Oliver Pocher über das Coming-out von Ralf Schumacher!
Oliver Pocher Heftige Reaktion: Das denkt Oliver Pocher über das Coming-out von Ralf Schumacher!

Für den gebürtigen Hannoveraner ein gefundenes Fressen: "Wenn das schon ein Skandal ist, dass ich mit meiner Ex-Frau zum Opernball komme, dann habt ihr hier ja echt nichts zu berichten."

Angriffslustig stichelt er weiter: "Ich hoffe ja, dass Sebastian Kurz vorbeikommt, vielleicht noch eine schicke SS-Uniform anzieht. Das wäre doch mal ein Skandal." Wumms!

Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz wird nicht auf den Opernball kommen

Österreichs Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) geriet nach seiner Koalitionsvereinbarung mit der rechtsradikaalen FPÖ heftig in die Kritik.
Österreichs Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) geriet nach seiner Koalitionsvereinbarung mit der rechtsradikaalen FPÖ heftig in die Kritik.  © Georg Hochmuth/APA/dpa

Damit spielt Pocher auf den FPÖ-Skandal rund um den als konservativ geltenden österreichischen Politiker (ÖVP) an. Der 37-Jährige war von Dezember 2017 bis Mai 2019 sowie von Januar 2020 bis Oktober 2021 Bundeskanzler von Österreich und geriet heftig in die Kritik, als er ein Bündnis mit der rechtsradikalen FPÖ-Partei einging.

Ob Ollis Wunsch in Erfüllung geht und Sebastian Kurz wirklich auf dem Opernball auftauchen wird? Eher nicht. Denn wie sein Sprecher gegenüber Bild sagte, sei der Ex-Kanzler "gerade geschäftlich in Abu Dhabi unterwegs und hat die Aussagen von Herrn Pocher gar nicht mitbekommen."

Mal schauen, ob am heutigen Abend nicht noch ein anderer Skandal auf den Comedian und seine Fans wartet...

Titelfoto: Bildmontage: Monika Skolimowska/dpa, Georg Hochmuth/APA/dpa

Mehr zum Thema Oliver Pocher: