Pamela Anderson über ihre beiden Söhne: "Ein Wunder angesichts ihres Gen-Pools"

Los Angeles - Schauspielerin und Pin-up-Girl Pamela Anderson (55) hat sich positiv über ihre beiden Söhne geäußert und ihre frühere Ehe mit kritischen Worten betrachtet.

Pamela Anderson (55) und Tommy Lee (60) führten eine prickelnde, aber in Teilen destruktive Beziehung.
Pamela Anderson (55) und Tommy Lee (60) führten eine prickelnde, aber in Teilen destruktive Beziehung.  © Pascal Guyot/epa afp/dpa, Geoffroy van der Hasselt/AFP

In ihren neuen Memoiren schwärmt die 55-Jährige von ihren beiden Söhnen, die sie zusammen mit Schlagzeuger Tommy Lee (60) hat.

"Brandon und Dylan sind wahre Wunder, wenn man ihren Gen-Pool betrachtet", schreibt Anderson in ihrem Buch "Love, Pamela", das in Kürze auszugsweise im People-Magazin erscheint.

"Sie haben so viel durchgemacht, aber sie sind beide gesund. Sie waren es, die mich ermutigt haben, meine Geschichte zu erzählen", schreibt die Schauspielerin über ihre beiden geliebten Söhne Brandon (26) und Dylan (25).

Urteil im Boateng-Prozess: Körperverletzung kommt ihm teuer zu stehen!
Promis & Stars Urteil im Boateng-Prozess: Körperverletzung kommt ihm teuer zu stehen!

In dem Text geht Anderson auch auf den Diebstahl ihrer privaten Aufnahmen im Jahr 1995 ein. Unbekannte hatten das Material zu einem Sex-Video zusammengeschnitten und öffentlich verbreitet.

Dies hatte ihre damalige Beziehung mit dem Rocker schwer belastet. "Wir sind damit so gut umgegangen, wie wir es konnten, und das war schon ziemlich verrückt. Aber ich glaube nicht, dass wir beide die nötige Reife dafür hatten", so Anderson.

Nachdem Lee 1998 wegen ehelicher Misshandlung angeklagt wurde, reichte sie die Scheidung ein.

So sahen Pamela Andersons Söhne als Kleinkinder aus

Pamela Anderson: "Ich glaube, wir haben unsere Kinder wirklich im Stich gelassen"

Heute ist Pamela Anderson stolz darauf, dass sich ihr Nachwuchs so gut entwickelt hat.
Heute ist Pamela Anderson stolz darauf, dass sich ihr Nachwuchs so gut entwickelt hat.  © Paul Zinken/dpa

Rückblickend schreibt Anderson: "Ich glaube, wir haben unsere Kinder wirklich im Stich gelassen. Und das ist etwas, was ich mir nur sehr schwer verzeihen kann. Wir hätten einen Weg finden müssen, das zu überwinden."

In den Memoiren ist auch die Rede von Ängsten aus ihrer Kindheit, die wieder zum Vorschein kamen, als Lee gewalttätig wurde.

In den folgenden Monaten und Jahren habe sich das Erotik-Model dann umso mehr auf die Erziehung ihrer Jungs konzentriert. "Sie haben mich gerettet", schreibt Anderson. "Ich will das nicht auf meine Kinder schieben, aber Kinder zu haben, hat alles verändert. Ich habe jeden Moment geliebt."

"Unser Sommer-Mädchen ist da": Alvaro Soler ist zum ersten Mal Vater geworden!
Promis & Stars "Unser Sommer-Mädchen ist da": Alvaro Soler ist zum ersten Mal Vater geworden!

Jetzt, wo beide erwachsen sind, bewundert die Schauspielerin die Talente und Hartnäckigkeit ihrer Söhne. "Brandon ist wirklich kreativ und ein feuriges Kind. Dylan ist eher introspektiv und Zen. Sie sind ein gutes Team."

Andersons Söhne spielen auch eine Schlüsselrolle im neuen Dokumentarfilm "Pamela: A Love Story", der am 31. Januar auf Netflix erscheint.

Titelfoto: Pascal Guyot/epa afp/dpa, Screenshot Instagram @pamelaanderson

Mehr zum Thema Promis & Stars: