Sara Kulka blickt traurig zurück: "Wichtigste Jahre in Kindheit meiner Kinder verpasst!"

Taucha - Die ehemalige "Germany's Next Topmodel"-Teilnehmerin Sara Kulka (33) hat drei Jahre lang gegen Depressionen und eine Angststörung gekämpft. In dieser Zeit hat sie einiges verpasst - vor allem im Leben ihrer beiden Töchter Matilda (9) und Annabell (6), wie sie mit ihren Followern auf Instagram teilte.

Sara Kulka (33) mit ihren beiden Töchtern. Nach ihrer psychischen Erkrankung kann sie die gemeinsame Zeit endlich wieder genießen.
Sara Kulka (33) mit ihren beiden Töchtern. Nach ihrer psychischen Erkrankung kann sie die gemeinsame Zeit endlich wieder genießen.  © Instagram/sarakulka_

"Mir fehlen drei Jahre. Gefühlt habe ich diese drei Jahre meines Lebens verpasst, die mit die wichtigsten Jahre in der Kindheit meiner Kinder waren", schrieb Sara unter einem Schnappschuss ihrer beiden Töchter und sich.

Zwar war sie stets körperlich anwesend, seelisch aber an einem anderen Ort gewesen. "Die (...) Depressionen haben mir diese Zeit genommen. Sie haben viel von mir gefordert, vor allem meinen Fokus auf mich und meine Gesundheit zu legen. Das ist mir gelungen. Mir geht es von Tag zu Tag besser", resümierte die 33-Jährige.

Unter anderem war Sara in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht, nahm an einer Therapie teil. Mittlerweile ist sie den eigenen Aussagen nach wieder "auf dem Dampfer" und kann reflektieren, dass sie für die verlorene Zeit kein schlechtes Gewissen zu haben braucht.

Sara Kulka macht den Wahl-O-Mat-Check: "Meine Top-2-Parteien sind als radikal eingestuft!?"
Sara Kulka Sara Kulka macht den Wahl-O-Mat-Check: "Meine Top-2-Parteien sind als radikal eingestuft!?"

"Ich habe diese drei Jahre gebraucht. Für mich, um gesund zu werden und um die nächsten 30 Jahre für meine Kinder da sein zu können. Auch wenn es mich traurig macht, Bilder von meinen Kindern aus dieser Zeit zu sehen und festzustellen, dass ich mich an keine der Situationen bewusst erinnern kann oder sie als besonders schön wahrgenommen zu haben", so die Zweifach-Mama traurig.

Ein Gefühl, das bestimmt viele psychisch Erkrankte nachvollziehen können - doch mit neuer Energie und Gesundheit wird es der gebürtigen Polin bestimmt gelingen, bald neue Erinnerungen und Fotos mit ihren Kids zu sammeln!

Titelfoto: Instagram/sarakulka_

Mehr zum Thema Sara Kulka: