Sarafina Wollny kehrt mit ihren Zwillingen in Kinderwunschklinik zurück

Hückelhoven – Bis sie ihre zwei "Bauchzwerge" endlich im Arm halten konnte, war es für Sarafina Wollny (26) ein langer Weg. Pünktlich zum Fest der Liebe ist die Zwillings-Mama an den Ort zurückgekehrt, an dem alles begann.

Sarafina Wollny (26, l.) und ihr Peter (28, r.) besuchen die Menschen, die die Geburt ihrer Zwillinge möglich gemacht haben.
Sarafina Wollny (26, l.) und ihr Peter (28, r.) besuchen die Menschen, die die Geburt ihrer Zwillinge möglich gemacht haben.  © Instagram/Sarafina Wollny

Endlich ist es so weit: Sarafina und ihr Mann, Peter Wollny (28), verbringen das allererste Weihnachten als kleine Familie - zusammen mit ihren rund sieben Monate alten Zwillingen Emory und Casey.

Vor diesem Glücksmoment hatte das Paar immer wieder schwere Rückschläge verkraften müssen. Ihr Kinderwunsch blieb lange Zeit unerfüllt, wie Sarafina in der Vergangenheit offen erzählte.

Schließlich suchte sich das Wollny-Duo Hilfe von Experten - und fand diese in einer Kinderwunschklinik in Grevenbroich. "Im August letzten Jahres hat hier alles angefangen", erinnert sich Sarafina nun, knapp anderthalb Jahre später.

Sarafina Wollny bringt Tochter im Ausland zur Welt: Ist die kleine Hope jetzt Türkin?
Sarafina Wollny Sarafina Wollny bringt Tochter im Ausland zur Welt: Ist die kleine Hope jetzt Türkin?

Zusammen mit Peter und ihren Babys ist die 26-Jährige pünktlich zu Weihnachten an den Ort zurückgekehrt, an dem sich ihr Leben für immer verändert hat.

"Wir haben uns von Anfang an verstanden und wohlgefühlt und wussten, hier hilft man uns und erzählt uns nicht irgendwas", ist die zweitälteste Wollny-Tochter für die Unterstützung der Fachleute dankbar.

Dazu teilte sie ein süßes Foto, von dem sie vor 18 Monaten wohl nur hätte träumen können: Ihr Kinderwunsch-Arzt Prof. Dr. Gnoth sowie ihre Frauenärztin Dr. Andresen stehen zusammen mit den stolzen Eltern vor der Klinik und halten Emory und Casey auf dem Arm.

Sarafina Wollny bei Instagram

Sarafina Wollny ist dank ihrer Zwillinge "voller Liebe und Glück"

Sarafina Wollny (26) hält ihre sieben Monate alten Babys Emory und Casey im Arm.
Sarafina Wollny (26) hält ihre sieben Monate alten Babys Emory und Casey im Arm.  © Instagram/Sarafina Wollny

Auch ihrer Frauenärztin habe Sarafina viel zu verdanken. Immerhin hatte diese die werdende Mama während ihrer Schwangerschaft begleitet und kräftig mitgefiebert. Am Ende sei es der Medizinerin zu verdanken, dass Sarafina heute zwei anstelle von "nur" einem Baby im Arm halten kann.

So habe die Gynäkologin sie damals ins Krankenhaus geschickt, weil der Verdacht auf eine Schwangerschaftsvergiftung bestand.

"Gott sei Dank wollte sie nichts riskieren", ist Sarafina im Nachhinein erleichtert, auch wenn sich die Angst nicht bestätigt habe.

Sarafina Wollny wird erneut wegen ihrer Kinder angegangen: Jetzt spricht sie Klartext
Sarafina Wollny Sarafina Wollny wird erneut wegen ihrer Kinder angegangen: Jetzt spricht sie Klartext

"Aber sie ahnte, dass etwas nicht stimmte, und so war es am Ende auch", erinnert sich die junge Mutter. "Denn wenn ich nicht im Krankenhaus gewesen wäre, würde Emory heute nicht leben."

Die Zwillinge mussten zehn Wochen zu früh mit einem Not-Kaiserschnitt zur Welt geholt werden. Bei Casey wurde danach eine Hirnblutung festgestellt, die glücklicherweise keine schweren Folgen hatte. Zudem hatten beide Babys einen Leistenbruch erlitten - Emory sogar einen beidseitigen. Eine dramatische Situation, die offenbar sogar tödlich für den Säugling hätte enden können.

"Heute bereichern die zwei Bauchzwerge seit sieben Monaten unser Leben voller Liebe und Glück ❤️", kann Sarafina ihr Happy End nach all der schweren Zeit kaum fassen. "Wir sind einfach glücklich und dankbar 🙏❤️."

Titelfoto: Montage: Instagram/Sarafina Wollny

Mehr zum Thema Sarafina Wollny: