Schaulaufen der Superstars beim Wimbledon-Finale! Besonders Ariana Grande sorgt für Getuschel

London - Da wurde das Weltklasse-Finale fast (!) zur Nebensache: Am gestrigen Sonntag setzte sich Carlos Alcaraz (20) in Wimbledon gegen Novak Đoković (36) durch. Der nächste Schritt seines Aufstiegs in den Tennis-Olymp wurde im Publikum dabei von unzähligen Schauspiel-Superstars verfolgt. Besonders viel Aufmerksamkeit wurde allerdings einer Sängerin zuteil.

Carlos Alcaraz (20, l.) setzte sich in Wimbledon gegen Novak Đoković (36) durch.
Carlos Alcaraz (20, l.) setzte sich in Wimbledon gegen Novak Đoković (36) durch.  © dpa/AP | Alberto Pezzali

Wenn in London ein neuer Rasenkönig gesucht wird, dann geben sich im Publikum Jahr für Jahr die Stars der Film- und Musikbranche die Klinke in die Hand. So auch am vergangenen Wochenende.

Als Alcaraz sich in beeindruckender Manier seinen zweiten Grand-Slam-Titel sicherte, sahen ihm viele berühmte Augenpaare dabei zu. Einer der größten Stars: Schauspieler Brad Pitt (59)!

Neben Kult-Regisseur Guy Ritchie (54, "Sherlock Holmes") und seinem Hollywood-Kollegen Jon Hamm (53, "Mad Men") verfolgte der "Fight Club"-Darsteller gebannt das Match. Mit cooler Pilotenbrille und einem frischen Kurzhaarschnitt ließ er wieder einmal vergessen, dass er noch in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag feiern wird!

Ehe-Aus bei Ellie Goulding: Was Shakiras Surf-Lehrer damit zu tun hat
Promis & Stars Ehe-Aus bei Ellie Goulding: Was Shakiras Surf-Lehrer damit zu tun hat

Nicht weit von ihm entfernt saß die oberste britische Film-Prominenz: Ex-"James Bond"-Darsteller Daniel Craig (55) schaute sich den Wimbledon-Kracher in Begleitung seiner Frau Rachel Weisz (53, "Die Mumie") - ihres Zeichens ebenfalls Hollywood-Star - an.

Pitt, Grande, Craig und Co.! Prominenter geht es kaum: das Publikum beim Wimbledon-Finale

Brad Pitt (59) in Wimbledon: Ja, dieser Mann ist wirklich bald 60!
Brad Pitt (59) in Wimbledon: Ja, dieser Mann ist wirklich bald 60!  © PA Wire | Adam Davy
Daniel Craig (55) schaute sich das Finale in Begleitung seiner Frau Rachel Weisz (53, "Die Mumie") an.
Daniel Craig (55) schaute sich das Finale in Begleitung seiner Frau Rachel Weisz (53, "Die Mumie") an.  © dpa/AP | Kirsty Wigglesworth
Auch das Schauspieler-Pärchen James Norton (37) und Imogen Poots (34) schaute in London zu.
Auch das Schauspieler-Pärchen James Norton (37) und Imogen Poots (34) schaute in London zu.  © IMAGO / i Images

Fans in Sorge: Ariana Grande ohne Ehering beim Wimbledon-Final

Ariana Grande (30) ohne Ring! Müssen sich ihre Fans um ihre Ehe sorgen?
Ariana Grande (30) ohne Ring! Müssen sich ihre Fans um ihre Ehe sorgen?  © Montage: IMAGO / i Images

Neben weiteren Schauspiel-Stars wie Jonathan Bailey (35, "Bridgerton"), Andrew Garfield (39, "The Amazing Spider-Man), James Norton (37, "Happy Valley - In einer kleinen Stadt") und Imogen Poots (34, "The Father") befand sich auch Sängerin Ariana Grande (30) unter den Zuschauern.

Der Popstar kam allerdings ohne Ehemann Dalton Gomez (27). Doch nicht nur das: Viele Fans wunderten sich vor allem über den fehlenden Ehering an der Hand der 30-Jährigen!

Grande, die zwischen Garfield und Bailey Platz nahm, hält ihre Beziehung zu dem Makler so gut es geht aus der Öffentlichkeit. Dass sie seit einiger Zeit aber plötzlich ohne Ring auftritt, ist ihren Fans dennoch aufgefallen.

Liebes-Aus bei Promi-Sohn: Er soll wieder Single sein!
Promis & Stars Liebes-Aus bei Promi-Sohn: Er soll wieder Single sein!

Auf die Anfragen einiger großer Promi-Portale zu dem Thema reagierte die "God is a Woman"-Interpretin bislang noch nicht.

Wimbledon zieht sogar reichlich Royale Fans an!

Prinzessin Kate (41) überreichte Đoković die Trophäe für den zweiten Platz.
Prinzessin Kate (41) überreichte Đoković die Trophäe für den zweiten Platz.  © dpa/PA Wire | Steven Paston
Prinz William (41) und sein Sohn George in der Royal Box auf dem Centre Court.
Prinz William (41) und sein Sohn George in der Royal Box auf dem Centre Court.  © dpa/AP | Kirsty Wigglesworth
König Felipe VI. (55, r.) hatte allen Grund zum Klatschen.
König Felipe VI. (55, r.) hatte allen Grund zum Klatschen.  © dpa/AP | Kirsty Wigglesworth

Doch nicht nur Musiker und Schauspieler sahen sich das Finale zwischen Đoković, der knapp an seinem achten Wimbledon-Titel vorbeischlug, und Alcaraz an. So ließ sich auch der spanische König Felipe VI. (55) den Sieg seines Landsmannes nicht entgehen.

Die britische Königsfamilie war natürlich ebenfalls vor Ort. Thronfolger William (41) und seine Frau Kate (41) nahmen in Begleitung ihrer Kinder in der Royal Box auf dem Centre Court Platz.

Titelfoto: Montage: dpa/PA Wire | Adam Davy, dpa/AP | Kirsty Wigglesworth, IMAGO / i Images

Mehr zum Thema Promis & Stars: