Sendet Britney Spears geheime Botschaften? Instagram-Post lässt Fans rätseln

Los Angeles - Verschickt Britney Spears (39) etwa verschlüsselte Hilferufe via Instagram? In einem aktuellen Beitrag veröffentlicht die Sängerin ein Bild eines Scrabble-Bretts und heizt damit die Verschwörungstheorien an.

Steckt in diesem Instagram-Bild von Britney Spears (39) womöglich eine "geheime Nachricht"?
Steckt in diesem Instagram-Bild von Britney Spears (39) womöglich eine "geheime Nachricht"?  © Instagram/Screenshot/britneyspears

Der Fall der "Oops I did it again"-Sängerin sorgt schon seit Jahren immer wieder für Schlagzeilen. Denn obwohl sie bereits 39 ist, lebt sie seit 2008 unter der Vormundschaft ihres Vaters, Jamie Spears (68).

Nun glauben ihre Fans einmal mehr, dass Britney verschlüsselt nach Hilfe ruft: Denn auf ihrem Instagram-Account tauchte vor Kurzem ein Foto von einem Scrabble-Bord auf, und ihre Follower scheinen sich einig zu sein, dass sich darin eine geheime Botschaft verbirgt.

In dem Bild sind Worte wie "Kuchen", "Grenze" oder auch "Sünden" zu lesen (im Original also "cakes", "edge" und "sins"). Aber auch erfundene Begriffe ohne Bedeutung finden sich darunter, zum Beispiel "sodeln" oder "abirv".

Unter dem Post schreibt die 39-Jährige: "Könnt Ihr Worte entdecken, die gar keine Worte sind? Manchmal macht es Spaß, sich welche auszudenken!"

Klingt an sich nach einem harmlosen Brettspiel-Abend im Hause Spears. Doch ihren knapp 28,2 Millionen Instagram-Follower lässt das Foto keine Ruhe. Sie vermuten, dass da mehr dahinter steckt.

"Jemand muss bitte die geheime Nachricht entschlüsseln", kommentiert ein User. Ein anderer fügt hinzu: "Ich bin mir sicher, dass es da einen verborgenen Code gibt!"

Fans und Promis kämpfen weiter für die Freiheit von Britney Spears

Jamie Spears (68, l.) ist der Vater und gemeinsam mit einem Finanztreuhändler der Co-Vormund von Britney.
Jamie Spears (68, l.) ist der Vater und gemeinsam mit einem Finanztreuhändler der Co-Vormund von Britney.  © Uncredited/AP/dpa

Andere Insta-Nutzer stellen aber auch nur besorgte Nachfragen, zum Beispiel: "Bist du in Ordnung, Britney?"

Ob die Scrabble-Begriffe in dem Post nun wirklich eine versteckte Botschaft - oder womöglich sogar einen Hilferuf - von dem Popstar enthalten, lässt sich nicht sicher sagen. Sie ging auf keinen Kommentar unter ihrem Beitrag ein.

So oder so wird die "Free Britney"-Bewegung weiter für die Freiheit der Sängerin kämpfen. Immerhin konnte sie im vergangenen Jahr einen Teilerfolg erzielen und dafür sorgen, dass ihr Vater nicht mehr allein über ihre geschäftlichen und finanziellen Belange entscheiden darf.

Stattdessen muss der 68-Jährige nun die Vormundschaft mit einem Finanztreuhändler teilen. Dennoch fordern viele ihrer Fans, dass Britney Spears endlich wieder selbst über ihre Finanzen verfügen sollte.

Erst vor Kurzem haben sich auch Promis wie zum Beispiel Miley Cyrus (28), Gwyneth Paltrow (48) und Sarah Jessica Parker (55) als Unterstützerinnen der 39-Jährigen ausgesprochen.

Titelfoto: Instagram/Screenshot/britneyspears

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0