Sharon Stone mit Schock-Enthüllung: Nach Not-OP hatte sie plötzlich größere Brüste!

USA - Mit ihren 63 Jahren hat Schauspielerin Sharon Stone schon viel erlebt. Eine besonders düstere Begebenheit brannte sich nachhaltig in ihr Gedächtnis ein.

US-Schauspielerin Sharon Stone (63) erinnerte sich an ein düsteres Kapitel ihres Lebens zurück.
US-Schauspielerin Sharon Stone (63) erinnerte sich an ein düsteres Kapitel ihres Lebens zurück.  © Massimo Percossi/ANSA/dpa

Gegenüber "People" erzählte die Schauspielerin von einem Besuch beim Chirurgen im Jahr 2001.

Damals unterzog sich der "Basic Instinct"-Star einer Rekonstruktion ihrer Brüste, nachdem Ärzte mehrere gutartige Tumore bei ihr festgestellt hatten.

Doch bei der vereinbarten Entfernung der Geschwülste blieb es nicht. Stattdessen setzte der leitende Chirurg auch gleich noch zwei Brustimplantate ein.

"Als ich aufwachte, stellte ich fest, dass meine Brüste plötzlich viel größer waren", erinnert sich Sharon Stone.

"Der Arzt sagte, dass sie besser zu meiner Hüftgröße passen würden und dass ich mit größeren Brüsten allgemein besser aussehen würde. Er hatte meinen Körper einfach ohne mein Wissen oder meine Zustimmung verändert", erzählt die Schauspielerin.

In ihren Memoiren "The Beauty of Living Twice" berichtet Stone auch noch von einem zweiten heftigen Ereignis aus dem Jahr 2001. Im Alter von 43 Jahren litt sie damals an den Folgen eines Schlaganfalls und an einer Gehirnblutung. Sie sei dem Tod zu dieser Zeit sehr nahe gewesen, so Stone.

Um sich gesundheitlich wieder zu erholen, nahm Stone damals eine zweijährige Pause von der Schauspielerei. "Ich hatte meinen Platz im Business verloren. Ich war wie der heißeste Filmstar und dann hatte ich einen Schlaganfall und wurde vergessen", erzählt Stone vom tragischen Niedergang ihrer Karriere und vergleicht sich dabei mit Prinzessin Diana.

Sharon Stone: Nach Not-Operation hatte sie plötzlich Brustimplantate im Körper!

Sharon Stone steht bei der Preisverleihung der "GQ Men of the Year Awards 2019" in Berlin auf der Bühne.
Sharon Stone steht bei der Preisverleihung der "GQ Men of the Year Awards 2019" in Berlin auf der Bühne.  © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

"Ich musste mein Haus aufgeben. Ich verlor alles, was ich hatte", so Stone. Zum Glück wurde es in den Jahren danach wieder besser für die Hollywood-Schauspielerin. Heute lebt sie mit ihrem Mann, ihren beiden Adoptivsöhnen Laird (15) und Quinn (14) sowie ein paar Hunden an einem ruhigen schönen Ort. "Ich fühle mich sehr gesegnet und bin glücklich über das Leben, das ich habe."

Ob die gegen ihren Willen eingesetzten Brustimplantate übrigens ein juristisches Nachspiel für den behandelnden Chirurgen hatten und ob sich Stone dann womöglich doch noch mit ihren größeren Brüsten anfreunden konnte, ist nicht überliefert.

Titelfoto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0