"Unfreiwilliger Erzeuger" seiner Tochter: Jimi Blue Ochsenknecht rudert zurück!

Berlin - Seine jüngste Aussage über Töchterchen Snow Elanie (2) sorgte für Entsetzen und brachte Jimi Blue Ochsenknecht (32) einen fiesen Shitstorm ein. Jetzt hat sich der Schauspieler entschuldigt.

Jimi Blue Ochsenknecht (32) und Yeliz Koc (30) sind Eltern der kleinen Snow (2).
Jimi Blue Ochsenknecht (32) und Yeliz Koc (30) sind Eltern der kleinen Snow (2).  © Montage: Screenshot/Instagram/_yelizkoc_, Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa

"Es gibt einen Unterschied zwischen Vatersein, vor allem freiwilliger Vater, oder Erzeuger und unfreiwilliger Erzeuger. Ich sehe mich, und das bin ich auch, als unfreiwilligen Erzeuger."

Mit diesem abfälligen Spruch über seine kleine Tochter Snow, die er zusammen mit Reality-Sternchen Yeliz Koc (30) hat, schockierte der Ochsenknecht-Spross vor wenigen Tagen das Netz.

Die Folge: Entsetzte Kommentare und harsche Kritik - nicht nur von Jimis Ex-Freundin Yeliz sowie zahlreichen anderen Prominenten und Influencern, sondern auch von seinen eigenen Fans.

Yeliz Koc: Yeliz Koc bei "Diese Ochsenknechts": "Vielleicht merkt Jimi das auch irgendwann"
Yeliz Koc Yeliz Koc bei "Diese Ochsenknechts": "Vielleicht merkt Jimi das auch irgendwann"

Offenbar Grund genug für den 32-Jährigen, nun doch zurückzurudern und die Knallhart-Aussage über sein Kind zumindest teilweise zurückzunehmen.

Bei Instagram veröffentlichte Jimi nun ein Statement, in dem er sich für seinen abschätzigen Spruch und die "unangemessene Wortwahl" gegenüber seiner Tochter entschuldigte: "Ich bin mir bewusst, dass ich nicht perfekt bin, und werde daher in Zukunft dieses Thema nicht mehr ansprechen", erklärte Ochsenknecht.

Er habe in dem besagten YouTube-Video auf die aktuelle Folge der Reality-Show "Die Ochsenknechts" reagieren und "die fortwährenden Unwahrheiten" in der Serie ansprechen wollen, um seine eigene Perspektive darzulegen, so der ehemalige Kinderstar. Dafür habe er allerdings "absolut die falsche Plattform" gewählt.

Ein kleines Hintertürchen ließ sich Jimi aber trotz der entschuldigenden Worte offen.

In seiner Instagram-Story ruderte Jimi Blue Ochsenknecht nun zurück.
In seiner Instagram-Story ruderte Jimi Blue Ochsenknecht nun zurück.  © Screenshot/Instagram/jimbonader

Jimi Blue Ochsenknecht will sich auch in Zukunft "verteidigen"

Jimi Blue Ochsenknecht (32) mit seiner neuen Freundin Laura-Marie Geissler (25).
Jimi Blue Ochsenknecht (32) mit seiner neuen Freundin Laura-Marie Geissler (25).  © Stefanie Schumacher/Sky/dpa

Denn auch wenn das Wohl seines Kindes an erster Stelle stehe, wie der "Die Wilden Kerle"-Star betonte, wolle er auch in Zukunft nicht seinen Mund halten, sollte ihm erneut etwas gegen den Strich gehen.

Er werde sich "verteidigen oder reagieren", falls seine Familie in der nächsten Folge "Die Ochsenknechts" weiterhin Unwahrheiten über ihn verbreiten werde, stellte der 32-Jährige klar.

Jimi und Yeliz hatten sich im September 2021, noch vor der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter, getrennt und liefern sich seitdem einen hässlichen Rosenkrieg.

Yeliz Koc: Darum kommt Yeliz Kocs Tochter (2) nicht in den Kindergarten
Yeliz Koc Darum kommt Yeliz Kocs Tochter (2) nicht in den Kindergarten

Und auch mit seiner eigenen Familie liegt der Schauspieler inzwischen im Clinch: Vor allem mit Mama Natascha (59) und Schwester Cheyenne (23) herrscht nach einem heftigen Familienstreit seit Monaten absolute Funkstille.

Klar ist: Seine Chancen auf ein besseres Verhältnis zu seiner Tochter dürfte sich Jimi Blue mit seiner Aussage - trotz Entschuldigung - ein für alle Mal verspielt haben. "Er wird mein Kind nicht zu sehen bekommen", zog Snows Mama Yeliz bereits ihre Konsequenzen. Ihr Ex-Freund habe die Kleine "einfach nicht verdient".

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/_yelizkoc_, Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Yeliz Koc: