Palast-Insider verrät: So lief Kates royale Rückkehr hinter den Kulissen ab!

London - Es war fast wie in alten Zeiten: Mit einem strahlenden Lächeln verzauberte Prinzessin Kate (42) am Samstag an der Seite ihrer Familie auf dem Palast-Balkon. Jetzt verriet ein Palast-Insider die überraschenden Hintergründe der royalen Rückkehr.

Nach fast einem halben Jahr erschien Prinzessin Kate (42) zur Geburtstagsparade des Königs wieder in der Öffentlichkeit.
Nach fast einem halben Jahr erschien Prinzessin Kate (42) zur Geburtstagsparade des Königs wieder in der Öffentlichkeit.  © Yui Mok/PA Wire/dpa

Im weißen Kleid mit schwarzen Akzenten, Hut, Schleife und bezauberndem Lächeln zeigte sich Prinzessin Kate bei der jährlichen "Trooping the Colour" Geburtstagsparade für König Charles III. (75) in London. Ganz so, als hätte es ihre schockierende Krebsdiagnose nie gegeben.

Die Teilnahme der Prinzessin war dabei die größte Überraschung des Tages, war sie doch seit fast einem halben Jahr nicht mehr in der Öffentlichkeit zu sehen gewesen.

Jetzt, als England seinen König feierte, wollte Kate wohl nicht mehr verzichten und entschied mitzukommen. "Es war buchstäblich eine Last-Minute-Entscheidung der Herzogin", sagt ein Palast-Insider gegenüber BILD.

Prinzessin Kate zieht sich erneut aus dem Rampenlicht zurück, aber sie "wird zurückkommen"!
Prinzessin Kate Prinzessin Kate zieht sich erneut aus dem Rampenlicht zurück, aber sie "wird zurückkommen"!

Und nicht nur das: Die 42-Jährige soll diese Entscheidung am späten Donnerstagnachmittag "ganz allein" und vor allem "ohne Druck des Palastes" getroffen haben. Die Reaktion der restlichen Royals sei euphorisch gewesen.

Es wird vermutet, dass Kate den Termin bewusst wählte, um die Stärke und Wichtigkeit ihrer Familie zu symbolisieren. Außerdem mussten ihre Kinder so nicht allein in der Kutsche vom Buckingham-Palast zum Paradeplatz sitzen.

Während Prinz William (41) die Parade zu Pferde begleitete, fuhren Prinzessin Kate (42) und ihre drei Kinder George (10), Charlotte (9) und Louis (6) in einer Kutsche zum Paradeplatz und zurück.
Während Prinz William (41) die Parade zu Pferde begleitete, fuhren Prinzessin Kate (42) und ihre drei Kinder George (10), Charlotte (9) und Louis (6) in einer Kutsche zum Paradeplatz und zurück.  © HENRY NICHOLLS / AFP

Prinzessin Kate: Hinter dem Lächeln wirkt sie "zerbrechlich"

Stets ihre Kleinsten im Fokus: Prinz William (41), Prinzessin Kate (42) und ihre drei Kinder George (10, v.l.n.r), Louis (6) und Charlotte (9).
Stets ihre Kleinsten im Fokus: Prinz William (41), Prinzessin Kate (42) und ihre drei Kinder George (10, v.l.n.r), Louis (6) und Charlotte (9).  © Gareth Fuller/PA Wire/dpa

So ein öffentliches Comeback ist natürlich bei all dem Lächeln und Winken nicht nur erfreulich, sondern auch anstrengend. Dem Palast-Insider zufolge schaute sich Kate die Parade zwar von einem Fenster aus an, konnte aber nicht lang stehen und musste sich setzen.

Fast schon ein Skandal im Königshaus, immerhin wird die Parade seit rund 230 Jahren im Stehen verfolgt. "Kate wirkte zerbrechlich", erklärte die Quelle.

Nur für ihre Kinder sei sie wie immer vollumfänglich da gewesen, habe die "sehr aufgeregte" Charlotte (9) mit einem sanften Streicheln durchs Haar beruhigt und den verspielten Louis (6) ermahnt, die Gardinenschnur in Ruhe zu lassen.

Nach Krebs-Schock: Wimbledon-Überraschung von Prinzessin Kate!
Prinzessin Kate Nach Krebs-Schock: Wimbledon-Überraschung von Prinzessin Kate!

Derartige Gesten erinnern Palast-Mitarbeiter häufig an Prinzessin Diana (†36), die bei förmlichen Anlässen auch stets das Wohl ihrer Kinder beachtete, bevor sie sich royalen Protokollen beugte.

Über den Berg sei Prinzessin Kate derzeit noch nicht, so der Insider und ergänzt. "Sie ist aber auf einem guten Weg."

Titelfoto: Yui Mok/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Prinzessin Kate: