König Charles offenbart: Diesen Sinn hat er durch seine Krebsbehandlung verloren!

Hampshire - Großbritanniens König Charles III. (75) machte Anfang dieses Jahres seine Krebsdiagnose öffentlich. Seitdem hält der Monarch seine Fans mit regelmäßigen Updates auf dem Laufenden. Jetzt verriet er, dass er durch die Behandlung seinen Geschmackssinn verloren habe.

Der britische König Charles III. (75) schmeckt offenbar nichts mehr, seit er gegen seine Krebserkrankung behandelt wird.
Der britische König Charles III. (75) schmeckt offenbar nichts mehr, seit er gegen seine Krebserkrankung behandelt wird.  © Jonathan Buckmaster/Pool/AFP

Wegen einer vergrößerten Prostata musste sich König Charles im Januar einer Operation mit anschließender Chemotherapie unterziehen. Kurz nach seiner Behandlung zeigte sich der britische König wieder in der Öffentlichkeit, nahm Termine wahr und bedankte sich für die Flut an Genesungswünschen, die ihn seit Bekanntgabe der Diagnose erreicht haben.

Am Wochenende besuchte Charles gemeinsam mit Prinz William (42) das "Army Flying Museum" und das dazugehörige Flugzentrum in Hampshire an der Südküste Englands. Dort unterhielten sich die Monarchen ausgelassen mit Soldaten und Veteranen - und gaben den ein oder anderen persönlichen Einblick.

Im Gespräch mit den Royals sagte Armeeveteran Aaron Mapplebeck, er habe vergangenes Jahr eine Chemotherapie gegen Hodenkrebs gemacht und seinen Geschmackssinn verloren. Wie die Daily Mail berichtet, verriet der König im Gespräch, dass ihm dasselbe passiert sei.

Sorge um König Charles? Überraschendes Statement von Königin Camilla!
König Charles III. Sorge um König Charles? Überraschendes Statement von Königin Camilla!

Der Buckingham Palace hielt sich bisher mit offiziellen Details zur Behandlung des Königs zurück. Die königlichen Beamten verrieten bisher nur, dass Charles wegen einer nicht näher bezeichneten Krebsart behandelt werde.

Die beiden Monarchen besuchten das Armeezentrum, damit Charles seinem Erben offiziell das Kommando über das ehemalige Regiment von Prinz Harry übergeben konnte. Zudem bekam der Prinz die prestigeträchtige Position des Ehrenobersts der britischen Fliegertruppe des Heeres. William hatte 2012 bei der Einheit in einem Einsatz in Afghanistan gedient.

Krebskranker König Charles lobt Prinz William bei Armee-Zeremonie

Voller Stolz übertrug König Charles III. (75. l.) seinem Sohn und Erben Prinz William (42) den Titel des Ehrenobersts der britischen Fliegertruppe.
Voller Stolz übertrug König Charles III. (75. l.) seinem Sohn und Erben Prinz William (42) den Titel des Ehrenobersts der britischen Fliegertruppe.  © Kin Cheung/Pool/AFP

"Ich hoffe, dass Sie mit dem Prinzen von Wales als Ihrem neuen Oberst von Stärke zu Stärke gehen werden", sagte Charles bei der Verleihung und ergänzte: "Das Großartige ist, dass er ein wirklich sehr guter Pilot ist. Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie stolz es mich gemacht hat, die ganze Zeit mit Ihnen zusammenarbeiten zu dürfen."

Neben dem offiziellen Titel für Prinz William bekam er auch Geschenke für die anderen Mitglieder der Königsfamilie überreicht. Darunter ein Schottenkaro für seine Frau, Prinzessin Kate (42), und drei Holzhubschrauber für die gemeinsamen Kinder Prinz George (10), Prinzessin Charlotte (9) und Prinz Louis (6).

Nachdem Charles Ende April von seinen Ärzten die Erlaubnis zur Rückkehr zu öffentlichen Aufgaben bekommen hatte, zeigte sich der 75-Jährige bei mehreren Veranstaltungen stets gut gelaunt. Sein medizinisches Team sei zufrieden mit den Fortschritten des Monarchen.

König Charles ernennt David Beckham zum neuen Botschafter!
König Charles III. König Charles ernennt David Beckham zum neuen Botschafter!

Der Verlust des Geschmackssinns ist als Folge einer Chemotherapie zudem nicht unüblich, sondern laut der Deutschen Krebsgesellschaft eine häufige Nebenwirkung von Chemotherapie und Strahlentherapie: "Bitteres schmeckt meist bitterer, als es tatsächlich ist, Süßes weniger oder stärker süß. Gewohnte Gerichte erscheinen plötzlich zu salzig oder zu fad."

Neben der offiziellen Zeremonie traf König Charles (75, l.) auch mehrere Soldaten und ihre Familien.
Neben der offiziellen Zeremonie traf König Charles (75, l.) auch mehrere Soldaten und ihre Familien.  © King Cheung/Pool/AFP

Eine Therapie, mit der die Geschmacksstörungen beseitigt werden könnten, ist noch nicht gefunden. Es gibt jedoch Möglichkeiten, das Geschmacksempfinden positiv zu beeinflussen, indem man statt Fleisch und Wurst, die für Patienten meist sehr bitter schmecken, auf Fisch, Milchprodukte, Eier oder Tofu zurückgreife.

Titelfoto: Jonathan Buckmaster/Pool/AFP

Mehr zum Thema König Charles III.: