Vielversprechende Hinweise! Brutaler Angriff auf Fußballfans endlich vor Aufklärung?

Siegen - Sinnlos, brutal und feige: Fußballfans werden in Siegen (NRW) zusammengeschlagen, zwei von ihnen dabei schwer verletzt. Die Suche nach den Tätern ist schwierig. Doch die Ausstrahlung bei "Aktenzeichen XY... ungelöst" könnte zur Wende in dem Fall führen.

Zwei Schauspieler stellten den Angriff für "Aktenzeichen XY... ungelöst" nach.
Zwei Schauspieler stellten den Angriff für "Aktenzeichen XY... ungelöst" nach.  © ZDF

20. Juni 2020. Am vorletzten Spieltag kämpfen der 1. FSV Mainz 05 und der SV Werder Bremen im direkten Duell um den Bundesliga-Verbleib. Drei Freunde gehen in eine Bar, um sich die Übertragung dort anzuschauen.

Mit 3:1 gewinnen die Nullfünfer, die sich damit vorzeitig vor dem Abstieg in die 2. Bundesliga bewahren. Bremen rettete sich später erst in der Relegation und nur aufgrund der Auswärtstorregel gegen den 1. Heidenheim.

In der Nacht läuft das Trio nach Hause. Gegen 1.50 Uhr befinden sich die Kumpels in der Nähe des Siegener Hauptbahnhofs, werden dort von einer etwa 15-köpfigen Männergruppe angesprochen und offenbar willkürlich zusammengeschlagen. Anschließend flüchten die Angreifer in Richtung Bahnhof.

ZDF-Fernsehgarten: Kiwis Bettgeflüster und düstere Mordfantasien
TV & Shows ZDF-Fernsehgarten: Kiwis Bettgeflüster und düstere Mordfantasien

Es sei ein "ungewöhnlich brutaler und auch feiger Angriff" gewesen, sagte der in der ZDF-Sendung zugeschaltete Kriminaloberkommissar Patrique Schwarzer am Mittwochabend. Der Augennerv eines der Männer wurde empfindlich verletzt, sodass er vermutlich einen bleibenden Schaden davonträgt.

Zwar gibt es auch zwei weibliche Zeugen, die Angaben machten. Weitere Aussagen von Gästen einer Shisha-Bar seien allerdings "sehr unterschiedlich und vage", so Schwarzer.

Der Tatort in der Nacht zum 21. Juni 2020.
Der Tatort in der Nacht zum 21. Juni 2020.  © Polizei Siegen

Aktenzeichen XY ungelöst: Vielversprechende Hinweise nach Ausstrahlung

Tatort ist die Hindenburgstraße in Siegen, westlich der Sieg, kurz vor der Brücke.
Tatort ist die Hindenburgstraße in Siegen, westlich der Sieg, kurz vor der Brücke.  © Google Earth / ZDF

Lediglich zu einem Mann, der als Haupttäter geführt wird, liegt eine mehr oder weniger genaue Beschreibung vor. "Diese Person hat den Geschädigten am Boden liegend im bewusstlosen Zustand dreimal gegen den Kopf getreten und ihm die Geldbörse entwendet", erzählte Schwarzer.

Die Ermittlungen und Hinweise würden derzeit aber nicht ausreichen, ihn sicher zu überführen oder festzunehmen. Der Mann ist:

  • ca. 25 Jahre alt
  • etwa 1,70 Meter groß und normal gebaut
  • trug zur Tatzeit weiße Oberbekleidung und ein dunkles Basecap
  • wie der Rest der Gruppierung offenbar mit marokkanischem Migrationshintergrund
Tatort: Fans sauer: Das hat sie beim letzten "Rubin"-Tatort auf die Palme gebracht
Tatort Fans sauer: Das hat sie beim letzten "Rubin"-Tatort auf die Palme gebracht

Die Polizei erhofft sich weitere Zeugenaussagen und spricht auch das Umfeld der Täter an, das möglicherweise aus Angst bislang geschwiegen hat, nun aber bereit ist, den Beamten zu helfen.

Zudem werden noch Führerschein, EC-Karte der Sparkasse Siegen und eine Krankenkarte der SIEMAG BKK vermisst.

Bei Kriminaloberkommissar Patrique Schwarzer gingen noch während er Sendung neue Hinweise ein, die er teilweise als durchaus vielversprechend einschätzte.

Wenn auch Ihr bei der Ermittlung der Täter helfen könnt, meldet Euch bitte bei der Kripo Siegen unter Tel. 0271 70997099

Bis zum 19. Januar 2022 könnt Ihr Euch die ganze XY-Sendung in der ZDF-Mediathek anschauen.

Titelfoto: Bildmontage: Polizei Siegen, ZDF

Mehr zum Thema Aktenzeichen XY ungelöst: