Nach Aktenzeichen XY: Neue Hinweise in brutalem Raubüberfall!

Euskirchen - Werden zwei brutale Räuber aus Euskirchen endlich geschnappt? Nach der Ausstrahlung in der ZDF-Fahndungs-Show "Aktenzeichen XY... Ungelöst" geht die Polizei neuen Hinweisen in dem Fall nach.

Die Täter waren nachts in das Haus der Seniorin eingestiegen und hatten die 83-Jährige brutal überfallen. (Symbolbild)
Die Täter waren nachts in das Haus der Seniorin eingestiegen und hatten die 83-Jährige brutal überfallen. (Symbolbild)  © Nicolas Armer/dpa

Die Tat hatte sich bereits vor über einem Jahr, am 25. Mai 2023 im Euskirchener Stadtteil Schweinheim abgespielt.

Zwei maskierte und unterschiedlich große Räuber hatten in dem Dorf eine 83-jährige Seniorin nachts in ihrem Haus überfallen. Dabei fesselten sie die Frau und verletzten diese dabei.

Die Polizei vermutete damals schon, dass sich Opfer und Täter möglicherweise gekannt haben. Denn: Die Räuber hatten gezielt nach einem Tresor mit Schmuck und Bargeld im Haus gefragt und diesen dann auch gestohlen. Das Haus der Seniorin wurde vor der Tat wegen Flutschäden von einer Baufirma betreut.

Aktenzeichen XY: Hennings rätselhaftes Verschwinden: TV-Zuschauer sagen, sie haben ihn gesehen!
Aktenzeichen XY ungelöst Hennings rätselhaftes Verschwinden: TV-Zuschauer sagen, sie haben ihn gesehen!

Möglicherweise könnte diese Firma etwas mit dem Überfall zu tun haben. Das Opfer gab an, dass die beiden Räuber wie die Mitarbeiter des Unternehmens albanisch miteinander gesprochen haben. Sie behauptet außerdem, einen der Täter anhand der Augen wiedererkannt zu haben. Die Firma war nach der Tat untergetaucht.

Nachdem diese Vermutungen allerdings nicht zu einem Durchbruch geführt hatten, wurde der Fall dann im TV gezeigt. Und: Wie die Polizei jetzt mitteilte, gehen die Ermittler tatsächlich neuen Hinweisen nach, die sich aufgrund von Anrufen in der Sendung ergeben haben!

Trotz neuer Hinweise: Kripo fragt weiter nach Zeugen und Hinweisen!

Unter anderem diese Schmuckstücke haben die Räuber bei dem Überfall entwendet.
Unter anderem diese Schmuckstücke haben die Räuber bei dem Überfall entwendet.  © Bildmontage: Kreispolizeibehörde Euskirchen

Die Kripo fragt trotzdem weiterhin: Wer hat Informationen über die Tat und ihre Hintergründe? Wer glaubt, die Täter oder mögliche Auftraggeber zu kennen? Wer kann Angaben zum Verbleib des geraubten Schmucks machen? Wer hat in der Nacht auf den 25. Mai 2023 in Euskirchen-Schweinheim verdächtige Beobachtungen gemacht?

Für Hinweise, die zur Aufklärung des Falls beitragen, lobt die Staatsanwaltschaft Bonn 2000 Euro Belohnung aus.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Aktenzeichen XY ungelöst: