Alles was zählt: Selbstbewusste Imani knallt auf den harten Boden der Tatsachen

Essen - Finn Albrecht ist bei "Alles was zählt" für die in ihrer afrikanischen Heimat verfolgte Imani Okana in den Kongo geflogen, um dort ihre für eine Zulassung als Ärztin benötigten Unterlagen zu besorgen. Derweil legt sie in Essen schon einmal ihre Kenntnisprüfung ab - und wird bitter enttäuscht.

ACHTUNG, SPOILER!

Imani (2.v.l.) bei ihrer Kenntnisprüfung.
Imani (2.v.l.) bei ihrer Kenntnisprüfung.  © RTL/Julia Carola Pohle

Imani (gespielt von Féréba Koné, 31) hatte in der Vorwoche einen kurzfristig freigewordenen Termin für die Kenntnisprüfung zugesagt, obwohl dieser schon am nächsten Morgen war.

Daheim paukt die Putzkraft für ihre sehnsüchtig erwartete Zulassung als Ärztin. Freund Deniz (Igor Dolgatschew, 38) hakt nach, wieso sie den Prüfungsleiter Dr. Bernhard Bach (Steffen Laube, 61) nicht nach Aufschub bittet. "Soll er denken, dass ich nicht genug Biss für den Job habe?! Auf keinen Fall!"

Am Tag vor der Prüfung muss sie dennoch als Putzkraft arbeiten, hat keinen Ersatz gefunden. Ihren Lernstoff verinnerlicht sie mit eigens eingesprochenen Memos, die sie sich beim Saubermachen anhört.

Familienstreit bei "Alles was zählt" eskaliert: "Blanker Hohn!"
Alles was zählt Familienstreit bei "Alles was zählt" eskaliert: "Blanker Hohn!"

Deniz fragt unterdessen Yannick (Dominik Flade, 30), wie Dr. Bach so drauf ist. "Er hält sich für einen Halbgott in Weiß und kann es nicht leiden, wenn man sich nicht an seine Regeln hält. Aber was Prüfungen angeht, ist er eigentlich immer korrekt, soweit ich weiß", erklärt der Rettungssanitäter.

In einer Memo-Pause kommt Imani mit Musik und Tanzen auf andere Gedanken. Ausgerechnet diese kurze Auszeit sieht Dr. Bach. "Ich hätte gedacht, Sie beim Lernen zu erwischen, statt beim Party machen." Sie sei bestens für die Prüfung vorbereitet, sagt sie selbstbewusst.

Alles was zählt: Imani Okana rasselt durch die Prüfung

Ihrer mündlichen Prüfung blickt Imani freudig entgegen.
Ihrer mündlichen Prüfung blickt Imani freudig entgegen.  © RTL/Julia Carola Pohle

Und dann geht es auch schon in die praktische Prüfung. Der Fall: Eine Frau ist vom Pferd gestürzt. Die Prüfer wollen Diagnose, Behandlungsplan und Therapieempfehlung. Imani befragt die junge Patientin, die Prüfungskommission macht sich währenddessen Notizen.

Imani erscheint anschließend verfrüht zum zweiten Teil der Prüfung. Doch Dr. Bach holt sie auf den Boden der Tatsachen zurück: "Die Prüfung findet nicht statt, weil Sie bereits den ersten Teil nicht bestanden haben. Tut mir leid."

Ihre Diagnose war zwar richtig. Allerdings sei sie nicht auf die Idee gekommen, einen Neurologen hinzuzuziehen, obwohl die Patientin auf den Rücken gestürzt war. "Wäre es eine echte ärztliche Untersuchung gewesen, hätten Sie mit Ihrer Selbstüberschätzung riskiert, dass die Patientin dauerhafte Schäden erleidet", so der Chefarzt.

Alles was zählt: Mit diesen Worten verabschiedet sich Finn für immer
Alles was zählt Alles was zählt: Mit diesen Worten verabschiedet sich Finn für immer

Imani berichtet Deniz von ihrem Durchfallen. "Ich war einfach aus der Übung." Sie will die Prüfung schnellstmöglich wiederholen. Doch immer wieder schikaniert sie Dr. Bach.

Wie es weitergeht, seht Ihr in den nächsten Tagen bei "Alles was zählt" (AWZ), immer montags bis freitags ab 19.05 Uhr bei RTL oder schon jetzt auf Abruf bei RTL+.

Titelfoto: Bildmontage: RTL/Julia Carola Pohle

Mehr zum Thema Alles was zählt: