Bares für Rares: Sie bricht eine Tradition und kassiert viel Geld!

Köln - Da hörte man das Meer bei "Bares für Rares" schon fast rauschen! Ein Gemälde von Patrick von Kalckreuth (1898 - 1970) weckte die Hoffnungen der Besitzer. Aber was würden die Händler zu dem maritimen Bild sagen?

Tochter Victoria und ihr Vater Thomas bei "Bares für Rares".
Tochter Victoria und ihr Vater Thomas bei "Bares für Rares".  © ZDF / Bares für Rares

Tochter Victoria und Vater Thomas hatten die mit Öl bemalte Leinwand mitgebracht. Es kam vom Uropa über den Opa zum Vater und schließlich zu ihr.

"Dadurch, dass das Bild sehr lange bei uns in der Familie war, hat es für mich eine Bedeutung - weil es immer wieder weitervererbt wurde", so die Tochter. Trotzdem wollte sie die Tradition brechen und es verkaufen.

Denn gleichzeitig würde sich Tochter Victoria umso mehr freuen, wenn das Gemälde in gute Hände käme. Das Einverständnis ihres Vaters hatte sie.

Bares für Rares: Bares für Rares: Kann sie diesen ägyptischen Anhänger teuer verkaufen?
Bares für Rares Bares für Rares: Kann sie diesen ägyptischen Anhänger teuer verkaufen?

Und so gelangte das Meeresrauschen-Bild zur Show von Moderator Horst Lichter (60).

Bevor es zum Verkauf kam, schaute aber Expertin Bianca Berding (45) auf das Werk.

Und sie verriet anfangs etwas mehr über den Maler Patrick von Kalckreuth. Der war ein Spezialist für Wasser-Motive, hatte sich auf Wellenbilder der Nordsee spezialisiert.

"Die See hat ihn so fasziniert, dass er sich darauf festgelegt hat und es lernte, die Meereswogen und die Gischt in all ihrer Vielfalt und ihren unterschiedlichen Texturen darzustellen."

Das habe er technisch hervorragend gemacht, urteilte die Kunsthistorikerin. Sie verriet auch den besonderen Zauber der Bilder. Mit einem Perspektiven-Trick versetzte er die Betrachter seiner Werke direkt vor die Wasserlinie, die hoch am Horizont verlief. So fühlten sich Betrachter förmlich in das Wasser gezogen, das über sie ragte.

Wer das Wasser liebt, dürfte also die maritimen Bilder des Künstlers mögen. Ob das eine gute Voraussetzung für die Expertise war? Immerhin war der Zustand richtig gut. Keine Risse, keine Kratzer in der Maloberfläche. Ihr Schätzpreis lag somit immerhin bei 800 Euro bis 1100 Euro.

Sie wollten ein Gemälde verkaufen.
Sie wollten ein Gemälde verkaufen.  © ZDF / Bares für Rares

Werk deutlich über Expertise verkauft

Jan Čížek betreibt in Köln den Laden LOFT43 an der Marzellenstraße. Er kaufte das Werk.
Jan Čížek betreibt in Köln den Laden LOFT43 an der Marzellenstraße. Er kaufte das Werk.  © ZDF / Bares für Rares

Die Händler wiederum kannten sich. Fabian Kahl (30) wusste sofort: "Von Kalckreuth ist ja der Wellenmaler."

Entsprechend setzte er auch die erste finanzielle Duftmarke und bot 400 Euro für den Anfang. Aber auch Elke Velten-Tönnies (69) wollte mitmischen und gab ein Gebot ab.

Doch Kahl ließ sich nicht die Butter vom Bieter-Brot nehmen und ging mit 1000 Euro in die Offensive. Damit hatte er die Expertenschätzung schon erreicht.

Bares für Rares: Bares für Rares-Spezial: Heiratsantrag aus dem 17. Jahrhundert rührt Expertin zu Tränen
Bares für Rares Bares für Rares-Spezial: Heiratsantrag aus dem 17. Jahrhundert rührt Expertin zu Tränen

Aber die Händler hatten Gefallen an dem Werk gefunden. Auch Jan Čížek (46), der einen Laden in Köln betreibt, ging mit und ließ alle anderen hinter sich.

Am Ende konnte er das Wasser-Gemälde für 1600 Euro kaufen und war sichtlich zufrieden mit dem Erwerb. So konnten sowohl die Verkäufer als auch der Händler mit einem guten Gefühl den Deal abschließen.

"Bares für Rares" läuft montags bis freitags ab 15.05 Uhr im ZDF. Vorab zeigt der Sender die Folgen in der ZDF-Mediathek.

Titelfoto: ZDF / Bares für Rares

Mehr zum Thema Bares für Rares: