"Bares für Rares"- So wertvoll war ihr altes Goldarmband

Köln - Am Montag stellt eine Kandidatin bei "Bares für Rares" ein Gold-Armband vor, das sie einst zur Jugendweihe geschenkt bekam. Als die Dame das Schmuckstück von der Expertin schätzen lässt, staunt sie nicht schlecht.

Bei "Bares für Rares" staunt Cornelia Katzera (56) am Montag nicht schlecht, als sie den Wert ihres goldenen Panzer-Armbands erfährt.
Bei "Bares für Rares" staunt Cornelia Katzera (56) am Montag nicht schlecht, als sie den Wert ihres goldenen Panzer-Armbands erfährt.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Damit hatte Cornelia Katzera (56) wohl nicht gerechnet, als sie sich auf den Weg in Horst Lichters (59) Trödel-Scheune gemacht hatte.

Die Magdeburgerin bekam das goldene Armband mit dem Herzanhänger vor 42 Jahren zur Jugendweihe von der Cousine ihrer Großmutter geschenkt. Goldschmuck sei allerdings überhaupt nicht ihr Fall, wie sie Schmuck-Expertin Heide Rezepa-Zabel (56) bei der Expertise offenbart.

So versauerte das edle Stück bislang wohl im Schmuckkästchen der 56-Jährigen - bis jetzt!

GZSZ-Spoiler: Lässt sich Johanna zu einem Nacktfoto hinreißen?
GZSZ Vorschau GZSZ-Spoiler: Lässt sich Johanna zu einem Nacktfoto hinreißen?

Schon beim ersten Inspizieren ist die Expertin verzückt von dem 585-Goldarmband. Es handelt sich nämlich um ein Schmuckstück im sogenannten Rund-Panzer-Ketten-Muster. "Schon seit dem 15. Jahrhundert gibt es diese Armbänder", erklärt die Expertin und lässt die verdatterte Kandidatin damit aufhorchen.

In das hohl gearbeitete Panzermuster wurden vom Goldschmied kleine Sternen-Motive gestichelt, wie Rezepa-Zabel weiter erklärte. Im Herzanhänger wurde zudem eine kleine Halbperle eingearbeitet.

"Damit erinnert es wirklich an diese sogenannten 'Love-Bracelets', die im viktorianischen England sehr beliebt waren", so das Urteil der Fachfrau. Das klingt vielversprechend!

Verkäuferin bei "Bares für Rares" baff vom Wert ihres Schmuckstücks

Bei "Bares für Rares" schätzt Expertin Heide Rezepa-Zabel (56) den Wert eines goldenen Armbands auf etwa 850 bis 900 Euro.
Bei "Bares für Rares" schätzt Expertin Heide Rezepa-Zabel (56) den Wert eines goldenen Armbands auf etwa 850 bis 900 Euro.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares (Bildmontage)

Das Armband von Cornelia Katzera stammt zwar nicht aus dem viktorianischen England und wurde etwa um 1900 in Deutschland hergestellt, wie Rezepa-Zabel feststellte. Der Wert des Schmuckstücks ist aber dennoch beachtlich!

"Was würdest du denn haben wollen?", stellt Horst Lichter die alles entscheidende Frage, die seine Kandidatin mit bescheidenen "400 bis 500 Euro" beantwortet.

"Also der Goldwert liegt hier schon bei 700 Euro", macht die Expertin daraufhin klar - und überrascht die Magdeburgerin damit gewaltig. "Ich würde da schon höher gehen und erwarten, dass man hier durchaus mit 850 bis 900 Euro rechnen kann."

GZSZ: GZSZ: Kostet dieser "Sex-Ausrutscher" Felix und Nazan die Hochzeit?
Gute Zeiten, schlechte Zeiten GZSZ: Kostet dieser "Sex-Ausrutscher" Felix und Nazan die Hochzeit?

Cornelia Katzera ist von der Expertise sichtlich überrascht und nimmt freudestrahlend die Händlerkarte entgegen.

Ob sie unter den Händlern einen Käufer für das edle Schmuckstück findet?

"Bares für Rares" läuft täglich von Montag bis Freitag ab 15.05 Uhr im ZDF oder in der ZDF-Mediathek.

Titelfoto: Screenshot/ZDF/Bares für Rares (Bildmontage)

Mehr zum Thema Bares für Rares: