Bares für Rares: Unscheinbare Kiste hat es in sich!

Köln - Eine zunächst unscheinbare Kiste sorgte in der neuesten Folge von "Bares für Rares" für Aufsehen. Das viereckige Behältnis hatte es in sich!

Der Besitzer Bernhard (36) kam mit einer Silberdose zu "Bares für Rares".
Der Besitzer Bernhard (36) kam mit einer Silberdose zu "Bares für Rares".  © ZDF/Bares für Rares

Bernhard (36) ging voller Spannung in die beliebte ZDF-Trödelshow.

"Ich erhoffe mir, dass die Dose heute mal richtig analysiert wird. Mich interessiert, wo sie genau herkommt. Es sind viele Punzen drin, die kann ich nicht genau erkennen." Und wenn ein richtiger Preis von den Händlern angeboten wird, würde er das Ding auch verkaufen.

Wie Moderator Horst Lichter (60) erkannte, handelte es sich um eine feine Dose aus Silber!

Die Wollnys: Silvia Wollny flippt total aus, als Peter DAS in ihrer Küche findet: "Du Drecksau!"
Die Wollnys Silvia Wollny flippt total aus, als Peter DAS in ihrer Küche findet: "Du Drecksau!"

Die hatte Besitzer Bernhard von seiner Mutter zum Verkauf in der Show erhalten. Doch in der Familie wurde sie nie richtig wertgeschätzt. "Wir haben sie inzwischen mit Kaminanzündern, Streichhölzern und Feuerzeugen belagert."

Da die Silberkiste seit Ewigkeiten bei der Familie sei, sollte sie jetzt aber mal auf ihren wahren Wert überprüft werden.

Dafür war Kunsthistoriker Colmar Schulte-Goltz (49) der richtige Experte.

Der Schatzkenner konnte schnell feststellen, dass es sich um eine alte Zigarrendose handelte. Die Gebrüder Upmann hatten sie im 19. Jahrhundert anfertigen lassen, um feinste kubanische Tabak-Zigarren sicher verstauen zu können.

Und statt einer Holzdose wählten sie eine Silberdose in Holzoptik! Schulte-Goltz sprach von einer "sehr wertigen und delikaten Arbeit".

Wervolle Silberdose sorgt für hohe Gebote.

Die Silberdose wog rund 800 Gramm und war ein Kunstwerk.
Die Silberdose wog rund 800 Gramm und war ein Kunstwerk.  © ZDF/Bares für Rares

Die Dose trug unter anderem die Adresse der damaligen Händler auf Kuba, eine gravierte Banderolle und feine Zeichnungen.

"Das ist ein echtes Kunstwerk", so der Experte. Geschaffen wurde die Dose offenbar im Jahr 1884. Zumindest verwies ein Stempel als weiteres Qualitätsmerkmal auf dieses Datum.

Das über 800 Gramm schwere Objekt hätte allein vom Material einen Wert von rund 500 Euro. Doch weil es ein echtes Meisterwerk der Silberdekoration ist, war Colmar Schulte-Goltz echt angetan.

"ZDF-Fernsehgarten": Lucas Cordalis bei Fahrrad-Folter kurz vorm Kollaps
ZDF-Fernsehgarten "ZDF-Fernsehgarten": Lucas Cordalis bei Fahrrad-Folter kurz vorm Kollaps

Er ging von 3500 Euro bis 4000 Euro aus!

Da staunten sowohl der Besitzer als auch Horst Lichter.

Und auch die Händler waren angetan. "Die ist sehr, sehr schön gemacht. Ich mag diese Holzimitation in Silber. Das ist wirklich sehr aufwendig und schön", gab Susanne Steiger (39) vorweg zu verstehen.

Doch am Ende machte Händler Daniel Meyer (49) das Rennen. Er ersteigerte die Dose für 3250 Euro.

"Bares für Rares" läuft täglich ab 15.05 Uhr im ZDF. Vorab zeigt der Sender die Folgen in der ZDF-Mediathek.

Titelfoto: ZDF/Bares für Rares

Mehr zum Thema Bares für Rares: