"Bares für Rares"-Eklat: Expertise wird übertroffen, doch gierige Verkäufer brechen ab

Köln - Wer bei "Bares für Rares" in den Händlerraum kommt, sollte bereit sein, sich von seiner Rarität zu trennen. Dass ein Kandidat jedoch abbricht, obwohl die Expertise erreicht wird, grenzt schon an einen Eklat. So jetzt geschehen.

Uwe Krögerrecklenforth und seine Gattin Durkadin Dogangün aus Halle wollen bei "Bares für Rares" ein Bild verkaufen.
Uwe Krögerrecklenforth und seine Gattin Durkadin Dogangün aus Halle wollen bei "Bares für Rares" ein Bild verkaufen.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Uwe Krögerrecklenforth und seine Gattin Durkadin Dogangün aus Halle betreten die heiligen Trödelhallen des Pulheimer Walzwerks bei Köln mit einem ganz besonderen Gemälde.

"Kunst, sehr schön", glaubt Moderator Horst Lichter (62) beim Reinkommen. Als er das Bild von vorne sieht, staunt der frühere TV-Koch jedoch nicht schlecht: "Spannende Kunst".

Signiert ist das Objekt von einem großen Namen des Rennsports: Walter Röhrl (77)! Walter Röhrl sei der einzige deutsche Rallye-Weltmeister, erklärt der Verkäufer.

Bares für Rares: "Bares für Rares"-Debakel: Expertin wirft 100.000 Euro in den Raum, doch Paar geht mit 180!
Bares für Rares "Bares für Rares"-Debakel: Expertin wirft 100.000 Euro in den Raum, doch Paar geht mit 180!

Zu sehen ist keine realistisch gemalte Szene aus einem Rennen, sondern eine Strecken-Grafik, die künstlerisch uminterpretiert wurde.

Das Gemälde ist von Motorsport-Legende Walter Röhrl (77) signiert.
Das Gemälde ist von Motorsport-Legende Walter Röhrl (77) signiert.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Wunschpreis der Verkäufer wird nicht erreicht

Händler Wolfgang Pauritsch (52) gibt das höchste Gebot ab, schaut aber dennoch in die Röhre.
Händler Wolfgang Pauritsch (52) gibt das höchste Gebot ab, schaut aber dennoch in die Röhre.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Allerdings habe die Motorsport-Legende das Bild nicht selbst gemalt, sondern es sei von Audi bei einem Künstler in Auftrag gegeben worden.

Gefertigt wurde das Gemälde im Jahr 1990. Doch die Rarität hat auch einige Schäden aufzuweisen. "Stockflecken gaben ihm einen ungewollten 'Rallye-Look'", so Experte Detlev Kümmel (56).

Satte 999 Euro möchte das Ehepaar haben, doch dem kann der Galerist nicht zustimmen. Der schätzt das Bild auf lediglich 600 Euro. Dennoch nehmen die Verkäufer die Händlerkarte entgegen.

Bares für Rares: Enttäuschung bei "Bares für Rares": Verkäuferin bekommt Mega-Expertise, doch es gibt ein böses Erwachen
Bares für Rares Enttäuschung bei "Bares für Rares": Verkäuferin bekommt Mega-Expertise, doch es gibt ein böses Erwachen

Im Händlerraum sorgt das Gemälde doch für Begeisterung. "Walter Röhrl ist eine Legende", weiß Wolfgang Pauritsch (52). Der Österreicher ist auch derjenige, der mit 650 Euro das höchste Gebot abgibt.

Zwar ist damit die Expertise übertroffen, doch die Verkäufer sind damit nicht einverstanden und brechen einen möglichen Verkauf ab.

"Bares für Rares" läuft immer montags bis freitags, ab 15.05 Uhr, im ZDF oder vorab in der Mediathek.

Titelfoto: Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Mehr zum Thema Bares für Rares: