Horst Lichter bricht bei "Bares für Rares"in schallendes Gelächter aus: "Du bist ein Guter"

Köln – Fabian Spörl (25) aus Thüringen wollte in der "Bares für Rares"-Folge vom gestrigen Dienstag ein Erinnerungsstück seiner Oma verkaufen und brachte damit Moderator Horst Lichter (60) unerwartet zum Lachen.

Fabian Spörl (25) aus Thüringen wollte seinen geerbten Schmuck verkaufen.
Fabian Spörl (25) aus Thüringen wollte seinen geerbten Schmuck verkaufen.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Im Gepäck hatte der gelernte Bankkaufmann ein Schmuckset seiner Oma – genauer genommen ein Collier sowie ein dazu passendes Armband.

Expertin Heide Rezepa-Zabel (57) sollte das Erbstück, welches Spörls Großmutter vor Jahren aus dem Urlaub mitbrachte, einschätzen. Damals wurde es als Wertanlage gekauft. Hatte Spörls Oma eventuell einen guten Riecher?

Schnell konnte festgestellt werden, dass das gelb-goldene Erbstück aus den 1980er-Jahren stammen könnte. Auf die Frage, weshalb der 25-jährige Kandidat die Accessoires abgeben möchte, konterte er: "Ich meine, es passt zu meiner Augenfarbe, aber ich bin jetzt nicht der Schmuckträger."

Bares für Rares: Zigaretten-Etui hatte einmal bekannten Besitzer: Horst Lichter aus dem Häuschen, "hör auf!"
Bares für Rares Zigaretten-Etui hatte einmal bekannten Besitzer: Horst Lichter aus dem Häuschen, "hör auf!"

Eine Aussage, die Horst Lichter urplötzlich in schallendes Gelächter ausbrechen ließ. "Das war die geilste Antwort, die ich je bekommen habe [...]. Ich mag dich", antwortete der einstige TV-Koch sichtlich belustigt.

Auch Rezepa-Zabel entlockte der Witz des Kandidaten ein Kichern.

Horst Lichter begeistert von Kandidat

Horst Lichter (60) musste über Spörls Aussage zu seiner Augenfarbe lachen.
Horst Lichter (60) musste über Spörls Aussage zu seiner Augenfarbe lachen.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Doch, ganz die professionelle Expertin, setzte sie zum Einschätzen der zwei Schmuckstücke an. Denn das Collier aus fast quadratischen Gliedern hatte einiges zu bieten. So war es mit einem großen Safir besetzt. Der Stein wurde von 24 Brillanten umrahmt.

"Es hat fast keine Kratzer in der Oberfläche", musste die Kunsthistorikerin anerkennend feststellen. Lediglich eine kleine Lötstelle am Verschluss deutete darauf hin, dass ein Glied kaputtgegangen sein musste. Das tat dem Armband jedoch keinen Abbruch.

Auch Spörl war vor seiner Teilnahme nicht untätig und hatte sich Meinungen eingeholt, aus denen sein Wunschpreis von 2500 Euro entstanden war.

Bares für Rares: Ist das ein Lichtschwert? "Bares für Rares"-Händler staunen über kurioses Leuchtmittel
Bares für Rares Ist das ein Lichtschwert? "Bares für Rares"-Händler staunen über kurioses Leuchtmittel

Da aber schon der reine Goldwert bei 2500 Euro lag, setzte Rezepa-Zabel noch einen drauf und taxierte das Set auf 2700 bis 3000 Euro.

Auf ging es in den Händlerraum, doch vorher rief Lichter seinem Lieblingskandidaten zu: "Bleib so wie du bist, du bist ein Guter."

Das Armband sowie das Collier kaufte Spörls Oma vor Jahren im Urlaub.
Das Armband sowie das Collier kaufte Spörls Oma vor Jahren im Urlaub.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Armband und Collier gehen an Elke Velten

Elke Velten (69) kaufte Spörls Armband schlussendlich.
Elke Velten (69) kaufte Spörls Armband schlussendlich.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Auch im Händlerraum erkannte man, dass es sich um ein teures Schmuckstück handeln müsse. Doch wirklich mitbieten wollte niemand. Und so war es Schmuckexpertin Elke Velten (69), die sich Spörls Wunschpreis näherte.

Bei 2750 Euro fanden die beiden dann zueinander. "Es lief perfekt für mich", freute sich Spörl.

"Bares für Rares" läuft montags bis freitags ab 15.05 Uhr im ZDF. Vorab zeigt der Sender die Folgen in der ZDF-Mediathek.

Titelfoto: Montage: Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Mehr zum Thema Bares für Rares: