Herzzerreißendes Schicksal: Ennesto Monté gibt gesamte "Promi-Büßen"-Gage ab!

Frankfurt am Main - Bei "Das große Promi-Büßen" zeigt sich Ennesto Monté (47) aktuell von seiner besten Seite. Noch musste er sich nicht seiner reumütigen Allein-Performance stellen, was er mit den Einnahmen seines TV-Auftritts vorhat, wusste der 47-Jährige allerdings schon vor dem Reality-Format.

Reality-Star Ennesto Monté (47) ist aktuell Teilnehmer bei der ProSieben-Show "Das große Promi-Büßen".
Reality-Star Ennesto Monté (47) ist aktuell Teilnehmer bei der ProSieben-Show "Das große Promi-Büßen".  © ProSieben/Nikola Milatovic

Calvin Kleinen (30), Carina Spack (26), Elena Miras (30) und Matthias Mangiapane (38) haben alle ihren ganz persönlichen Büßegang von Canossa schon hinter sich gebracht. Ennesto Monte hingegen steht genau dieser Teil der neuen TV-Show auf ProSieben noch bevor.

Seine in der Unterhaltungs-Sendung verdiente Gage hat der ehemalige Fußball-Profi hingegen bereits komplett verplant - und dies aus einem herzzerreißenden Grund.

Ennesto schickte das gesamte Geld an seine Verwandtschaft: "Meine Familie in Serbien hat große Probleme. Meine Mutter hat bereits ihre zweite Chemotherapie hinter sich, mein Bruder sitzt seit 15 Jahren im Knast und meine Schwester hat es sehr schwer mit vier Kindern", offenbarte der Reality-Star jetzt in einem Promiflash-Interview.

"Alles was zählt"-Trio verbuddelt Leiche und wird gestört
Alles was zählt "Alles was zählt"-Trio verbuddelt Leiche und wird gestört

Er sei sehr dankbar dafür, dass er seine Familien durch seine TV- und Musikauftritte unterstützen könne.

Reality-Star Ennesto Monté bringt bald neuen Song raus

Möglicherweise können sich seine Engsten bald erneut über eine kleine Finanzspritze ihres erfolgreichen Trash-Promis freuen. Der Deutsch-Serbe ist mittlerweile auch als Sänger unterwegs und veröffentlicht in ein paar Tagen seinen neuesten Hit "Danke".

"Ich möchte einfach daran erinnern, dass wir trotz schwerer Zeiten immer dankbar sein müssen. Es gibt so vieles, das wir als selbstverständlich ansehen, es aber nicht ist", erklärt der scheinbar geläuterte und aufgrund seiner mehrfachen Eingriffe mithilfe von Eigenfetteinspritzung an seinem besten Stück auch als Penis-Protz bekannten Ennesto sein aktuelles Musikprojekt.

Titelfoto: ProSieben/Nikola Milatovic

Mehr zum Thema Das große Promi-Büßen: