DSDS: Im Recall wird's heiß, aber einige Kandidaten müssen zittern

Duisburg/Frankfurt am Main - Die Recall-Phase der beliebten RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) geht in die letzte Runde. Die verbliebenen elf Kandidaten treten in Duisburg gegeneinander an und kämpfen so um den Einzug in die begehrten Live-Shows.

DSDS-Kandidatin Chiara D'Amico (18) aus Frankfurt zeigt sich in einem sexy Outfit.
DSDS-Kandidatin Chiara D'Amico (18) aus Frankfurt zeigt sich in einem sexy Outfit.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Das Fernsehpublikum kann am Samstag auf RTL ab 20.15 Uhr beim "Recall – Die Entscheidung" mitverfolgen, wie sich die jungen Sängerinnen und Sänger schlagen, wobei Kandidatin Katja (Kathrin Bibert) nicht mehr auftreten wird.

Ihr wurde die weitere Teilnahme an der Sendung untersagt, da sie angeblich einen Regelbruch begangen hat (TAG24 berichtete).

Unter den verbliebenen Musik-Talenten ist die Schülerin Chiara D'Amico aus Frankfurt. Die 18-Jährige mit italienischen Wurzeln hatte in der letzten Folge des Auslands-Recalls in Südafrika mit ihrem Duett-Partner Marcio Pereira Conrado einen Auftritt hingelegt, der die Jury um Pop-Titan Dieter Bohlen sehr beeindruckte.

Der 66-jährige Musikproduzent wurde im wahrsten Sinn des Wortes vom Stuhl gehauen.

Beim Recall-Endspurt in Duisburg wird die Frankfurterin zusammen mit Lorna Hysa und Nicole Frolov den Hit-Klassiker "It Must Have Been Love" von Roxette singen, wie Chiara am Mittwoch in einer Instagram-Story verriet. Doch auf was müssen sich die DSDS-Zuschauer bei "Recall – Die Entscheidung" noch einstellen?

Chiara D'Amico veröffentlichte am Dienstag und Mittwoch auf ihrem Instagram-Kanal zwei Fotos, auf welchen sie in einem sexy und verruchten Outfit zu sehen ist: Eine derart zerrissene Jeans, dass aus der Hose eine Hotpants wird, dazu ein bauch- und schulterfreies Oberteil in sündigem rot und toupierte Haare mit roter Schleife.

"Nur wer den Mut zum Träumen hat, hat auch die Kraft zu kämpfen. #kämpferin👊🏻💄" lautet der Kommentar zu dem am Mittwoch eingestellten Foto.

DSDS-Recall: Dieter Bohlen lässt sieben Kandidaten zittern

Chiara D'Amico, Nicole Frolov und Lorna Hysa (v.l.) singen zusammen "It Must Have Been Love" von Roxette.
Chiara D'Amico, Nicole Frolov und Lorna Hysa (v.l.) singen zusammen "It Must Have Been Love" von Roxette.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Die Erklärung für diese Aussage ist vermutlich im Ablauf des Recall-Endspurts von "Deutschland sucht den Superstar" zu finden.

Wie RTL mitteilte, treten neben der Gruppe von Chiara, Lorna und Nicole folgenden Gruppierungen an:
  • Manolito Schwarz, Joshua Tappe und Ricardo Rodrigues mit "Too Close" von Alex Clare
  • Lydia Kelovitz, Tamara Lara Pérez und Paulina Wagner mit "Ich bin ich" von Rosenstolz
  • Marcio Pereira Conrado und Ramon Kaselowsky mit "No Matter What" von Boyzone.

Danach, so RTL, wird Dieter Bohlen den Kandidatinnen und Kandidaten mitteilen, dass nur vier von ihnen sich bereits endgültig für die Live-Shows qualifiziert haben. Die übrigen sieben Sängerinnen und Sänger müssen weiter kämpfen.

"Ihr habt ab jetzt fünf Stunden Zeit, einen Solo-Song einzuüben, die passende Performance zu proben und euer Styling zusammenzustellen – eure Auftritte werden am Abend vor Publikum stattfinden", verkündet die DSDS-Jury.

Der Bild-Kommentar von Chiara lässt darauf schließen, dass sie zu den sieben Kandidaten gehört, die mit einem Einzel-Auftritt um den Einzug in die Live-Shows kämpfen müssen. Doch welchen Song wird sie performen?

Diese Lieder müssen die Kandidatinnen und Kandidaten laut RTL vor Publikum aufführen:
  • "On The Floor" (Jennifer Lopez)
  • "Leave (Get Out)" von Jojo
  • "I’m Not The Only One" (Sam Smith)
  • "Don’t Start Now" (Dua Lipa)
  • "Isn’t She Lovely" von Stevie Wonder
  • "Born This Way" von Lady Gaga.

Am Samstagabend wird sich zeigen, ob Chiara D'Amico es in die Live-Shows von "Deutschland sucht den Superstar" schafft.

DSDS-Kandidatin Chiara D'Amico auf Instagram

Titelfoto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Deutschland sucht den Superstar:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0