Menowin Fröhlich: DSDS-Star mit Schocknachricht aus dem Krankenhaus

Darmstadt - Große Sorge um Sänger und Reality-TV-Star Menowin Fröhlich (34)! Nachdem der frühere DSDS-Finalist kürzlich von seiner extremen Gewichtszunahme berichtete - inzwischen wiege er fast 160 Kilogramm - meldete er sich nun überraschend aus dem Krankenhaus.

Sänger Menowin Fröhlich (34) musste wegen seines extrem hohen Blutzuckerwertes nun schnell ins Krankenhaus.
Sänger Menowin Fröhlich (34) musste wegen seines extrem hohen Blutzuckerwertes nun schnell ins Krankenhaus.  © Fotomontage: Screenshots/Instagram/menowin_official

Eigentlich war bei Menowin eine Magenband-OP geplant - innerhalb von eineinhalb Jahren hatte der Sänger knapp 70 Kilo zugenommen!

Doch plötzlich musste der Musiker "viel früher als geplant" ins Krankenhaus.

"Ich musste dringend ins Krankenhaus, so schnell wie möglich, weil ich einen nüchternen Blutzuckerwert von 360 hatte", berichtete der 34-Jährige auf Instagram von seinem Klinikbett aus. Eigentlich sollte der Wert bei 70 bis 100 Milligramm pro Deziliter liegen - Menowins Blutzucker-Level ist also viermal zu hoch!

DSDS: Das Baby ist da! DSDS-Star Annemarie Eilfeld ist Mama geworden
Deutschland sucht den Superstar Das Baby ist da! DSDS-Star Annemarie Eilfeld ist Mama geworden

Auch sein Puls liegt demnach nicht ansatzweise in einem gesunden Bereich. So habe er selbst im Ruhezustand einen Puls von 150. "Ich hab das alles gespürt. Mir ist schwindelig gewesen. Ich bin immer im Sitzen eingeschlafen."

Nun soll der Blutzucker des gebürtigen Münchners mithilfe von Medikamenten gesenkt werden. Erst danach könne seine Operation durchgeführt werden, erklärte Menowin.

Wenige Stunden vor seiner Stellungnahme auf Instagram hatte er gegenüber RTL von seiner extremen Gewichtszunahme berichtet. "Wenn ich die OP jetzt nicht durchführen würde, dann würde ich mich totfressen", sagte der Sänger.

Menowin Fröhlich berichtet von schockierenden Werten

Menowin: "Welche Frau will so einen fetten Typen neben sich haben?"

2010 schaffte es Menowin bis ins Finale von DSDS - damals noch mit wesentlich weniger Pfunden auf den Hüften.
2010 schaffte es Menowin bis ins Finale von DSDS - damals noch mit wesentlich weniger Pfunden auf den Hüften.  © dpa/Jörg Carstensen

Nach einem Bänderriss ging es mit Menowins Gesundheit bergab. Anfang 2021 habe er noch 90 Kilo gewogen. Bei einer Größe von 1,73 Metern bereits durchaus bedenklich - doch damals fühlte sich der Sänger noch okay.

Doch nach seiner Verletzung kam Kilo um Kilo hinzu. "Ich konnte mich nicht mehr richtig bewegen, keinen Sport mehr machen und habe dann nur noch rumgelegen und gegessen." Er berichtete, dass er nicht einmal mehr mit seinen Kindern spielen kann.

"Und meine Frau ist natürlich auch nicht glücklich mit meinem Gewicht. Welche Frau will so einen fetten Typen neben sich haben?", fragte der DSDS-Zweite von 2010. Deshalb habe er sich auch für die Magen-OP entscheiden. "Die Ärzte haben mir auch zu einem schnellen Eingriff geraten."

DSDS: DSDS geht wieder los: Sie wird neue Moderatorin
Deutschland sucht den Superstar DSDS geht wieder los: Sie wird neue Moderatorin

Doch dann der Blutzucker-Schock. Wann die geplante Operation nun stattfinden kann, steht bislang noch nicht fest.

Titelfoto: Fotomontage: Screenshots/Instagram/menowin_official

Mehr zum Thema Deutschland sucht den Superstar: