"Die Geissens" und ihre Luxus-Yacht: Volltanken für 100.000 Euro und wilde Prügeleien

Monaco - Bereits seit 2013 machen "Die Geissens" mit ihrer "Indigo Star" die Weltmeere unsicher. Die Luxus-Yacht kennt nicht nur die schönsten Ankerplätze dieser Erde, sondern ist auch ein stillschweigender Zeuge von diversen skurrilen Geschichten, die sich seitdem an Bord so zugetragen haben.

In ihrem Podcast "Die Geissens" enthüllte die Millionärsfamilie jetzt ihre skurrilsten Erlebnisse mit der "Indigo Star".
In ihrem Podcast "Die Geissens" enthüllte die Millionärsfamilie jetzt ihre skurrilsten Erlebnisse mit der "Indigo Star".  © RTLZWEI

In ihrem Podcast "Die Geissens" enthüllten Robert Geiss (58) und seine Ehefrau Carmen Geiss (57) sowie die beiden gemeinsamen Töchter Davina (19) und Shania (17) jetzt glücklicherweise die ein oder andere pikante Story im Zusammenhang mit dem Mega-Dampfer. "Es gab Prügeleien und Meuterei", verriet die Millionärsgattin vielsagend.

Carmen erinnert sich noch gut daran, wie die Situation vor rund acht Jahren plötzlich eskalierte.

"Unser damaliger Ingenieur sowie der erste Offizier der Indigo Star waren nach Dienstschluss auf Ibiza etwas trinken und sind spät am Abend stark angetrunken auf das Boot zurückgekehrt", klärte die "Jetset"-Interpretin im Interview mit "Bild" auf.

Die Geissens: Kein Limit bei den Geissens! Robert und Carmen lassen zum Hochzeitstag die Kreditkarte glühen
Die Geissens Kein Limit bei den Geissens! Robert und Carmen lassen zum Hochzeitstag die Kreditkarte glühen

Bei ihrer Rückkehr traf das Duo dann auf den tobenden Captain des Schiffes, der die beiden Trunkenbolde am liebsten gleich wieder von Bord geschmissen hätte. Einer der beiden Männer habe dann ein Messer gezückt.

"Daraufhin kam es zu einer Rangelei, bei der eines der Crew-Mitglieder so unglücklich auf das Bein des Captains gestürzt ist, dass dieser sich das Bein brach", so die 57-Jährige über das schmerzhafte Ende des Vorfalls.

Der Kapitän kam ins Krankenhaus und die beteiligten Angestellten mussten ihre Sachen packen.

Multimillionär und TV-Star Robert Geiss auf Instagram

Einmal volltanken? Das macht dann 100.000 Euro, bitte!

Der Kölner Unternehmer Robert Geiss (58) genießt die Ausflüge mit seiner Luxus-Yacht.
Der Kölner Unternehmer Robert Geiss (58) genießt die Ausflüge mit seiner Luxus-Yacht.  © Instagram/robertgeiss_1964 (Screenshots, Bildmontage)

Doch nicht nur die Vorfälle an Bord zeugten von Brisanz, auch die Tank-Anekdote ließ wohl dem ein oder anderen Zuhörer die Kinnlade runterklappen. Ein Ausflug mit der rund vier Millionen Euro schweren Yacht geht nämlich nicht nur ans Portemonnaie, sondern viel mehr gleich an Onkel Dago… Äh, Roberts Geldspeicher.

"Du darfst nicht vergessen, wir haben alleine 45.000 Liter Diesel, die wir tanken, wenn wir an die Tankstelle gehen", verklickerte Robert seinen Töchtern. "Wer will sich so ein Teil anschaffen? 40 Meter selbst putzen, selbst organisieren, sehen, dass genug Öl da ist etc. Das ist ja ein Riesenaufwand."

Davina erkannte das Dilemma der elterlichen Schampus-Fraktion als Erste. "45.000 Liter? Ja, dann viel Spaß mit zwei Euro pro Liter Sprit", merkte die 19-jährige Abiturientin an. Die aktuellen Spritpreise scheinen auch bei den Reichen und Schönen im Fürstentum für Gesprächsstoff zu sorgen.

Die Geissens: Peinliche Szenen auf See: Plötzlich knetet Davina Geiss die Brüste von Mama Carmen
Die Geissens Peinliche Szenen auf See: Plötzlich knetet Davina Geiss die Brüste von Mama Carmen

"Ja, dann könnt ihr euch jetzt ausrechnen - bei 2,30 Euro haben wir 100.000 Euro an der Tankstelle zu bezahlen", machte der Kölner Unternehmer deutlich. Wohl dem, der sonst keine Probleme hat.

"Bei den Geissens wütet eben das echte Leben - in all seinen Variationen!" Genau, Carmen.

Daten und Fakten zur "Indigo Star"

Erbaut wurde die "Indigo Star" im Jahre 1995. Sie fährt unter der Flagge von Malta und ist 38 Meter lang und 7,7 Meter breit. Den aktuellen Liegeplatz beziehungsweise die aktuelle Position der "Indigo Star" lässt sich anhand diverser Webseiten im Internet spielend leicht herausfinden. Auf "schiffsradar.org" zum Beispiel sieht man, wo auf der Welt die Geiss'sche Yacht gerade die Meere unsicher macht.

Wer über das nötige Kleingeld verfügt, kann sich zumindest für einen bestimmten Zeitraum fühlen wie die berühmt-berüchtigte Kölner Millionärsfamilie, denn die "Indigo Star" kann man auch mieten.

Titelfoto: Instagram/robertgeiss_1964 (Screenshots, Bildmontage)

Mehr zum Thema Die Geissens: