Robert Geiss in Miami im Sog der Mafia, Rauswurf aus der Hotel-Suite droht

Miami - Eigentlich wollten Multimillionär Robert Geiss (58) und seine Frau Carmen (57) auf ihrer Florida-Reise nur ein wenig Zweisamkeit genießen. Doch der Trip nach Übersee ohne ihre Kinder Davina (18) und Shania (17) hält immer weitere unvorhersehbare Abenteuer bereit!

Robert Geiss (58) träumt immer noch davon, in Miami seine neuen Angeln auswerfen zu können. Doch die "Donzi" zickt.
Robert Geiss (58) träumt immer noch davon, in Miami seine neuen Angeln auswerfen zu können. Doch die "Donzi" zickt.  © RTLZWEI

Nach dem desaströsen Versuch, mit ihrem alten Kummer-Boot, der "Donzi", in Richtung Key West zu schippern, hofft der 58-jährige Unternehmer noch immer darauf, endlich seine neu erworbenen Angeln auswerfen zu können.

Doch da hat "Rooobärt" die Rechnung wieder ohne sein lahmendes Speedboot gemacht. Nachdem die Drehzahlen der drei Außenbord-Motoren bereits in der vergangenen Episode für Unmut bei den Kult-Auswanderern gesorgt hatten, zickt die "Donzi" in der neuen "Geissens"-Folge erneut herum.

Carmen hat die Nase inzwischen gestrichen voll und ändert deshalb eigenmächtig die Urlaubspläne ihres Göttergatten. Die 57-Jährige checkt kurzerhand im Hotel ein, in dem einst der berühmt-berüchtigte Mafia-Boss Al Capone übernachtet hat.

Alles was zählt: Nathalie trifft eine folgenschwere Entscheidung
Alles was zählt Alles was zählt: Nathalie trifft eine folgenschwere Entscheidung

Als Robert davon Wind bekommt, erwacht sogleich sein detektivisches Gespür zum Leben. Oder bekommt der Wahl-Monegasse einfach den Hals nicht voll?

"Ich gehe davon aus, dass die ganzen Gangster in der damaligen Zeit Sachen in ihren Hotelzimmern versteckt haben", ist sich das umtriebige Familienoberhaupt sicher.

Multimillionär und Reality-TV-Star Robert Geiss auf Instagram

Carmen Geiss fassungslos: "Lass es Hirn regnen!"

Auf den Spuren von Mafia-Boss Al Capone: Robert klopft die Wände der Hotel-Suite ab.
Auf den Spuren von Mafia-Boss Al Capone: Robert klopft die Wände der Hotel-Suite ab.  © RTLZWEI

Also klopft er die Wände ab. Mit Erfolg, zumindest wenn es nach der Meinung des 58-Jährigen geht. Er vermutet die Moneten und Juwelen im Wandschrank. "Robert, lass es sein!!!", ruft Carmen verzweifelt, als ihre bessere Hälfte beginnt, die Rückwand des Möbelstücks aufzuhebeln. "Hier sind keine Millionen drin, du Blödmann!"

Die 57-Jährige macht sich indes bereits Sorgen, aufgrund von Ruhestörung aus dem Hotel geschmissen zu werden. Robert lässt sich davon jedoch nicht aufhalten. Er läuft weiter munter Wände abklopfend durch die verschiedenen Räume der Luxus-Suite. Die Kult-Blondine ist fassungslos: "Lieber Gott, lass es Hirn regnen!"

Um den Familienfrieden nicht zu gefährden, lässt sie ihn schließlich weitersuchen. Und wenn sich Robert erst einmal was in den Kopf gesetzt hat, dann zieht er es meist auch durch.

Aufschrei im Netz wegen angeblichem Hitlergruß im Fernsehgarten
TV & Shows Aufschrei im Netz wegen angeblichem Hitlergruß im Fernsehgarten

Ob er den Schatz von Al Capone wirklich findet? Das wird erst die neue Folge von "Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie" am Montag um 20.15 Uhr auf RTLZWEI zeigen. Direkt im Anschluss ist auch wieder der Nachwuchs zu sehen, in einer neuen Ausgabe von: "Davina & Shania - We Love Monaco".

Titelfoto: RTLZWEI

Mehr zum Thema Die Geissens: