Straftäter schaut "Die Geissens" im Knast, was dann passiert, sorgt für Gänsehaut!

Monaco - "Die Geissens" sind zurück aus der Sommerpause. Nach Wochen voller Partys, Protz und Instagram plauderte die Millionärsfamilie nun in einer neuen Podcast-Folge mal wieder aus dem Nähkästchen.

"Die Geissens" erzählen in ihrer aktuellen Podcast-Folge von den prägendsten Erlebnissen mit ihren Fans.
"Die Geissens" erzählen in ihrer aktuellen Podcast-Folge von den prägendsten Erlebnissen mit ihren Fans.  © RTLZWEI

Unter der Überschrift "Mit Pamela Anderson durch Monaco" sprechen Robert Geiss (58), seine Frau Carmen Geiss (57) sowie die beiden Töchter Davina (19) und Shania (18) darüber, wie es ist, berühmt zu sein. Im Vordergrund stehen dabei vor allem Geschichten, welche die Kult-Auswanderer zusammen mit ihren Fans erlebt haben.

Ein Anhänger hat Robert unter anderem mal zehn Flaschen Dom Perignon geschenkt. Zugegeben, eine sehr kostspielige Art und Weise, um mit dem Kölner Unternehmer in Kontakt zu treten. Doch sogar die Piloten in der First Class fragen ab und an nach einem Foto mit dem 58-Jährigen.

Eine Fan-Begegnung sorgt allerdings noch heute für Gänsehaut bei allen Beteiligten. "Der Rooooobärt guckt ja gerne… Schönen Frauen hinterher", begann Carmen die Anekdote zu erzählen, die sich einst in Dubai abgespielt haben soll.

Die Geissens: Die Geissens: Shania sitzt in Porsche 911 GT3, hat Robert ihn etwa gekauft?
Die Geissens Die Geissens: Shania sitzt in Porsche 911 GT3, hat Robert ihn etwa gekauft?

Als sie jedoch den dazugehörigen Typen sah, habe sie nur bei sich gedacht: "Wenn du weiter so stierst, haste den gleich an der Hose!" Was die Zweifach-Mama damit sagen will ist, dass ihrem Göttergatten mutmaßlich eine Tracht Prügel drohte.

Reality-TV-Star und Multimillionär Robert Geiss auf Instagram

Carmen Geiss ergriffen: "Ohne uns hätte er es nicht geschafft!"

Durch den Verkauf der Modemarke "Uncle Sam" wurde der 58-Jährige Anfang der 1990er Jahre zum Multimillionär.
Durch den Verkauf der Modemarke "Uncle Sam" wurde der 58-Jährige Anfang der 1990er Jahre zum Multimillionär.  © Instagram/robertgeiss_1964 (Screenshots, Bildmontage)

Es kam anders. Zwar ging die Begleitung der schönen Unbekannten entschlossen auf Robert zu, doch als er schließlich vor ihm stand, sagte er nur: "Hallo Robert, was ich dir sagen wollte, ich habe dir mein Leben zu verdanken!"

Spürbar ergriffen musste Carmen während der Podcast-Aufzeichnung kräftig schlucken. "Das hat mich so gerührt. Da kriege ich Gänsehaut", so die Wahl-Monegassin.

Der Mann habe Frau, Kind und Business verloren. Schließlich sei er auch noch im Knast gelandet.

Die Geissens: Dekadente Oktoberfestzeit bei den Geissens: Fans haben etwas an Roberts Tracht auszusetzen
Die Geissens Dekadente Oktoberfestzeit bei den Geissens: Fans haben etwas an Roberts Tracht auszusetzen

Im Nachhinein eine schicksalhafte Fügung, denn: "Als er im Gefängnis saß, hat er angefangen 'Die Geissens' zu gucken", erklärte Carmen. Zuvor sei er sogar schon so weit am Boden gewesen, dass er sich das Leben nehmen wollte.

"Dann ist er aus dem Knast gekommen, hat jetzt diese wunderschöne Frau, ein neues Geschäft aufgebaut, und ist damit erfolgreicher als vorher", ergänzte die "Jetset"-Interpretin. "Ohne uns hätte er es nicht geschafft!"

Durch die Sendung habe der Fan die Motivation gewonnen, sein Leben komplett zu ändern, um irgendwann einmal so erfolgreich zu sein wie Robert. Dass der Ex-Knacki es wegen ihrer TV-Show zum erfolgreichen Unternehmer schaffte, wird die Familie sicherlich nie vergessen.

Titelfoto: Instagram/robertgeiss_1964 (Screenshots, Bildmontage)

Mehr zum Thema Die Geissens: