Street-Art in der "Geissens"-Garage: Geiziger Erpel trifft auf Ferrari

Monaco - Nur drei Monate zwischen Abriss und Einzug – "unser absoluter Rekord", jubelte Unternehmer und Multimillionär Robert Geiss (57) über seine neue Bleibe an einem der mondänsten Wohnorte Europas.

Erst vor wenigen Wochen haben "Die Geissens" in Monaco ein weiteres Luxusapartment bezogen. Das neue Domizil mit Meerblick ist purer Luxus auf 300 Quadratmetern.
Erst vor wenigen Wochen haben "Die Geissens" in Monaco ein weiteres Luxusapartment bezogen. Das neue Domizil mit Meerblick ist purer Luxus auf 300 Quadratmetern.  © Instagram/carmengeiss_1965/Screenshot

In Monaco haben "Die Geissens" erst vor wenigen Wochen ein weiteres Apartment bezogen. Das neue Domizil ist purer Luxus auf einer Gesamtfläche von 300 Quadratmetern verteilt auf zwei Stockwerke.

Eine 130 Quadratmeter große Sonnenterrasse mit Olivenbäumen und Blick auf das glitzernde Mittelmeer lädt zum Faulenzen und Feiern ein. Dazu einen separaten Pool-Bereich mit neu angefertigtem Steg für Sonnenliegen und Daybed.

Auch im Innenbereich fehlt es Familienoberhaupt Robert, seiner Ehefrau Carmen Geiss (55) und ihren gemeinsamen Teenie-Töchtern Davina Shakira (17) und Shania Tyra (16) an nichts, was das mediterrane Wohnen versüßen kann.

In der Tat ist es Architekt Kurt Steurer und seinen Mitarbeitern in kürzester Zeit gelungen, aus einem stark renovierungsbedürftigen Haus ein stilvolles Schmuckstück zu zaubern.

Oder, wie es Carmen in der eigenen Familien-Doku bei RTLZwei formuliert: "Wir haben's geschafft, in drei Monaten aus Scheiße Gold zu machen."

Carmen und ihre Töchter haben sich in der Garage künstlerisch ausgetobt

Louis Vitton-Zylinder und rosa Handtasche

Ist das Kunst oder kann das weg? Carmen Geiss (55, M.) hat mit ihren Töchtern Davina (17, l.) und Shania (16) die Gestaltung der Garage in die Hand genommen.
Ist das Kunst oder kann das weg? Carmen Geiss (55, M.) hat mit ihren Töchtern Davina (17, l.) und Shania (16) die Gestaltung der Garage in die Hand genommen.  © Instagram/carmengeiss_1965/Screenshots, Bildmontage

Ein Teil der Luxusimmobilie in den monegassischen Bergen wurde allerdings bislang vernachlässigt: die Garage! Ein absolutes No-Go! Deshalb hat sich Mama Carmen gemeinsam mit ihren Töchtern jetzt an die Gestaltung des Unterstellplatzes gewagt.

Das Ergebnis dürfen ihre Fans nun bei Instagram bestaunen. Neben einem großen Logo der Scuderia Ferrari, der Motorsportabteilung des Sportwagenherstellers, ziert neuerdings auch noch ein Street-Art Gemälde von Dagobert Duck die Garagen-Wand.

"Wir 3 entwickeln uns immer mehr zu kleinen Graffiti-Künstlern. Wir sind schon am Üben und fleißig dabei, uns einige neue Kniffe anzueignen", schreibt die Millionärs-Gattin neben das Foto, auf dem sie mit ihren Töchtern, samt Maler-Overall und Mundschutz, vor dem "Kunstwerk" posiert.

Das meiste habe Shania gemacht, gibt Carmen offen zu. Sie und Davina seien nur für das Grobe zuständig gewesen. Mit dem Resultat ist die "Jet-Set"-Interpretin aber sehr zufrieden: "Ich finde, für das Erste ist es schon ganz gut geworden".

Die Vielzahl ihrer Fans findet den geizigen Erpel mit dem schwarzen Louis Vitton-Zylinder jedenfalls "mega". "Ich finde es toll, dass ihr selbst Hand anlegt und es nicht machen lasst", schreibt eine Userin. Eine andere wünscht sich jetzt "noch Tick, Trick und Track daneben".

Ob schön oder nicht - ein Eye-Catcher ist der reichste Onkel der Welt auf jeden Fall. Vor allem seine rosa Handtasche mit grünem Dollar-Zeichen sticht ins Auge. Der fröhliche Gesichtsausdruck deutet darauf hin, dass sich der Entenhausener vermutlich gerade auf dem Weg zum Ferrari-Händler seines Vertrauens befindet.

Titelfoto: Instagram/carmengeiss_1965/Screenshots, Bildmontage

Mehr zum Thema Die Geissens:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0