28 Kilo! So hat GZSZ-Star Chryssanthi Kavazi ihre Babypfunde verloren

Berlin -  Sie ist wieder da! Am Donnerstagabend ist Chryssanthi Kavazi nach ihrer Baby-Pause endlich wieder bei GZSZ zu sehen. Dass sie erst vor einem dreiviertel Jahr Mutter geworden ist, sieht man der Schauspielerin aber überhaupt nicht an.

Chryssanthi Kavazi (31) ist als Laura Lehmann zurück bei GZSZ.
Chryssanthi Kavazi (31) ist als Laura Lehmann zurück bei GZSZ.  © TVNOW / Rolf Baumgartner

Gegenüber Bild hat die 31-Jährige nun verraten, wie viel sie während der Schwangerschaft zugelegt hat und wie sie die überflüssigen Pfunde so schnell wieder losgeworden ist.

"Ich hatte so einiges zugenommen! Irgendwann habe ich aufgehört, mich auf die Waage zu stellen. Und am Ende der Schwangerschaft hatte ich dann 28 Kilo zugenommen! Ich wollte einfach in der Schwangerschaft auf nichts verzichten und habe ganz gut gegessen", verrät sie.

Ihr Plan sei es jedoch gewesen, die Kilos bis zum Drehstart im Juni wieder zur verlieren.

 "Ich habe dann drei Monate ganz normal gegessen. Irgendwann dachte ich: Okay, jetzt muss ich was ändern. Ich muss meine 20 Kilo runterkriegen! Dann habe ich eine Stoffwechselkur gemacht. So habe ich relativ fix meine Babypfunde verloren."

Chryssanthis Abnehm-Geheimnis: drei Monate Stoffwechselkur

Im November 2019 ist sie Mutter eines Sohnes geworden.
Im November 2019 ist sie Mutter eines Sohnes geworden.  © TVNOW / Benjamin Kampehl

Dafür habe sie streng auf ihre Ernährung achten müssen: "Es geht normalerweise sechs Wochen. Ich habe es aber drei Monate lang gemacht. Erst gibt es zwei Lade-Tage. Das heißt, dass man so viel isst, wie möglich, um den Stoffwechsel anzukurbeln. Dann muss man 21 Tage auf Kohlenhydrate, Zucker und Fette verzichten. Ich habe dann ohne Öl gekocht, das Fleisch auf den Grill oder in den Ofen gelegt."

Auf Chryssanthis Speiseplan: Rinder-Tatar, Rind, Hähnchen, Pute oder Fisch mit Gemüse. 

"Immer 100 Gramm Fleisch oder Fisch und dazu noch 100 Gramm Gemüse. Das macht man 21 Tage", erklärt sie, "und danach kommt die Stabilisierungsphase. 

Dadurch soll man keinen Jojo-Effekt bekommen. Das heißt, man muss sich jeden Tag auf die Waage stellen, schauen, ob man ab-oder zugenommen hast. Man muss immer versuchen, sein Gewicht zu halten."

Auf diese Weise könne sich der Körper "reseten" und das gewünschte Gewicht merken. "So habe ich dann in drei Monaten bis Drehbeginn Anfang Juni elf Kilo abgenommen. Und danach dann noch ein bisschen mehr."

Vor dieser Leistung kann man wohl wirklich nur den Hut ziehen! Das Ergebnis dürfen die Fans ab Donnerstagabend bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (Mo. bis Fr. um 19.40 Uhr auf RTL und jederzeit auf TVNOW) bestaunen.

Titelfoto: TVNOW / Benjamin Kampehl

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0