GZSZ: Eine kleine Geste könnte fatale Folgen haben

Berlin - Jessica und Philip haben bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" das Versteckspiel vor ihren Kollegen eigentlich satt und wollen ihre Liebe öffentlich zeigen, aber es gibt ein Problem.

Besonders bei der Arbeit im Krankenhaus fällt es Jessica und Philip schwer, ihre Gefühle füreinander zu verbergen.
Besonders bei der Arbeit im Krankenhaus fällt es Jessica und Philip schwer, ihre Gefühle füreinander zu verbergen.  © RTL / Rolf Baumgartner

Das trägt den Namen Inka Albrecht und ist ihres Zeichens Chefin vom Jeremias Krankenhaus, in dem die beiden arbeiten.

Zwar wollte Philip seiner Vorgesetzten die Liaison gestehen, doch als Jessica erfuhr, dass die nur nach einem Grund dafür sucht, um den ungeliebten Chefarzt endlich loszuwerden, konnte sie im letzten Moment dazwischengehen.

Und so leben sie ihr Glück weiterhin nur privat aus und müssen sich im Arbeitsalltag zusammenreißen, um nicht aufzufliegen. Abhilfe soll ein gemeinsamer Kurztrip schaffen, bei dem sie sich vor niemandem verstecken müssen.

GZSZ: GZSZ: So geht es für Zoe, John und Baby Clara weiter
Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ) GZSZ: So geht es für Zoe, John und Baby Clara weiter

Im Überschwang der Vorfreude werden sie jedoch leichtsinnig und lassen sich in der U-Bahn zu einer Liebesbekundung hinreißen, wie die GZSZ-Wochenvorschau zeigt.

"Morgen sind wir in den verschneiten Bergen Tirols", freut sich Philip auf die gemeinsame Reise, "wo uns kein Mensch kennt", ergänzt Jessi, "wo wir machen können, was wir wollen", blickt der Arzt freudig voraus.

Jessica und Philip werden in der U-Bahn von einer Kollegin beobachtet

Jessica und Philip werden bei einem Flirt in der U-Bahn unvorsichtig.
Jessica und Philip werden bei einem Flirt in der U-Bahn unvorsichtig.  © RTL / Rolf Baumgartner

Dabei streichelt die Krankenschwester ihrem Vorgesetzten zärtlich über die Hand. Der erinnert sie umgehend daran, dass sie weiterhin vorsichtig sein müssen: "Hey, willst Du auf den letzten Metern noch auffliegen?"

Das wolle sie natürlich nicht, wie sie ihm lachend entgegnet. Und so wechseln die beiden lieber schnell das Thema und unterhalten sich stattdessen über Berufliches.

Am U-Bahnhof Französische Straße muss Ninas Schwester dann aussteigen. Zum Abschied wirft sie ihrem Liebsten einen Luftkuss zu.

GZSZ: GZSZ-Nihat hegt schrecklichen Verdacht: "Was ist, wenn ... "
Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ) GZSZ-Nihat hegt schrecklichen Verdacht: "Was ist, wenn ... "

Was die zwei nicht wissen: Im hinteren Teil des Wagons hat eine Kollegin die zärtlichen Gesten beobachtet und ihr siegesgewisser Gesichtsausdruck verheißt nichts Gutes.

Ob Jessica und Philip von ihrer Kollegin geoutet werden und welche Konsequenzen das haben könnte, erfahrt Ihr immer montags bis freitags ab 19.40 Uhr bei RTL und jederzeit auf RTL+.

Titelfoto: RTL / Rolf Baumgartner

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ):