GZSZ-John in Lebensgefahr: Kann ausgerechnet Zoe ihn retten?

Berlin - In der Wohngemeinschaft wider Willen herrscht bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" weiterhin größte Anspannung zwischen Zoe, Yvonne und John.

Zoe erkennt, dass John schnell Hilfe benötigt.
Zoe erkennt, dass John schnell Hilfe benötigt.  © RTL / Rolf Baumgartner

Die drei müssen zusammen im Townhouse ausharren, weil Yvonne und John durch ihre Suchaktion die Tarnung ihrer Erzfeindin auffliegen ließen, die als Kronzeugin unter dem Schutz des BKA steht.

Sie soll im Prozess gegen den Krypto-Gangster Hardenberg aussagen, der versucht hat, sie in ihrem Wohnwagen in die Luft zu jagen. Da es obendrein ein Leck beim BKA zu geben scheint, entscheidet der leitende Ermittler Christoph Steiger, alle drei in Schutzgewahrsam zu nehmen.

Yvonne, die bei Zoes Fluchtversuch von ihr als Geisel genommen wurde, gelingt es, sich nach anfänglichen Animositäten mit ihrer einstigen Peinigerin zu arrangieren.

GZSZ: Mann tritt Hund von GZSZ-Star Felix von Jascheroff: "War wie erstarrt"
Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ) Mann tritt Hund von GZSZ-Star Felix von Jascheroff: "War wie erstarrt"

Bei John sieht die Sache allerdings ganz anders aus, denn er kann einfach nicht verwinden, das Zoe Laura und ihn umbringen wollte. Und diese innerliche Anspannung steigert sich dermaßen, dass Johns Körper einfach schlapp macht, wie die GZSZ-Wochenvorschau zeigt.

Der "Mauerwerk"-Besitzer bekommt nämlich einen schweren Asthmaanfall und leidet unter lebensbedrohlicher Atemnot.

Asthmaspray leer: John droht zu ersticken

Yvonne (r.) und Zoe müssen hilflos dabei zusehen, wie John an einem schweren Asthmaanfall zu sterben droht.
Yvonne (r.) und Zoe müssen hilflos dabei zusehen, wie John an einem schweren Asthmaanfall zu sterben droht.  © RTL / Rolf Baumgartner

"Alles okay?", fragt Zoe, während John nach Luft ringend seinen Inhalator sucht. Keuchend und hustend bricht Lauras Mann schließlich zusammen. Zoe ruft umgehend Yvonne zu Hilfe, als sie erkennt, wie schlecht es um ihren Mitbewohner steht.

"John, was ist denn los?", will seine Schwiegermutter besorgt wissen. Zoe findet den Inhalator schließlich in seiner Jackentasche und reicht ihn der Physiotherapeutin, die ihn schüttelt und John gibt.

Doch damit ist die brenzlige Situation noch nicht überstanden, denn das Asthmaspray versagt seine Dienste. "Ist leer, oder was?", fragt Yvonne. "Scheiße, hast Du ein Ersatzspray?", hakt sie panisch nach. "Zu Hause", bringt John mit letzter Kraft heraus.

GZSZ: Entscheidung gefallen: Darf GZSZ-Toni nie wieder als Polizistin arbeiten?
Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ) Entscheidung gefallen: Darf GZSZ-Toni nie wieder als Polizistin arbeiten?

Die Lage ist ernst, denn sie dürfen die Wohnung nicht verlassen und niemand ist da, der den Ersatz-Inhalator holen könnte. Doch auch Zoe muss nach ihrer schweren Verletzung durch die Explosion ein Atemgerät bei sich tragen - könnte das die Rettung für John sein?

Ob und wie Bachmann dieser heiklen Situation noch entrinnen kann, erfahrt Ihr montags bis freitags ab 19.40 Uhr bei RTL und jeweils eine Woche vorab auf RTL+.

Titelfoto: RTL / Rolf Baumgartner

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ):