GZSZ-Rückkehr von Susan Sideropoulos: Fans gehen auf die Barrikaden!

Berlin - Am gestrigen Mittwoch war es so weit: Susan Sideropoulos (42) ist nach fast zwölfjähriger Abstinenz zu "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zurückgekehrt - und das hat vielen Fans so gar nicht gefallen!

Leon und Verena waren bis zu ihrem Serientod im Jahr 2011 ein glückliches Paar. (Archivfoto)
Leon und Verena waren bis zu ihrem Serientod im Jahr 2011 ein glückliches Paar. (Archivfoto)  © RTL / Rolf Baumgartner

Denn die Schauspielerin starb in der Rolle der Verena Koch am 11. August 2011 in der 4802. GZSZ-Episode eigentlich den Serientod und besiegelte damit ihren endgültigen Ausstieg aus der Seifenoper.

Die Betonung liegt auf dem Wort "eigentlich", da sie mehr als zehn Jahre später in neuer Rolle im Serien-Ableger "Leon - Glaub nicht alles, was du siehst" wieder auftauchte und der titelgebenden Figur Leon Moreno, gespielt von Daniel Fehlow (47), auf Rügen in doppelter Hinsicht den Kopf verdrehte.

Schließlich ist Sarah Elsässer seiner toten Frau bis auf ein winziges Detail - sie hat eine andere Augenfarbe - wie aus dem Gesicht geschnitten und natürlich verliebt der Star-Koch sich in die Doppelgängerin.

GZSZ: Sorge um GZSZ-Toni: Ist sie rückfällig geworden?
Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ) Sorge um GZSZ-Toni: Ist sie rückfällig geworden?

Im zweiten Teil "Leon - Kämpf um deine Liebe" heirateten die beiden schließlich und kündeten an, für eine Weile nach Berlin zurückzukehren.

Gesagt, getan - und so sorgte Sarah bei den alteingesessenen Charakteren vom Kolle-Kiez bei ihrer Ankunft für verwirrte Blicke.

Aber nicht nur dort, sondern offenbar auch bei den Zuschauern, die einen Bogen um die GZSZ-Spin-offs gemacht haben. "Kann mich mal bitte jemand aufklären, warum Verena/Sarah jetzt wieder da ist?", fragte ein verwirrter Nutzer bei Instagram.

GZSZ-Fans machen ihrem Unmut bei Instagram Luft: "Was für eine hirnrissige Story"

Leon ist mit seiner neuen Frau Sarah in den Kolle-Kiez zurückgekehrt, was vielen GZSZ-Fans nicht schmeckt.
Leon ist mit seiner neuen Frau Sarah in den Kolle-Kiez zurückgekehrt, was vielen GZSZ-Fans nicht schmeckt.  © RTL / Rolf Baumgartner

Generell haben sich viele User bei der Social-Media-Plattform gelinde gesagt wenig begeistert über die Wiederkehr von Susan gezeigt und geäußert, was aber nicht an der Schauspielerin selbst, sondern in erste Linie an ihrer neuen Rolle liegt.

"Der größte Blödsinn, seit es die Serie gibt" oder "Was für eine hirnrissige Story. Die verstorbene Frau ist die neue Frau" und "Boah, nee! Das war echt nicht nötig. Warum musste Susan wieder zurückkommen?", beschwerten sich die Fans in der Kommentarspalte.

Andere gingen sogar noch weiter: "Ich werde ab heute nicht mehr gucken, das ist mir zu blöd", kündigte eine Followerin an und eine andere meinte: "So ein Quatsch. Erst Serientod, dann wieder da als jemand anderes. No-Go. Denke, ich mache Auszeit von GZSZ."

GZSZ: GZSZ-Star Iris Mareike Steen lässt tief blicken: "Atemberaubend schön"
Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ) GZSZ-Star Iris Mareike Steen lässt tief blicken: "Atemberaubend schön"

Dabei beanstandeten die User vor allem die viel zu große Ähnlichkeit zu Verena Koch. Man hätte demnach nicht nur mit einer anderen Augenfarbe, sondern beispielsweise auch mit "Haarfarbe, Brille, Zähne[n]" arbeiten können.

Die wenigen positiven Reaktionen musste man in der Kommentarspalte lange suchen: "Ist schön, dass sie wieder da ist❤️Welcome back, Susan🤗" und "Ich freue mich sooooo seeeehr. Susan ist so toll und die Lösung der Doppelgängerin ist super", freuten sich nur wenige Fans und ein weiterer bestätigte: "Ich find das gar nicht so blöd, jeder hat irgendwie einen Doppelgänger auf dieser Welt." (Rechtschreibung aller Zitate angepasst)

Im Endeffekt ist das alles natürlich wie immer reine Geschmackssache, aber fest steht: Susan Sideropoulos wird der Vorabendserie für einige Monate erhalten bleiben. Welche Abenteuer sie als Sarah Elsässer erleben wird, erfahrt Ihr wie immer montags bis freitags ab 19.40 Uhr bei RTL und jederzeit auf RTL+.

Titelfoto: RTL / Rolf Baumgartner

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ):