Maria Wedig verrät: GZSZ-Trennung von Nina und Leon sollte anders ablaufen

Berlin - Die Spatzen haben es schon lange von den Dächern gepfiffen: Bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" ist das nächste Traumpaar Geschichte - für Nina und Leon gibt es kein zurück mehr!

Schauspielerin Maria Wenig (37) hat in einem Interview gestanden, dass das Liebes-Aus von Nina und Leon für sie sehr überraschend kam.
Schauspielerin Maria Wenig (37) hat in einem Interview gestanden, dass das Liebes-Aus von Nina und Leon für sie sehr überraschend kam.  © TVNOW / Rolf Baumgartner

Das Liebes-Aus bei den beiden hat sich bereits über Wochen und Monate hinweg angedeutet. Nina war nach ihrem Wiedereinstieg bei W&L als Projektleiterin voll in ihrem Job eingespannt und fand nur noch wenig Zeit für ihren Liebsten.

Der war durch die Situation in der Beziehung zunehmend frustriert und hat sich daraufhin anderweitig vergnügt.

Mit der Produzentin Svenja ist es zwar bei einem Kuss geblieben - ihr Sex-Angebot hat Leon ausgeschlagen, was ihn vermutlich auch den Job in der Kochshow gekostet hat - allerdings hat das einstige Traumpaar sich nach und nach auseinandergelebt.

Auch Reden half da nichts mehr und Leon stellte schließlich verbittert fest, dass ihnen die Liebe verloren gegangen sei.

In einem RTL-Interview gestand Nina-Darstellerin Maria Wenig (37) nun, sehr überrascht von dem Beziehungs-Aus gewesen zu sein.

Hatten die Drehbuchautoren eine schmutzigere Trennung für Nina und Leon vorgesehen?

Nina und Leon kommen zu dem Entschluss, dass sie ihre Beziehung beenden müssen.
Nina und Leon kommen zu dem Entschluss, dass sie ihre Beziehung beenden müssen.  © TVNOW / Rolf Baumgartner

"Ich war tatsächlich geschockt und dachte nur: 'Wie kann es vorbei sein, bevor es überhaupt richtig angefangen hat!?' Ich war ziemlich überfahren und traurig", beschrieb die Schauspielerin ihre Gefühlslage, als sie von dem bevorstehenden Aus erfuhr.

Die Drehbuchautoren hatten der 37-Jährigen zufolge für die Trennungsszene ursprünglich ein anderes Szenario vorgesehen. Details verriet sie hierzu zwar nicht aber ihre weiteren Ausführungen deuteten eine weitaus schmutzigere Trennung an.

"Die Szenen waren ursprünglich anders geschrieben. Daniel und ich haben sehr dafür gekämpft, dass sie geändert wurden", gab sie preis.

Demnach hätten die beiden in ihre wenigen gemeinsamen Geschichten immer viel Herzblut gesteckt "und das wollten wir zum Schluss nicht anders handhaben", so Wedig.

Wie es für ihre Rolle nun in der Daily Soap weitergeht, weiß sie selbst noch nicht genau. Fakt ist, dass Leon und Nina erst einmal getrennte Wege gehen werden. Für ihre Figur wünscht sich Maria eigentlich erst einmal ein Single-Dasein: "Ich würde mir tatsächlich wünschen, dass sie erst einmal alleine bleibt und sich nicht wieder in eine Beziehung stürzt. Ich glaube, das wäre besser für sie."

Wie es für Nina und Leon weitergeht, das erfahrt Ihr in den kommenden Wochen bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (Mo. bis Fr. um 19.40 Uhr bei RTL und jederzeit auf TVNOW).

Titelfoto: TVNOW / Rolf Baumgartner

Mehr zum Thema GZSZ Schauspieler: