Lautes Stöhnen bei GZSZ: SIE hat Sex mit einem Geschäftspartner

Berlin - Seit der schmerzvollen Trennung von ihrer einst großen Liebe Leon sitzt Nina bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" auf dem Trockenen, was Liebe, Sex und Zärtlichkeit angeht, doch dann bietet sich ihr plötzlich eine Gelegenheit, die sie unmittelbar am Schopf packt.

Nina (r.) tun die Treffen mit ihren Freundinnen Yvonne (v.l.n.r.), Katrin und Maren zwar gut, doch sie bemerkt immer mehr, dass ihr nach der Trennung von Leon ein Mann in ihrem Leben fehlt.
Nina (r.) tun die Treffen mit ihren Freundinnen Yvonne (v.l.n.r.), Katrin und Maren zwar gut, doch sie bemerkt immer mehr, dass ihr nach der Trennung von Leon ein Mann in ihrem Leben fehlt.  © RTL / Rolf Baumgartner

Die toughe Geschäftsfrau hatte bis vor kurzem anscheinend noch sehr an dem Liebes-Aus zu knabbern.

Während ihr Verflossener mit seinem Sohn eine Auszeit genießt, die in dem Spin-off "Leon - Glaub nicht alles, was du siehst" verarbeitet wird, stürzt sich Nina mit vollem Elan in ihre Arbeit.

Dabei kommt ihr Liebesleben aber gehörig zu kurz und als sie dann auch noch versehentlich ein Foto von Leon liked, wird ihr bewusst, dass mit dem Trübsal blasen schleunigst Schluss sein muss.

Dieses Hula-Hula-Mädchen begeisterte als Erwachsene das GZSZ-Publikum
GZSZ Schauspieler Dieses Hula-Hula-Mädchen begeisterte als Erwachsene das GZSZ-Publikum

Doch wo soll sie auf die Schnelle einen geeigneten Partner finden? Auch hier kommt einmal mehr ihr Berufsleben ins Spiel, wie die GZSZ-Wochenvorschau zeigt.

Bei einem Auftrag für W&L macht sie die Bekanntschaft des Geschäftsmannes Florian, der einige Büros im "Tower" mieten will.

Beim Vertragsabschluss sprühen dann mächtig die Funken zwischen den beiden, bei musikalischer Untermalung, die man eher aus einem anderen Genre kennt und auch der nachfolgende Dialog reicht entweder gewollt oder unfreiwillig an dessen Qualität heran.

GZSZ: Nina und ihr Geschäftspartner Florian vergnügen sich in einem Hotelzimmer

Nina vergibt versehentlich einen Like für ein Foto ihres Verflossenen Leon. Nach diesem peinlichen Fauxpas wird ihr bewusst, dass sich in ihrem Leben dringend etwas ändern muss.
Nina vergibt versehentlich einen Like für ein Foto ihres Verflossenen Leon. Nach diesem peinlichen Fauxpas wird ihr bewusst, dass sich in ihrem Leben dringend etwas ändern muss.  © RTL

"Puh, das war unkompliziert", stellt Florian nach Unterzeichnung des Vertrages erleichtert fest. "Immer gern", entgegnet Nina ihm freudestrahlend.

"Ich fürchte, ich werde vorerst keine neuen Büros mehr brauchen", bemerkt der Geschäftsmann zu seinem Bedauern, was auch die Projektleiterin äußerst "Schade" findet.

Bei der Verabschiedung fasst Nina sich dann schließlich ein Herz. "Es hat mich sehr gefreut, Sie kennenzulernen", lässt Florian sie wissen. "Wie wäre es, wenn wir jetzt noch anstoßen?", schlägt sie ihm vor - ein Angebot, das er sehr gern annimmt.

Doch beim Anstoßen sollte es nicht bleiben, jedenfalls nicht im klassischen Sinne, wie die darauffolgende Sequenz zeigt.

In einem Hotelzimmer zieht sich eine Spur aus verstreuten Kleidungsstücken und Schuhen bis hin zum Schlafzimmer, aus dem lautes Stöhnen zu vernehmen ist.

Da ist Nina aber unerwartet und ungewohnt schnell zur Sache gekommen. Ob es bei einem Schäferstündchen mit Florian bleiben wird oder ob er der neue Mann an ihrer Seite werden könnte, erfahrt Ihr demnächst bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (Mo. bis Fr. um 19.40 Uhr bei RTL und jederzeit auf RTL+).

Titelfoto: RTL / Rolf Baumgartner

Mehr zum Thema GZSZ Vorschau: