Trauer um Julia: Alkoholkranke Obdachlose wusste, dass sie bald stirbt

Hamburg - Seit mehreren Jahren hatte die RTLZWEI-Doku "Hartes Deutschland" die obdachlose Julia aus Hamburg begleitet. Nachdem Funkstille herrschte und sie ins Krankenhaus kam, machten sich Freunde und Bekannte große Sorgen und rechneten mit dem Schlimmsten - das leider auch eintrat.

Julia (†38) war mehr als 20 Jahre lang alkoholabhängig.
Julia (†38) war mehr als 20 Jahre lang alkoholabhängig.  © RTLZWEI

Mehr als 20 Jahre lang war Julia abhängig von Alkohol. Auch harte Drogen kamen immer wieder hinzu.

"Ich habe irgendwas falsch gemacht in meinem Leben. Sonst wäre ich nicht hier. Da trink’ ich jetzt erst mal einen drauf", sagte die Hamburgerin vor wenigen Jahren und nahm einen kräftigen Schluck aus der Wodkaflasche.

Mit jedem dieser Schlücke zerstörte Julia ihren Körper mehr. Das wusste sie. Doch sie kam einfach nicht von der Flasche weg.

Traumberuf Reality-Star: So unterschiedlich reagieren TV-Zuschauer auf 23-Jährige
TV & Shows Traumberuf Reality-Star: So unterschiedlich reagieren TV-Zuschauer auf 23-Jährige

Der "Zwischenstopp Straße Obdachlosenhilfe Hamburg e. V." versorgte sie immer wieder mit Hilfsgütern, Essen und Getränken.

Die Mitarbeiterinnen Nici Kiegler und Sylvia Senger kannten Julia seit Jahren und wussten genau, wo sie diese antreffen können.

Nach einem Gefängnisaufenthalt, durch den sie trocken wurde, griff Julia schnell wieder zum Alkohol. Ihr Körper, der sich gerade von dem exzessiven Promille-Konsum erholt hatte, wurde direkt wieder strapaziert. Mit schlimmen Folgen.

Sie hatte fünf Kinder, die bei ihren Eltern, einer Pflegefamilie oder im Heim lebten.
Sie hatte fünf Kinder, die bei ihren Eltern, einer Pflegefamilie oder im Heim lebten.  © RTLZWEI

Hartes Deutschland: "Ich wusste, was die Ärzte über ihren Gesundheitszustand gesagt haben"

Im November 2021 ist sie im Alter von 38 Jahren verstorben - mutmaßlich an multiplem Organversagen.
Im November 2021 ist sie im Alter von 38 Jahren verstorben - mutmaßlich an multiplem Organversagen.  © RTLZWEI

Kiegler machte sich Sorgen um die Obdachlose.

"Ich glaube, dass ihr Körper das nicht mehr lange mitmacht." Eine Woche, nachdem der Verein Julia das letzte Mal gesehen hatte, wurde diese in eine Klinik eingeliefert. Wenige Wochen später verstarb sie am 10. November 2021 im Alter von 38 Jahren.

Senger geht von einem multiplen Organversagen bei Julia aus. "Ich wusste, was die Ärzte über ihren Gesundheitszustand gesagt haben."

"Hartes Deutschland": Lennox am Valentinstag gestorben
TV & Shows "Hartes Deutschland": Lennox am Valentinstag gestorben

Bei ihrem letzten Treffen habe Julia ihr gesagt, Angst vor dem baldigen Sterben zu haben.

Sie sollte recht behalten.

Am 11. Februar 2022 fand die Urnenbeisetzung statt. Der engste Familien- und Freundeskreis war anwesend.

Und auch Mitglieder des Obdachlosen-Vereins erwiesen der 38-Jährigen die letzte Ehre.

Julia hinterlässt fünf Kinder. Zwei leben bei ihren Eltern, zwei in einer Pflegefamilie und eines im Heim. Sie haben ihre Mutter an die Sucht verloren - viel zu früh.

Die neue "Hartes Deutschland"-Folge aus Hamburg zeigt RTLZWEI am Donnerstag (7. Dezember, 20.15 Uhr). Bei RTL+ gibt's sie schon jetzt.

Titelfoto: Bildmontage: RTLZWEI

Mehr zum Thema TV & Shows: