"Kampf der Realitystars"-Finale: Sala komplett verwüstet, Gewinner steht fest!

Thailand – Jetzt geht es um alles oder nichts! Im Finale von "Kampf der Realitystars" streiten sich die zehn verbliebenen Promis um den Titel und 50.000 Euro Preisgeld - doch nur einer fliegt als glorreicher Sieger zurück nach Deutschland.

Alle gegen Claudia Obert (59, 2. v.l.): Die Unternehmerin hat sich mit ihrer Toyboy-Story keine Freunde in der Sala gemacht.
Alle gegen Claudia Obert (59, 2. v.l.): Die Unternehmerin hat sich mit ihrer Toyboy-Story keine Freunde in der Sala gemacht.  © RTLZWEI

Die vorangegangenen Eliminierungs-Nächte überlebt haben Claudia Obert (59), Kader Loth (48), Silvia Wollny (56), Loona (46), Xenia Prinzessin von Sachsen (35), Jenefer Riili (30), Alessia Herren (19), Andrej Mangold (34), Gino Bormann (33) und Cosimo Citiolo (39).

Die Obert'sche Champagner-Liebhaberin konnte sich dank einer pikanten Toyboy-Schlagzeile sogar bereits einen von drei streng-limitierten Plätzen für die finale Entscheidung sichern. Das sorgt für ordentlich Zoff in der Sala.

Andrej verliest die mutmaßliche Skandal-Story laut vor versammelter Runde, doch Xenia wird der "Bullshit" schnell zu viel. "Das ist mir zu blöd", stürmt die Adelige - gefolgt von Loona und Gino - schon nach wenigen Sätzen von dannen. Unterstützung erfährt sie von Mama-Wollny: "Ich brauch mir keine Männer zu kaufen, um Zärtlichkeit und Liebe zu kriegen. Sie muss es ganz einfach", ätzt die Sittenhüterin drauflos.

GZSZ: Jo Gerner droht Gefängnisstrafe
GZSZ Vorschau GZSZ: Jo Gerner droht Gefängnisstrafe

Claudia nimmt's mit ihrer gewohnten Nonchalance und führt die Anfeindungen auf "Neid, Missgunst und Nicht-Wissen" zurück. "Ich hab halt Temperament wie Uli Hoeneß und du wie 'ne Nonne", keift die 59-Jährige an ihrem Weinglas vorbei in Richtung "Dienstmädchen" Xenia.

Am nächsten Morgen enthüllt der "Starblitz" die große Regeländerung fürs Finale und bittet die Kandidaten ein letztes Mal zur "Wand der Wahrheit". Stellt sich heraus, dass Andrej auf der Sympathie-Skala nicht so schlecht abschneidet, wie gedacht (Platz 6). "Schleimerin" Loona ist bei den Zuschauern am beliebtesten (Platz 1), Kader die größte Unsympathin (Platz 10), direkt vor der Obert (Platz 9).

Claudia Obert (59): Auf den Schreck erstmal ein Gläschen.
Claudia Obert (59): Auf den Schreck erstmal ein Gläschen.  © RTLZWEI
Andrej Mangold (34) darf ein letztes Mal an der "Wand der Wahrheit" herummengen.
Andrej Mangold (34) darf ein letztes Mal an der "Wand der Wahrheit" herummengen.  © RTLZWEI

Andrej Mangold sichert sich den zweiten Final-Platz

Hektik im Schilderwald: Die Promis kämpfen um den zweiten Final-Platz.
Hektik im Schilderwald: Die Promis kämpfen um den zweiten Final-Platz.  © RTLZWEI

Dann wird es ernst: Beim vorletzten Spiel entscheidet sich, wer den zweiten Final-Platz ergattert. Die Realitystars - alle außer der gesetzten Claudia - müssen Fragen über ihre Mitstreiter beantworten, indem sie im Schilderwald den passenden Stock finden und zu ihrem Platz sprinten. Ganz nach "Reise nach Jerusalem"-Prinzip wird dabei ausgesiebt.

Profi-Basketballer Andrej kann mit Kondition punkten und setzt sich letztendlich im Duell gegen Jenny durch - Finalist Numero 2 steht fest! Gino hat für die Pleite seiner Busenfreundin eine einleuchtende Erklärung parat: "Sie muss halt sehr kämpfen mit ihren Kilos, weil sie hat Extra-Brüste, das wiegt was. Weißte, das klatscht halt." Schweres Schicksal.

Zurück in der Sala fließt der Alkohol bei einer All-White-Party nicht nur bei Claudia in Strömen. Entsprechend fit sind die Feierfreunde am Tag der Entscheidung - nicht. Oder zumindest nur so halb. Immerhin haben es die acht übrigen Final-Anwärter bis zur nächsten - und allerletzten - Challenge nicht weit.

Rote Rosen: "Rote Rosen": Katrins Familie gaukelt ihr ein falsches Leben vor, doch die kommt dahinter
Rote Rosen "Rote Rosen": Katrins Familie gaukelt ihr ein falsches Leben vor, doch die kommt dahinter

An der Sala-Rückseite warten Umschläge, gefüllt mit jeweils einem Namen, auf die Kandidaten. Diese müssen nacheinander innerhalb des Star-Domizils versteckt werden. Danach wird gesucht. Der letzte Umschlag, der gefunden - beziehungsweise nicht gefunden - wird, gewinnt und benennt den dritten Finalisten.

Am letzten gemeinsamen Abend geht es bei den Promis hochprozentig zur Sache.
Am letzten gemeinsamen Abend geht es bei den Promis hochprozentig zur Sache.  © RTLZWEI
Die wilde Umschlag-Suche hinterlässt die Sala unbewohnbar.
Die wilde Umschlag-Suche hinterlässt die Sala unbewohnbar.  © RTLZWEI

Silvia Wollny spottet über Claudia Obert: "24/7 bedröhnt"

Silvia Wollny (56, l.) und Claudia Obert (59) fahren die Krallen aus.
Silvia Wollny (56, l.) und Claudia Obert (59) fahren die Krallen aus.  © RTLZWEI

Und die Wettstreiter nehmen keine Rücksicht auf Verluste. Nach mehr als zwei Stunden (!) ist die Sala komplett verwüstet. Gardinenstangen werden runtergerissen, die Betten auf links gekippt und sogar die "Wand der Wahrheit" mit plumper Gewalt niedergefetzt.

Bis Kader (es sei ihr gedankt) den erlösenden Jubelkreischer ausstößt. Loonas Umschlag bleibt verschollen und sichert der "Bailando"-Sängerin den letzten Finalplatz neben Claudia und Andrej. Die anderen Sieben schauen in die Röhre, dürfen bei der Siegerehrung aber Jury spielen.

Als Hilfestellung vor der alles entscheidenden Abstimmung per Goldmünze, werden den Promis Zitate ihrer Mitstreiter vorgelegt, die richtig zugeordnet werden müssen. Bei Wollny-Mutti Silvia tun sich ungeahnte Abgründe auf. Das Großfamilien-Oberhaupt wagt es doch glatt, sich über den Alkoholkonsum der Obert zu mokieren. Und dann auch noch hinter ihrem Rücken!

"Die ist doch 24/7 bedröhnt, die könnte ich als Schnapsflasche in den Eisschrank stellen und am nächsten Tag saufen." Eine Erkenntnis, die bei Claudia schlechter ankommt als alkoholfreier Sekt. "Ich hätte gedacht, dass man als Mutter von elf Kindern mehr Plan hat von Menschen. Jetzt haste bei mir verspielt", wirft die mutmaßliche Schnapsdrossel Silvia den Fehdehandschuh hin, die ihrerseits kleinlaut Amnesie vortäuscht.

Für die Siegerehrung haben sich sogar die Pleite-Kandidaten noch einmal aufgebrezelt.
Für die Siegerehrung haben sich sogar die Pleite-Kandidaten noch einmal aufgebrezelt.  © RTLZWEI
Loona (46, l.) erfährt, dass die der "Realitystar 2021" ist und schluchzt drauflos. Andrej Mongold (34) und Claudia Obert (59) belegen Silber und Bronze.
Loona (46, l.) erfährt, dass die der "Realitystar 2021" ist und schluchzt drauflos. Andrej Mongold (34) und Claudia Obert (59) belegen Silber und Bronze.  © RTLZWEI

Loona wird mit großer Mehrheit zum "Realitystar 2021" gekürt

Dann schlägt die letzte Stunde der Wahrheit. Die Top 3 halten nach Aufforderung von Moderatorin Cathy Hummels (33) ihre Abschluss-Plädoyers. "Wer mich jetzt noch nicht liebt, der wird mich nie lieben. Aber dann ist es eben so", scheitert Claudia an der Eigenwerbung, während Loona auch Andrej den Sieg gönnen würde.

Für so viel Selbstlosigkeit gibt es ganze fünf Münzen. Nur Alessia und Cosimo stimmen für den Ex-"Bachelor", die Obert geht komplett leer aus. Damit ist alles klar: Loona ist die strahlende Gewinnerin des "Meistergürtels der Reality" sowie von 50.000 Euro!

Die komplette Final-Folge von "Kampf der Realitystars" gibt es im Stream bei TVNOW zu sehen.

Titelfoto: Montage: RTLZWEI

Mehr zum Thema Kampf der Realitystars: