Geht Yeliz Kocs neues Dating-Format zu weit? "Eine Show, die Beziehungen zerstört!"

Hannover – Ab dem 29. Dezember ist es endlich so weit: Yeliz Koc (29) sucht im Rahmen des neuen Datingformats "Make Love, Fake Love" eine neue Liebe. Um ihren Fans die Wartezeit ein bisschen zu versüßen, gab es jetzt schon mal eine 20-minütige Kostprobe der neuen RTL-Show. Und allein der kleine Ausschnitt stößt manchen Zuschauern schon sauer auf.

Bei "Make Love, Fake Love" steht Yeliz Koc (29) im Mittelpunkt. Sie muss herausfinden, welcher Mann es ernst mit ihr meint.
Bei "Make Love, Fake Love" steht Yeliz Koc (29) im Mittelpunkt. Sie muss herausfinden, welcher Mann es ernst mit ihr meint.  © RTL+

Seit Monaten wartet die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin darauf, endlich ihr neues – im wahrsten Sinne des Wortes – Herzensprojekt vorstellen zu können. Doch schon nach der ersten Vorschau hagelt es Kritik.

Das Problem: Anders als bei anderen Kuppelshows suchen nicht alle Kandidaten bei "Make Love, Fake Love" ihre große Liebe in Yeliz. Sondern sie muss herausfinden, wer es ernst mit ihr meint und wer eigentlich gar nicht Single ist.

Pikant ist vor allem, dass die Freundinnen der vergebenen Männer ihre Liebsten bei ihrer "Fake-Love" beobachten. Und die ersten 20 Minuten der ersten Folge lassen erahnen, dass der ein oder andere dann doch mal vergisst, dass er die Liebe eigentlich nur faken soll.

"Goodbye Deutschland"-Sabrina bereut Auswanderung schon am ersten Tag: "Sitz' hier in so einem Loch"
Goodbye Deutschland! Die Auswanderer "Goodbye Deutschland"-Sabrina bereut Auswanderung schon am ersten Tag: "Sitz' hier in so einem Loch"

Zu sehen sind heiße Bettszenen und entsetzte Freundinnen vor dem Bildschirm.

"Die Show ist kein Geld der Welt wert!"

Yeliz verteidigt ihre Show vor kritischen Fans. Sie habe keine Sekunde bereut.
Yeliz verteidigt ihre Show vor kritischen Fans. Sie habe keine Sekunde bereut.  © Screenshot/Instagram/_yelizkoc_

Für manche Fans ein No-Go: "Du weißt, wie es jemandem geht, der betrogen wurde und hier schauen die Frauen auch noch zu?", schreibt zum Beispiel eine Userin auf Instagram und spielt auf Yeliz' Erfahrungen mit Johannes Haller (34) an. "Eine Show, die Beziehungen zerstört, das ist doch wohl ein Schritt zu weit und kein Geld der Welt wert."

Yeliz ließ die Kritik nicht lange auf sich sitzen und antwortete prompt in ihrer Instagram-Story: "So braucht mir schon mal keiner zu kommen", schreibt die ehemalige "Kampf der Realitystars"-Teilnehmerin wütend.

"Die Frauen, die mit ihren Männern an der Show teilnehmen, haben sich dafür entschieden und wissen, wie es abläuft." Und sie habe von den Männern ja nicht gewusst, wer Single ist und wer nicht.

Penis-Griff von Reality-Star in RTL-Show? "Lass die Hände da weg!"
RTL Penis-Griff von Reality-Star in RTL-Show? "Lass die Hände da weg!"

Die junge Mutter betonte aber auch nochmal, dass sie keine Sekunde der Show bereut.

Titelfoto: RTL+

Mehr zum Thema Make Love, Fake Love: