Promi Big Brother, Tag 6: Der Nächste fliegt aus dem Container - und zwar SOFORT!

Von Björn Strauss

Köln - Fast-Polizistin Emmy und Frau Bähm berichten an Promi-BB-Tag 6  von tragischen Erlebnissen aus ihrer Vergangenheit. Der Beton-Mischa musste ausziehen – und zwar ins Märchenschloss. Nun trennt ihn die fette Schlossmauer von seiner Auserwählten Adela... Und ein Störenfried ist SOFORT raus.

"Ich war in einem Kinderheim in Spanien, mit kriminellen Jugendlichen und unbegleiteten Minderjährigen", erinnert sich Emmy.
"Ich war in einem Kinderheim in Spanien, mit kriminellen Jugendlichen und unbegleiteten Minderjährigen", erinnert sich Emmy.  © Sat.1

Emmylein und Katyly erinnern sich an dunkle Kinder-Tage. "Ich war in einem Kinderheim in Spanien, mit kriminellen Jugendlichen und unbegleiteten Minderjährigen", erinnert sich Emmy. 

"Meine Mama hat mich einfach verlassen – von einem Tag auf den anderen. Sie ist nach Deutschland zurück und hat meinen Ausweis mitgenommen. Somit war ich ohne Papiere und ohne die Sprache zu sprechen da."

"Die waren dort auch echt gewalttätig. Ich war voller blauer Flecke. Dass sie mich verlassen hat, diese Wunde ist bei mir nie verheilt. Ich weine deshalb bis heute noch oft."

Weitere traurige Offenbarungen gibt's wegen Ikke/Matthias. "Du hast dich früher geritzt, oder?", will er von Katy wissen. Katy hat sichtbare Narben. Die Drag-Künstlerin gibt zu: "Ja, ich hatte echt Probleme. Ich bin einfach eine Zeitlang nicht klargekommen mit allem: Depressionen, Traurigkeit. Da war ich 14, 15." 

Sympathisch, wunderschön, aber sehr traurig - Katy Bähm

Adela hat Schmetterlinge im Bauch - wegen Beton-Mischa.
Adela hat Schmetterlinge im Bauch - wegen Beton-Mischa.  © Sat.1

Einer seiner engsten Freunde nahm sich mit 24 Jahren das Leben. Katy "hatte keine Zeit für ihn in dem Moment". Er macht sich Vorwürfe deshalb. Das berührt die bunte Künstlerin noch immer tief.

(*Und uns, die Zuschauer, auch...)

Er, die Katy, wollte immer "der gute Sohn sein". Es gelang in den Augen der Familie oft nicht... "Aber: Ich habe nichts falsch gemacht. Ich bin mit mir glücklich." (*Richtig so, Katy!)

Frau Bähm hatte Angst, dass sie nicht akzeptiert wird, erklärt sie weiter im Sprechzimmer. (*Aber nicht doch, Frau Bähm! Du bist gut, wie Du bist. Punkt.)

Schluss mit Emotionen - ab zur Liebe! Die junge Love-Story zwischen Beton-Mischa und Dingens Adela nimmt Fahrt auf! Kommen hier Janine-Tobi-TV-Gefühle wie in Staffel 7 auf (*yep, Sex sells!)?

Vom Mischa und seiner Frau: Fummeln erlaubt, Küssen verboten!

"Mein bester Freund hat sich das Leben genommen", Katy war sehr nachdenklich und emotional.
"Mein bester Freund hat sich das Leben genommen", Katy war sehr nachdenklich und emotional.  © Sat.1

"Seid ihr beiden denn jetzt eigentlich zusammen", fragt Ex-Tawil Jasmin. Verlegenes Kichern... "Wir kennen uns doch mal gerade fünf (sieben!) Tage", wiegelt Mischa männlich ab. 

"Habt ihr schon geknutscht?", legt Yoga-Jasmin nach. "Nein, das machen wir hier auch nicht", so Mischa (*ist ja keine Dating-Show!). "Was langsam währt, ist ähm, - ach keine Ahnung!", sagt Fast-Goethe Mischa!

"Habt ihr schon Schmetterlinge im Bauch?" 

Endlich gibt es ein "Ja". "Ich habe schon welche" (*Insekten im Bauch!), gesteht Dichterfürst Micha. Adela stöhnt beherzt: "Ich auch!" 

Love-Story? Beton-Mischa ist "angeliebt", meint er.
Love-Story? Beton-Mischa ist "angeliebt", meint er.  © Sat.1
Vermisst seine Adela: Beton-Mischa sucht das Gespräch durch die Schlossmauer.
Vermisst seine Adela: Beton-Mischa sucht das Gespräch durch die Schlossmauer.  © Sat.1
Die Turteltauben Mischa und Adela...
Die Turteltauben Mischa und Adela...  © Sat.1
Ein Neuer? Nein! Ikke ist nun Matthias!
Ein Neuer? Nein! Ikke ist nun Matthias!  © Sat.1

Senay geht freiwillig und fliegt SOFORT raus! Er darf keinen mehr sehen...

Flog sofort raus: Szene-Bart Senay durfte niemandem mehr "auf Wiedersehen" sagen, nachdem er raus wollte.
Flog sofort raus: Szene-Bart Senay durfte niemandem mehr "auf Wiedersehen" sagen, nachdem er raus wollte.  © Sat.1

Der Rumpel-Bart macht wieder einen auf Aufstampf-Zwerg. Das ist erneut nicht angenehm zu beobachten (*er lässt das Übliche vom Stapel - TAG24 berichtete). Außerdem muss der Wirr-Zwerg beim Knusper-Penny einkaufen... Es gilt, für 9 Euro zu shoppen. Statt Nudeln und Nutella müssen die Bewohner mit Karotten, Zwiebeln, Kartoffeln und Reis auskommen. (*Klingt nicht sooo lecker...)

Im Sprechzimmer fasst der aufbrausende Graubart plötzlich den Entschluss, auch "das Haus zu verlassen. In ihm stirbt etwas, und einige bringen das Schlechteste in ihm hervor" (*stimmt, das hat er oft bewiesen!). Er will seinen Stolz mitnehmen! (*Bitte, was???) Man warf ihm schließlich Aggressionen vor... 

Das gab es noch nie: Er darf sich NICHT von den anderen verabschieden, muss SOFORT raus... Wenn das so weitergeht, ist der Container 2020 in drei Tagen leer. Schließlich ist auch die Schwester einer Berühmten (Dschenny) bereits freiwillig raus... 

Luxus-Emmy wird ebenfalls verfrachtet. Und zwar in den Wald zu Karotten, Zwiebeln und Armut. Tja, die Zuschauer sind hart, aber gerecht. Und der verliebte Mischa darf auch rüber. Zu seinen "Schmetterlingen" - ihn freut's, während Emmy zutiefst traurig ist.

Titelfoto: Sat.1

Mehr zum Thema Promi Big Brother:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0