"Shopping Queen"-Finale in Berlin: Mit Säbelrasseln zur Pocahontas-Königin?

Berlin - Finale bei "Shopping Queen" in Berlin! Als letzte Kandidatin muss Fabienne (33) das Motto "Aus Alt mach Neu!" auf den Laufsteg bringen, bevor Modeguru Guido Maria Kretschmar (57) die Königin der Woche kürt.

Fabienne (33) verliebt sich sofort in ein Kleid im Ethno-Look und sieht sich damit auf einem Festival.
Fabienne (33) verliebt sich sofort in ein Kleid im Ethno-Look und sieht sich damit auf einem Festival.  © RTL / Constantin Ent.

Fabienne beschreibt ihren Modestil als sportlich und schick. Second Hand ist auch für sie Neuland. Doch die Regionalleiterin einer Software- und IT-Firma ist optimistisch.

Als die Mitstreiterinnen auf ihrer Dachterasse in Berlin-Mitte eintreffen, staunen sie nicht schlecht. Fabiennes Freund Pierre (35) köpft kurzerhand eine Sektflasche mit einem Säbel. Das sorgt für große Aufregung und viel Applaus.

Mit Shoppingbegleitung Vivien (31) ist im ersten Vintage-Laden schnell ein Secondhand-Kleid im Ethno-Look gefunden. Das Kleid mit Materialmix lässt einen sofort an ein Festivaloutfit denken. Fabienne hat Glück, denn das Kleid ist sogar um 50 Prozent reduziert. Für 69,50 Euro wandert es als It-Piece in den Shopping-Beutel.

Shopping Queen: Hammer-Stiefel machen Guido ganz heiß
Shopping Queen Shopping Queen: Hammer-Stiefel machen Guido ganz heiß

Als Guido das Secondhand-Teil sieht, ist er wenig begeistert. "An das Kleid muss ich mich erst einmal gewöhnen. Es sieht aus wie eine Gardine." Der Modepapst denkt dabei an Pocahontas, Native Americans und Cowboys und tut sich mit der politisch korrekten Bezeichnung für das gefundene It-Piece schwer. Begeistert scheint er davon nicht zu sein.

Mit dem Zauber des Ethno-Looks zur Pocahontas-Königin?

An Tag vier suchte Cara (56) nach dem passenden Secondhand-Teil, um das Motto der Berliner-Woche "Aus alt mach Neu!" zu erfüllen.
An Tag vier suchte Cara (56) nach dem passenden Secondhand-Teil, um das Motto der Berliner-Woche "Aus alt mach Neu!" zu erfüllen.  © RTL / Constantin Ent.

Passend zu dem Ethno-Kleid findet Fabienne in einem anderen Laden Stiefeletten, Ohrringe, Ringe und eine Gürteltasche für insgesamt 255 Euro. Da das Kleid leicht durchsichtig ist, muss noch schnell ein Unterkleid her. Für 50 Euro wandert auch dieses in die Tasche. Damit ist ihr Outfit komplett.

In der Drogerie deckt sich die 33-Jährige mit viel Glitzer ein und schmälert ihr Budget um weitere 37 Euro. Im Eiltempo geht es dann zum Friseur. Dieser zaubert ihr eine Festival-Frisur mit reichlich Glitzer in den Haaren.

Wie wird Fabiennes unerwarteter Look bei den Ladies und "Shopping Queen-Papa" ankommen? Guido mag das Kleid überhaupt nicht und findet es gar nicht schön. Trotzdem ist es ein "mega Festivallook", sagt der Mode-Guru. Bei den Mitstreiterinnen kommt Fabiennes Outfit hingegen extrem gut an. Mit satten 37 Punkten geht die 33-Jährige zunächst in Führung.

Shopping Queen kommt nach Dresden und Augsburg! Willst Du dabei sein?
Shopping Queen Shopping Queen kommt nach Dresden und Augsburg! Willst Du dabei sein?

Doch das Highlight der Second-Hand-Woche in Berlin steht noch aus: die Punktevergabe von Guido.

Maria (32, 3. Platz) und Cara (31, 4. Platz) bekommen jeweils sieben Punkte, Elisabeth (30, 5. Platz) und Fabienne (37, 1. Platz) erhalten jeweils acht Punkte. Silvia (33, 2. Platz) erhält neun Punkte. Damit darf sich Fabienne mit insgesamt 45 Punkten über den "Shopping Queen"-Titel und 1000 Euro freuen.

"Der Zauber des Ethno-Looks" hat gewirkt", fasst Guido die Leistung der Berlinerin zusammen.

Die komplette fünfte Folge der Berliner "Shopping Queen"-Ausgabe seht Ihr bei RTL+. Nächste Woche geht's dann in Düsseldorf mit neuen Kandidatinnen und neuem Motto weiter.

Titelfoto: RTL / Constantin Ent.

Mehr zum Thema Shopping Queen: